Internet sehr langsam

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Internet sehr langsam

      Hallo liebe Leute,

      Ich habe ein Problem mit meinem neuen Notebook, und zwar ist die Internetverbindung sehr langsam.
      Ich habe:
      30.000er Leitung
      i7 8565U
      GeForce MX150
      16gb DDR4

      Nachdem ich das Notebook neu erhalten habe, habe ich leider sofort Bitdefender, Synology Cloud und Steam installiert. Kann also nicht sagen wie die Inet-Geschwindgkeit bei Auslieferung war.
      Als ich meine Spiele bei Steam downloaden wollte, bekam ich eine max. Geschwindkeit von ca. 3 Mbit, es gab aber häufige Einbrüche auf bis zu kümmerlichen 120 Kbit.
      Laut Speedtest.net lag der Ping bei 48ms, 6Mbit down und 10 Mbit up (Ja, Up war besser als Down...).

      Folgendes habe ich versucht:
      Synology Sync und Steam deaktiviert -> keine Verbesserung
      Bitdefender deaktiviert -> keine Verbesserung
      Bitdefender deinstalliert -> keine Verbesserung
      PC zurückgesetzt -> keine Verbesserung

      Jetzt habe ich mir einen Bootfähigen USB-Stick mit Windows 10 erstellt und Windows komplett neu installiert (Bloatware wollte ich eh los werden...).
      Neuer Test ergab Ping von 29ms und ca. 10 up und 7 down. Dies ist zwar etwas besser, jedoch noch weit von dem was es bringen sollte.

      Am Router/Modem (FritzBox) selbst habe ich nichts verändert. Dies möchte ich auch nicht tun, da andere Geräte (Tablet, Smartphone, Stand-PC) ohne Probleme laufen -> down von 26-31 Mbit.

      Zu Zeit läuft zwar noch Windows-Update und es sind nicht alle Treiber aktualisiert/installiert, doch denke ich nicht, das dies eine enorme Veränderung bringen wird.

      Ich hoffe ihr habt noch andere Ideen, ich bin etwas ratlos im Moment.

      N.B.: Vor der Neuinstallation habe ich sämtliche Partitionen gelöscht und es scheint auch als hätte ich ein Cleanes Windows. Jedoch hatt ich sofort das selbe Hintergrundbild als vor der Neuinstallation??? Ist dies nach einer Neuinstallation möglich?

      Danke im Voraus
      XPS M1530 Blau | WXGA+ | T9300 | 8600M GT | 4 gb RAM | 320 gb HDD

      In God we trust - all others pay cash

      An eye for eye only ends up making the whole world blind
    • So...
      nach mehrmaliger Neuinstallation, folgendes Ergebnis:
      Es liegt wohl an einem Treiber/(Windows)Update.
      Sofort nach der ersten Neuinstallation war die Inet-Geschwindigkeit bei 30Mbit und mehr. Dann wollte ich nach und nach die Treiber herunterladen und installierer. Zuerst Bluetooth und Wlan-Adapter ->Geschwindkeit blieb gut/wurde besser. Nach der Installlation der Chipsatztreiber, war das WLAN wieder langsam.

      Also eine 2te Neuinstallation. Jetzt brach das WLAN gleich nach der Installation der WLAN-Adapter Treiber ein.

      Bei der 3ten Neuinstallation war das Wlan gleich von Anfang an sehr langsam <2 Mbit.

      Warscheinlich wird irgendein Update/Treiber automatisch installiert und bremst das WLAN.

      Hat jmd von euch eine Idee woran es liegen könnte?

