Erfahrung mit Civilization 6 / steam unter Ubuntu Linux 18.04 auf XPS 13 (9370)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrung mit Civilization 6 / steam unter Ubuntu Linux 18.04 auf XPS 13 (9370)

      Hi,

      ich habe gestern mal auf meinem neuen 9370er Civilization 6 ausprobiert und bin ernüchtert. Ich musste die Auflösung auf 1600x1080 runterschrauben, minimale graphic performance setzen. Die Performance ist grottig, sowohl mit als auch ohne wayland.

      Meine Frage: Hat das einer von Euch in ähnlicher Weise am Start und kann mir das Bestätigen oder Tipps geben. Es geht mir nicht nur ums Zocken, sondern darum, generelle Performance-Blockierer auszuschließen.

      Viele Grüße,
      Ferdy
    • 8|
      Das XPS 13 ist kein Gaming-Notebook. Civilization 6 setzt einen dedizierten Grafikchip voraus, den es im XPS 13 nicht gibt.
      Natürlich musst du bei Games mit Einschränkungen rechnen. WENN ich auf meinem XPS 13 spiele (Intel Iris Grafik), dann grundsätzlich nur auf 1280x720 und mit reduzierten Details. Damit laufen dann auch Spiele wie GTA5 einigermaßen spielbar.
      XPS 13-9350: Core i7-6560U • 16GB DDR3 • Iris540 • 3200x1800 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth/GPS • Win10 Pro x64
      XPS M1330: Core2Duo T9300 • 4GB DDR2 • GeForce 8400M GS • 1280x800 • 512GB SATA-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
    • Natürlich ist es kein Gaming-Notebook, jedoch sind die Anforderungen nicht soo hoch.
      Kann es nicht auch an Steam liegen? oder etwas lahme Internetverbindung/WLan. CIV 6 benötigt beim ersten Spielstart Internetanbindung für die Aktivierung über Steam, danach kann man offline spielen.
      Eventuell mal ausprobieren. Hinweise zu den Systemanforderungen findest Du HIER.
      • Eigenbau Zockerbude
      • MX 11 für mich Urlaub + Manchmal noch XPS 1730
      • Samsung Tab S2
      • Im Büro nur Dell-Rechner, weil die im Office einfach gut laufen!
    • Mag sein, dass man irgendwo noch ein bisschen was rauskitzeln kann.
      Mag sein, dass man mit Windows vielleicht etwas mehr Leistung durch bessere Treiberunterstützung bekommt.

      Aber als Gegenbeispiel: Die Anforderungen von Cities Skylines sind noch eine Ecke geringer - und das Spiel läuft auf dem XPS 13 überhaupt nicht spielbar. (Was nicht nur an furchtbaren Grafikfehlern liegt. Das Spiel setzt einen dedizierten Grafikchip voraus und weiß mit Intel-Grafik halt nichts anzufangen.)

      Die XPS13-Reihe bietet für ihre Größe eine sehr gute Leistung. Wenn der starke Prozessor aber zusätzlich Aufgaben eines fehlenden dedizierten Grafikchips übernehmen muss, geht er schnell in die Knie. Full-HD-Gaming ist auf dem Intel-Chip definitiv nicht drin.
      XPS 13-9350: Core i7-6560U • 16GB DDR3 • Iris540 • 3200x1800 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth/GPS • Win10 Pro x64
      XPS M1330: Core2Duo T9300 • 4GB DDR2 • GeForce 8400M GS • 1280x800 • 512GB SATA-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64