UHD-Display Stromverbrauch bei FHD Auflösung geringer?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • UHD-Display Stromverbrauch bei FHD Auflösung geringer?

      Hallo Community,

      erstmal Danke für die Aufnahme. Ich freue mich schon auf interessante Diskusionen.
      Ich hoffe da ich im richtigen Forum gelandet bin. Es geht zwar nicht um Hardware Probleme aber doch sehr stark um Infos zur Hardware.

      - Habe als Heim/Sofa/Office Maschine gerade ein Thinkpad T450s aus 2015. Das war ganz in Ordnung aber es wurde recht langsam. Jetzt hab ich vor einigen Wochen ein XPS 15 9560 bekommen und bin davon begeistert 8o . Ein wenig umgesehen und ein XPS 13 7390 gekauft weil der 15er mir für das Sofa zu schwer ist und der 13 einfach ausreicht. Ein Vorführer mit 9 SSD-Einschaltungen. Klasse Gerät aber es hat ein Problem, der Mikro-SD Leser ist defekt, also geht das leider wieder zurück.
      - Hab jetzt ein 9370 gekauft mit Sturzschaden wo Palmrest und Display zu tauschen wären.


      Jetzt mal zu meiner Frage:
      mich würde mal interessieren ob es vorteilhaft ist einen Laptop mit UHD Display mit FHD Auflösung zu betreiben.


      Konkret geht es um ein XPS 13 2017/18/19. Da die i5er alle mit 8 GB Ram
      kommen, ich aber gerne 16GB hätte war die überlegung einen i7 zu nehmen.
      Die kommen mit UHD Displays und die würde ich dann mit FHD Auflösung
      betreiben weil mir das völlig ausreicht. Primär geht es mir dabei um die
      Akkulaufzeit. Laut tests bei Notebookcheck macht das schon einen
      Zeitunterschied von 2-3 Stunden nach Model. Das der i7 mehr Strom
      braucht ist mir auch klar, brauch aber nicht wirklich die Leistung.


      Hab grad das oben bescxhriebene 7390 i5-10210 in der Hand das ich mit ein wenig Untervolting ca 12 Stunden Laufzeit beim Surfen und Office macht.
      Würde ungern auf 8 Stunden Akku runtergehen, deswegen die Frage hier. Es ist die überlegung ob sich mein Vorhaben lohnen könnte.



      Habt ihr zu der Überlegung eventuell Erfahrungen?
      Vielleicht sogar jemand der ein entsprechendes xps 13 da hat und es testen würde


      Schönen Gruß vomk Bodensee
      Denis
    • Vom Display her macht es keinen Unterschied. Es müssen ja trotzdem alle Pixel betrieben werden.
      Allerdings entlastet es - abhängig vom Bildinhalt - natürlich die Grafikeinheit, wenn sie deutlich weniger Pixel zu berechnen hat. Ein HD-Bild auf 4k hochskalieren ist nicht so das Problem, und die Pixeldichte bei dem 13"-Display ist hoch genug, dass das Bild immer noch gestochen scharf wirkt.

      13" mit 4k zu betreiben macht definitiv keinen Sinn. Da müsste die Windows-Skalierung schon auf 150% eingestellt sein, um gut arbeiten zu können... und dann hat man auch nicht mehr Platz auf dem Bildschirm, als wenn man gleich auf Full-HD (oder sogar noch weniger) geht und die Windows-Skalierung auf 100% lässt.

      Wenn du dein Gerät hast, teste bitte sehr genau, ob dein Vorhaben sauber funktioniert!
      Bei mir gab es bei einem ähnlichen Setup massive Bildstörungen (siehe hier: Bild zappelt, zuckt, wird zerstückelt bei 1280x800 (XPS13 2in1) - Hardware Probleme - XPS-FORUM - Das Dell XPS Fan Forum ) die auch nach 3-maligem Nachbessern inklusive komplettem Gerätetausch nicht auszubessern waren Erst das Abschalten einer Energiemanagement-Funktion im BIOS konnte das Bild stabilisieren. Da das aber massiv auf Kosten der Akkulaufzeit geht, ist das für dich keine Option.
      XPS 13-7390 2-in-1: Core i7-1065G • 32GB DDR4 • Iris Plus • 3840x2400 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
      XPS 13-9350: Core i7-6560U • 16GB DDR3 • Iris540 • 3200x1800 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
      XPS M1330: Core2Duo T9300 • 4GB DDR2 • GeForce 8400M GS • 1280x800 • 512GB SATA-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64