      Danke im Voraus

      mfg
      XPS M1530 Blau | WXGA+ | T9300 | 8600M GT | 4 gb RAM | 320 gb HDD

      In God we trust - all others pay cash

      An eye for eye only ends up making the whole world blind
    • Hallo,
      überprüfe bitte mal im Router ---WLan- Funkkanal, ob es dort Überschneidungen mit anderen Funkkanälen gibt.
      Du kannst die Funkkanäle ändern....in einem Bereich, wo es wenig Funkkanäle gibt.....vielleicht kommen da die Störungen her.
      Funkkanal-Einstellungen automatisch rausnehmen und auf Funkkanal anpassen...dann kannst du die Kanäle ändern.
      Gruß
      Horst

      ________________________________________________________________________________________________
      XPS 17 L702x ( I7-2670QM) 250 GB SSD, 750GB HD, 3 GB NVidia GT 555M 3D, 16 GB Ram und noch mehr Schnickschnack

      Win10
    • - Chipsatztreiber immer zuerst installieren, vor allen anderen Geräten, da allle anderen Geräte auf den Chipsatz angewiesen sind.

      - Energiespar-Einstellungen Chipsatz und WLAN prüfen.

      - Auf Abschluss der Windows-Updates warten, bevor Geschwindigkeitstests durchgeführt werden. Macht vorher 0 Sinn.

      - "Jedoch hatt ich sofort das selbe Hintergrundbild als vor der Neuinstallation??? Ist dies nach einer Neuinstallation möglich?" - JA, wenn du dich mit einem Microsoft-Konto anmeldest.
      XPS 13-9350: Core i7-6560U • 16GB DDR3 • Iris540 • 3200x1800 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth/GPS • Win10 Pro x64
      XPS M1330: Core2Duo T9300 • 4GB DDR2 • GeForce 8400M GS • 1280x800 • 512GB SATA-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
    • Hallo,

      Danke für die Antoworten.
      ändern des Funkkanals hat leider nicht gebracht...

      Ich habe Windows jetzt noch einmal neu installiert und anschliessend sämtliche Chipsatz Treiber installiert. Dann Wlan und Bluetooth und dann den Rest der Treiber.
      Aktuell lädt Windows die aktuellsten Updates. Ich melde mich sobald das System aktuell ist.

      Danke!

      mfg
      XPS M1530 Blau | WXGA+ | T9300 | 8600M GT | 4 gb RAM | 320 gb HDD

      In God we trust - all others pay cash

      An eye for eye only ends up making the whole world blind
    • So: Windows hatt alle Updates gezogen und sollte auf dem neusten Stand sein.

      Ping ist bei 50 und down bei 2,3Mbit, Up: 1,44 ………..

      Mein Smartphone schafft einen Ping von 20 und 21Mbit down, 8Mbit up

      Ich bin etwas frustriert, da das Book gerade mal ne Woche alt ist und nicht so geht wie ich es mir vorgestellt habe...

      Hat jmd noch ne Idee woran es liegen könnte?

      mfg
      XPS M1530 Blau | WXGA+ | T9300 | 8600M GT | 4 gb RAM | 320 gb HDD

      In God we trust - all others pay cash

      An eye for eye only ends up making the whole world blind
    • Hallo noch mal,

      In meinem Frust, habe ich wohl doch etwas zu viel ausser Acht gelassen:
      Bin gerade in ein anderes Zimmer gegangen, dort hat sich das Book mit dem Accesspoint verbunden (DLink-Router welcher an der Firtzox hängt). Jetzt stimmt die Inet-Verbindung. Ping von 19, Down von 26-32Mbit.
      Sorry, es liegt also doch an der Fritzbox. Da alle anderen Geräte keine Probleme haben, habe ich das gleich aussgeschlossen.

      Kann mir jmd erklären wie ich die FritzBox richtig einstellen kann?
      Funkkanäle:
      Fritzbox belegt Kanal 6 (maximal belegte Kanäle: Kanal 4-12)
      andere Funksignale: Kanal 1-7
      Es gibt also eine Überschneidung bei Kanal 4-7.

