Latitude D 430 fährt nicht mehr hoch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Latitude D 430 fährt nicht mehr hoch

      Hallo im Forum,

      ich weiß, das Modell ist schon älter (wie ich) - aber eben bisher zuverlässig, schön klein und erfüllte immer seinen Zweck.

      System ist ein Ubuntu 18.04 (LTS), aber unabhängig davon startet der Läppi nicht mehr. Auch nicht von einer CD oder einem Stick. BIOS ist o.k., dann kommt der Bootlader (grub) und die ersten paar Befehle werden angezeigt (quiet splash ist aus). Nach ein paar Sekunden schaltet das Teil aus und beginnt von vorn. Angezeigt wird LED1 (die linke, eine 9).

      Vom Stick oder einer CD passiert dasselbe: Das System läuft los, aber nach 3 - 4 Sekunden schaltet der Läppi ab und fängt von vorn an. Anzeige 9 bei den 3 LEDs.
      Nur mit Batterie oder ohne Batterie oder mit einem anderen Netzteil - immer dasselbe. Der Lüfter läuft und ich habe das Innenleben auch sauber gehalten.

      Kann mir jemand mit gutem Ratschlag helfen? Vielen Dank im Voraus!

      Saludos aus Paraguay

      tomue


      Ergänzung: Die Test´s laufen alle ohne Fehler, das hatte ich vergessen zu erwähnen.
    • Hallo. es könnte sein, dass der Speicher einen Defekt hat, ich würde mal die Speicherbausteine wechseln und einzeln prüfen...ggf versuchen andere Bausteine einzubauen.
      Gruß
      Horst

      ________________________________________________________________________________________________
      XPS 17 L702x ( I7-2670QM) 250 GB SSD, 750GB HD, 3 GB NVidia GT 555M 3D, 16 GB Ram und noch mehr Schnickschnack

      Win10
    • Hallo, auch ich würde hier als erstes auf Speicher RAM tippen.
      Wenn du 2 Riegel verbaut hast, dann solltest du diese einzeln nacheinander Testen.
      Hatte mal ein ähnliches Problem was ich so lösen konnte.

      Gerne lesen wir was daraus geworden ist ;)
      cu @all trance-master
      XPS 13 2-in-1 (7390) White Edition),
      WIN 10 64Bit,
      13,4" 16:10 FHD+ WLED Touch-Display (1.920 x 1.200),
      i7-1065G7,
      512GB PCIe NVMe x4 Solid State-Festplatte,
      16GB RAM,
      VOS 18.08.2023
    • Hallo und danke Euch für den Tipp. Das werde ich morgen machen. Ich hatte den Speichertest halt ein paar Stunden laufen und da kam kein Fehler. Aber getauscht habe ich den Riegel noch nicht.

      Ich melde mich und werde berichten, klar. Danke noch mal und Saludos

      tomue
    • Hallo wieder,

      es hat einen Tag länger gedauert, aber der steckbare Speicherriegel ist es nicht. Und das andere 1 GB, welches fest auf dem Motherboard sitzt, kann ich ja nur per Test prüfen und da läuft es stundenlang ohne Fehler.
      Auch bei den Diagnosetest´s geht der Laptop nicht aus. Erst, wenn ein System gestartet wird, kommt der Fehler und eben bei jedem System, egal ob von der HDD, einem Stick oder einer CD / DVD.
      Die Diagnose im BIOS bringt als einzige "Bedenklichkeit", daß die Batterie ersetzt werden sollte. Gut, die ist alt, aber etwa eine Stunde läuft sie noch und auch, wenn ich den Laptop ohne Batterie betreibe, kommt der beschriebene Fehler.
      ?( Was gibt´s noch zu probieren? Ich bin ziemlich ratlos. Es ist, als wenn da ein Zwerg drin sitzt und ein paar Sekunden nach Beginn des Systemladens "Reset" drückt.

      Saludos

      tomue
    • Nun ja, wenn ich genau weiß, daß die Batterie die Ursache ist, werde ich das machen. Aber normalerweise muß ein Laptop doch auch ohne Batterie, nur mit Netzteil, hochfahren. Jedenfalls machen das alle anderen Modelle, die ich kenne.
      Wenn nun die Ursache hier z.B. ein kaputtes Motherboard ist, dann lohnt es sich kaum, eine neue Battrie zu kaufen. Und da möchte ich schon erst mal sicher gehen.

