Windows vs Dell vs Software-Updates

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Windows vs Dell vs Software-Updates

      Hallo!

      Kurz mein Background:
      Habe mein Leben lang Windows benutzt, als dann damals Windows 10 rauskam, habe ich jedoch die Gelegenheit genutzt und bin auf Linux (Debian) umgestiegen, was ich auch bis heute auf meinem Desktop PC nutze und nie bereut habe :)

      Für mein bevorstehendes Duales Studium, in dem ich auch größtenteils beruflich mit Windows zu tun haben werde, habe ich mir jetzt ein XPS 17 (gebraucht, mit Garantie von Dell, die ich zeitnah verlängern werde) zugelegt, auf dem jetzt Windows 10 Pro läuft - werde mich jetzt einfach mal darauf einlassen, aber es hat sich doch einiges verändert, seit ich Windows das letzte mal genutzt habe.

      Bisher durfte ich weder mit dem Trackpad, noch mit sonstigen bekannten Kinderkrankheiten des Modells Bekanntschaft machen. :)

      Ich muss jetzt noch für ein paar liebgewonnene Programme, die ich unter Linux nutze, brauchbare Windowsalternativen finden, aber das sollte nicht das große Problem sein.

      Vielmehr beschäftigt mich gerade die Frage, wie ich mein XPS17 jetzt so einrichten kann, dass folgende Updates regelmäßig und zuverlässig automatisch gemacht werden:

      - alle Windows Updates
      - DELL Treiber
      - Firmwareupdates etc.

      Ich nutze den Rechner zwar „nur“ fürs Studium, welches rein von den PC-Anforderungen eher Office-lastig sein wird (also keine überdurchschnittlichen Grafikangelegenheiten etc.), trotzdem wärs mir natürlich recht, wenn alles immer schön aktuell gehalten wird, um langfristig einfach Fehlern vorzubeugen, nach dem Motto „Vorsorge ist besser als Nachsorge“ :)

      Jetzt habe ich an verschiedenen Stellen schon zu dem Thema recherchiert, bin mir aber nicht sicher, ob (und wenn ja welche) DELL- /Firmwareupdates direkt über das Windowsupdate mit installiert werden, oder ob ich da noch ein Extra Tool von Dell installieren muss? Mir würde im Prinzip auch schon ein Reminder reichen, der mich erinnert, wenn bspw. ein neues BIOS Update verfügbar ist.

      Ich erinnere mich an meine damalige Windows 7 Zeit, da hatte ich mal eines dieser ganzen „System Cleaner und Optimierungsprogramme“ installiert, das mir dann von jeder installierten Software regelmäßig gezeigt hat, wenn Updates verfügbar waren, und diese auch direkt installiert hat.
      War aber damals alles mit Werbung überfrachtet und alles andere als effizient. Gibt es hier ein effizientes Tool, das sowas ebenso erledigen kann? (zur Not auch kostenpflichtig)


      BezüglichSicherheit/Antivirus ist es ähnlich:
      Möchte das windowseigene „Windows Defender“ nutzen und keine weitere Antivierensoftware installieren. Es sei denn es gibt hier noch was wirklich gutes als Ergänzung von Dell?


      Möchte so wenig unnötige Software wie nur möglich auf dem System haben, die sich womöglich noch in die Quere kommt. Habe aber leider noch nicht so ganz verstanden, welche Updates worüber gemacht werden, und was hier wirklich essentiell und wichtig im Sinne von vorbeugend ist, und was lediglich irgendwelche Optimierungs-Suiten und eher Spielereien sind.

      Über eure konstruktiven Beiträge würde ich mich sehr freuen!

      Viele Grüße
      Matze
      XPS 17 - 9700 (YHC1H)
      FHD+ | i7-10750H | GTX1650Ti | 32GB RAM | SSDs: 1TB + 250GB | Xubuntu 20.04LTS | BIOS: v1.9.2.
    • Windows-Update alleine sollte bei aktuellen Dell-Modellen eigentlich ausreichen. Treiber und Firmware werden als optionale Updates angeboten und nicht automatisch installiert. Das kannst du ggf. mit der Dell-Update-Software einrichten.
      Andere Dell-Software ist nicht notwendig und würde ich auch komplett deinstallieren bzw. gar nicht erst installieren. Insbesondere die immer wieder (bei allen Herstellern) mit Sicherheitslücken auffallenden Remote-Support-Komponenten...

      Von Optimierungssoftware halte ich nichts.
      Die meisten Windows-Programme haben eine eigene integrierte Lösung für Updates und Store-Apps werden über den Store aktualisiert, ohne dass permanent im Hintergrund etwas werkeln muss.

      Windows Defender ist gut und mehr als ausreichend.
      XPS 13-7390 2-in-1: Core i7-1065G • 32GB DDR4 • Iris Plus • 3840x2400 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
      XPS 13-9350: Core i7-6560U • 16GB DDR3 • Iris540 • 3200x1800 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
      XPS M1330: Core2Duo T9300 • 4GB DDR2 • GeForce 8400M GS • 1280x800 • 512GB SATA-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64