      Andere ich den Kanal der FB auf Kanal 13, gibt es nur noch eine Überschneidung bei Kanal 7. An der Geschwindigkeit des Inets ändert dies allerdings nichts. Bzw es ist noch schlimmer...
      XPS M1530 Blau | WXGA+ | T9300 | 8600M GT | 4 gb RAM | 320 gb HDD

      In God we trust - all others pay cash

      An eye for eye only ends up making the whole world blind
    • Was für ein Book ist es, und was für eine WLAN-Karte ist verbaut?
      Vielleicht irgendwo irgendein Pseudofunkstandard aktiv, mit dem es zwischen Fritzbox und Book nicht hinhaut? Die Firmware der Fritzbox ist aktuell?
      XPS 13-9350: Core i7-6560U • 16GB DDR3 • Iris540 • 3200x1800 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth/GPS • Win10 Pro x64
      XPS M1330: Core2Duo T9300 • 4GB DDR2 • GeForce 8400M GS • 1280x800 • 512GB SATA-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
    • Danke erstmal für eure Mühe.

      Dir Firmware der Fritzbox wurde aktualisiert.
      Das Book ist ein Inspiron 7586 2in1
      Die Karte ist eine Intel AC 9560

      Sowohl der Accesspoint (billiger DLink) als auch die Fritzbox (Hauptrouter), hatten die gleiche SSID. Damit hatte die Karte wohl Probleme. Ich habe das Wlan-Netz des AP umbenannt und jetzt ist die Inet-Geschwindigkeit über die Fritzbox schon deutlich besser. Merwürdigerweise ist sie aber über den AP noch immer etwas besser. (ca. 22Mbit down gegen ca. 32Mbit down). Der grösste Unterschied liegt beim Ping (19 über AP, 40 über Fritzbox).

      Auch merkwürdig, dass das Inspiron das erste Gerät ist, welches damit Probleme hat. Alle andere Geräte (mein alter M1530, ein Inspiron All-in-One, Smartphones, Tablets,...) verbanden sich immer automatisch mit der Fritzbox oder dem AP; je nachdem wo der Empfang besser war.

      Ausserdem haben sowohl AP also auch die Fritzbox auf Kanal 6 gesendet. Habe den Kanal des AP jetzt auf 10 geändert. Hat allerdings keine merkbare Verbesserung gebracht.

      Wenn noch jemand eine Idee hat, wo das Problem zeischen Fritzbox und Book sein könnte: immer her damit. Ansonsten ist die Verbindung jetzt so, dass ich gut damit leben kann. Wenn ich grössere Dateien downloade, müsste ich halt hoch gehen und mich mit dem AP verbinden für die volle Leistung.

      mfg
      XPS M1530 Blau | WXGA+ | T9300 | 8600M GT | 4 gb RAM | 320 gb HDD

      In God we trust - all others pay cash

      An eye for eye only ends up making the whole world blind
    • Hallo zusammen,

      Leider war mein Problem schnell wieder da. Momentan ist die WLAN-Geschwindigkeit wieder sehr langsam.
      Laut speedtest um die 5-6Mbit. Egal ob ich mich über den AP einwähle oder direkt über die F!B.

      Die Geschwindigkeit beim Desktop PC (über Kabel) oder beim Smartphone ist immer noch gut; um die 30Mbit.

      Folgendes habe ich schon versucht:
      Treiber des Wlan-Adapters aktualisieren. Ist aktuel: 20.100.0.4
      OS der Firtzbox aktualisieren
      Kanalbreite für 2,4GHz von Auto auf 20Mhz gesetzt (hat für wenige Stunden geholfen, Geschwindigkeit war für einen Abend um die 26Mbit, ist später aber wieder auf 5-6 Mbit gefallen)
      verschiedene Funkkanäle der F!B versucht
      alle anderen Funkgeräte ausgeschaltet um Störungen des Funknetzes auszuschliessen (Babyphone, Wlan-Drucker, AccesPoints)
      Notebook direkt neben die F!B gestellt
      WPA-Modus von WPA+WPA2 auch WPA2 gestellt (auch hier: kurzzeitig gibt es eine Verbesseung, dann ist wieder alles beim Alten)

      @anpera: was ist mit "Pseudofunkstandard" gemeint?