      Saludos

      tomue
    • Du kannst ja einen bei Amazon kaufen, du hast ja auch ein Rückgaberecht :D
      Gruß
      Horst

      ________________________________________________________________________________________________
      XPS 17 L702x ( I7-2670QM) 250 GB SSD, 750GB HD, 3 GB NVidia GT 555M 3D, 16 GB Ram und noch mehr Schnickschnack

      Win10
    • Starte mal ohne USB-Geräte. Zieh alles ab. Maus, CD-Laufwerk, Netzwerk. Schalte WLAN ab.

      Reicht das nicht, deaktiviere im BIOS sämtliche Energieoptionen.

      Ich glaube bei der D-Serie gabs auch immer mal Probleme mit den USB-Ports oder dem Plattencontroller. Nur das Windows XP vom mitgelieferten Installationsdatenträger konnte korrekt starten. Ist aber zu lange her, als dass ich mich da noch genau dran erinnern könnte. Ein anders System als XP hab ich auf meinem D420 auch nie zum Laufen bekommen.
      XPS 13-7390 2-in-1: Core i7-1065G • 32GB DDR4 • Iris Plus • 3840x2400 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
      XPS 13-9350: Core i7-6560U • 16GB DDR3 • Iris540 • 3200x1800 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
      XPS M1330: Core2Duo T9300 • 4GB DDR2 • GeForce 8400M GS • 1280x800 • 512GB SATA-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
    • Hallo wieder und Danke für Eure Tipps.

      CdH401:

      Abgesehen davon, daß es schwierig ist, hier etwas herzubekommen per Versand, will ich schon erst wissen, ob es wirklich an der Batterie liegt. Wie ich schon schrieb, wenn man die Batterie rausnimmt, sollte der Laptop mit dem Netzteil laufen. Jedenfalls hat er das immer gemacht.

      anpera:

      Habe ich eben alles durchprobiert, hilft leider auch nicht.

      Das Gerät ist Jahrelang gut mit Win7 und dann mit L-Ubuntu gelaufen und ich hatte nie Probleme mit der Installation oder dem Betrieb,

      Saludos

      tomue
    • Dann bleibt dir wohl nichts anders übrig, als dir einen neuen oder gebrauchten zu kaufen.....schade eigentlich.
      Gruß
      Horst

      ________________________________________________________________________________________________
      XPS 17 L702x ( I7-2670QM) 250 GB SSD, 750GB HD, 3 GB NVidia GT 555M 3D, 16 GB Ram und noch mehr Schnickschnack

      Win10
    • Letzte Idee: BIOS-Batterie.
      Zieh mal die BIOS-Batterie ab und versuche ob er dann startet. Meistens ist das eine CR2032-Knopfzelle irgendwo auf dem Mainboard, bin aber nicht mehr sicher, ob das bei dem Kleinen auch so war.
      Leere Batterien machen normalerweise nix, außer dass ohne Strom ein paar BIOS-Einstellungen auf Defaultwerte gesetzt werden und die interne Uhr nicht mehr funktioniert. Ist die Batterie aber so alt, dass sie defekt ist und z.B. einen Kurzschluss verursacht, kann das die seltsamsten Fehler hervorrufen. Dann ist es besser, ohne Batterie zu arbeiten statt mit einer defekten Batterie.
      XPS 13-7390 2-in-1: Core i7-1065G • 32GB DDR4 • Iris Plus • 3840x2400 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
      XPS 13-9350: Core i7-6560U • 16GB DDR3 • Iris540 • 3200x1800 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
      XPS M1330: Core2Duo T9300 • 4GB DDR2 • GeForce 8400M GS • 1280x800 • 512GB SATA-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
    • Danke Euch für die Antworten. Nee, Biosbatterie hatte ich schon getauscht, ist es auch nicht.
      Ja, schade. Aber ich werde weiter experimentieren und suchen. Für weitere gute Tipps bin ich dankbar und sollte ich die Ursache noch finden, werde ich mich melden.

      Saludos

      tomue