      Was ich verwundert ist, dass 2 Smartphone (2 und 3 Jahre alt) keine Probleme mit der Verbindung haben. Auch ist es merkwürdig, dass Verschiedenes (änder der SSID, das setzen auf 20Mhz) kuzzeitig hilft und dann nicht mehr und dann auch nicht mehr reproduzierbar ist.

      Ich hoffe einer von euch hat noch eine Idee...

      mfg

      Edit: Was ich noch festgestellt habe: Selbst bei den kurzfristigen Verbesserungen ist zwar die download geschwindigkeit besser, jedoch ist der Ping immer sehr schlecht. 70ms und mehr. Wenn die Download-Geschwindkeitg bei 6Mbit liegt, habe ich Pings jenseits von Gut und Böse. Mein trauriger Rekord liegt bei 11.000... Da hatte ich glatt einen Flashback in die ISDN-Zeiten. Ich konnte den DUbstep-Sound des ISDN-Modem förmlich hören...
      XPS M1530 Blau | WXGA+ | T9300 | 8600M GT | 4 gb RAM | 320 gb HDD

      In God we trust - all others pay cash

      An eye for eye only ends up making the whole world blind
    • Hallo, vielleicht hat deine W-Lan Karte einen Defekt....
      W-Lan Karten sind ja nicht mehr so teuer, überlege ob du dir eine neue besorgst und ausprobierst.
      Gruß
      Horst

      ________________________________________________________________________________________________
      XPS 17 L702x ( I7-2670QM) 250 GB SSD, 750GB HD, 3 GB NVidia GT 555M 3D, 16 GB Ram und noch mehr Schnickschnack

      Win10
    • hallo,

      Danke für den Tip. Gibt es eine 'nicht invasive' Möglichkeit zu testen ob ein Defekt vorliegt?
      Das Book ist gerade mal 2 Wochen alt. Da will ich nicht unbedingt schon daran rumbasteln...

      Mfg
      XPS M1530 Blau | WXGA+ | T9300 | 8600M GT | 4 gb RAM | 320 gb HDD

      In God we trust - all others pay cash

      An eye for eye only ends up making the whole world blind
    • Hast du denn schon einmal den technischen Support kontaktiert....was meinen die dazu.
      Wenn Läppi erst 2 Wochen alt ist.....würde ich den mal anrufen.
      Gruß
      Horst

      ________________________________________________________________________________________________
      XPS 17 L702x ( I7-2670QM) 250 GB SSD, 750GB HD, 3 GB NVidia GT 555M 3D, 16 GB Ram und noch mehr Schnickschnack

      Win10
    • Nein bisher habe ich dort noch nicht angerufen. Wollte zuerst alles andere ausschliessen.
      War heute auch bei meinen Eltern. Dort scheint das WLAN besser zu sein (um die 18Mbit). Und das bei einer 20.000er Leitung.
      Ehe ich beim Support anrufe daher noch eine Frage:
      Ich habe eine Firtzbox 7360. Diese unterstützt weder 40Mhz noch das 5Ghz-Band.
      Meine Eltern habe eine 7490. Diese unterstützt beides.
      Könnte also meine ältere F!B der Grund für die Probleme sein? Obwohl andere Geräte damit keine Probleme haben und ich die potentiell höhere Durchsatz-Geschwindigkeit des 5Ghz-Bands eh nicht ausreizen kann bei einer 50.000er Leitung.
      Ich habe gelesen, dass das 2,4Ghz-Band mehr frequentiert ist. Aber müssten dann nicht alle WLAN-Geräte Probleme haben?
      Oder liegt es eventuell daran, dass mein aktueller WLAN-Adapter mit der älteren F!B nicht klar kommt?

      Danke für eure Hilfe und eure Geduld ;)

      mfg
      XPS M1530 Blau | WXGA+ | T9300 | 8600M GT | 4 gb RAM | 320 gb HDD

      In God we trust - all others pay cash

      An eye for eye only ends up making the whole world blind
    • Das glaube ich nicht mit dem WLan-Adapter....ich glaube jetzt auch, das es an der Fritzbox liegen kann..
      wie du berichtest....läuft es bei deinen Eltern...
      tausche doch einfach ^^ :D

      Auszug aus der Betriebsanleitung:


      29.1 Anschlüsse und Schnittstellen

      • DSL-/Telefonanschluss

      – VDSL-/ADSL-Modem zur Verwendung mit
      ADSL/ADSL2/ADSL2+ nach DT AG 1TR112 (auch IPbasiert,
      Annex J) bzw. ITU G.992.1, ITU G.992.3, ITU
      G.992.5 (Annex B oder J) oder VDSL2 nach DT
      AG 1TR112 (auch IP-basiert) bzw. ITU G.993.2 inkl.
      G.vector

      – Telefonanschluss für die Verbindung zum analogen
      Festnetz

      • ein a/b-Port mit RJ11- und TAE-Buchse für den Anschluss
      von einem analogen Endgerät

      • DECT-Basisstation

      • vier Netzwerkanschlüsse über RJ45-Buchsen

      – LAN 1 und LAN 2: Standard-Ethernet, 10/100/1000
      Base-T

      – LAN 3 und LAN 4: Standard-Ethernet, 10/100 Base-T

      • zwei USB-Host-Controller (USB-Version 2.0)

      • WLAN-Basisstation mit Unterstützung für Funknetzwerke
      im 2,4-GHz-Bereich

      – IEEE 802.11b – 11 Mbit/s

      – IEEE 802.11g – 54 Mbit/s

      – IEEE 802.11n – 300 Mbit/s
      Gruß
      Horst

      ________________________________________________________________________________________________
      XPS 17 L702x ( I7-2670QM) 250 GB SSD, 750GB HD, 3 GB NVidia GT 555M 3D, 16 GB Ram und noch mehr Schnickschnack

      Win10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CdH401 ()

    • CdH401 schrieb:


      • WLAN-Basisstation mit Unterstützung für Funknetzwerke
      im 2,4-GHz-Bereich

      – IEEE 802.11b – 11 Mbit/s

      – IEEE 802.11g – 54 Mbit/s

      – IEEE 802.11n – 300 Mbit/s
      Ist dies ein Auszug aus der Betriebsanleitung der 7360? So weit ich weis unterstützt die 7490 auch 5ghz funknetze.

      Austauschen ist leider nicht so einfacher möglich. Meine F!B ist vom Anbieter vorprogrammiert... Aber da ich meine F!B nicht gekauft habe, sonder eine monatliche "Miete" zahlen, werde ich mit den gesammelten Information zum Anbieter gehen und eine aktuellere F!B verlangen.

      Allerdings verstehe ich immer noch nicht warum kein Gerät Probleme mit der F!B hat bis auf mein neues Inspiron....

      mfg
      XPS M1530 Blau | WXGA+ | T9300 | 8600M GT | 4 gb RAM | 320 gb HDD

      In God we trust - all others pay cash

      An eye for eye only ends up making the whole world blind
    • Ok, danke für deine Mühe.
      Ich werde mein Glück beim Anbieter versuchen oder mir ansonsten einen 5ghz Accesspoint zulegen.

      mfg
      XPS M1530 Blau | WXGA+ | T9300 | 8600M GT | 4 gb RAM | 320 gb HDD

      In God we trust - all others pay cash

      An eye for eye only ends up making the whole world blind
    • Deaktiviere mal den 802.11n-Modus, entweder an der Fritzbox, oder am Laptop, oder verbiete die Verwendung von 802.11a.

      Für mich klingt das immer noch so, als ob die beiden Geräte unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was 11n bedeutet (leider kam 11n unfertig auf die Welt), oder eine Verbindung über einen älteren Funktstandard aufgebaut wird, der mit 11n im gleichen Raum nicht klar kommt.
      XPS 13-9350: Core i7-6560U • 16GB DDR3 • Iris540 • 3200x1800 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth/GPS • Win10 Pro x64
      XPS M1330: Core2Duo T9300 • 4GB DDR2 • GeForce 8400M GS • 1280x800 • 512GB SATA-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64