Macht der Free fall Sensortreiber bei SSD noch sinn?

    • Macht der Free fall Sensortreiber bei SSD noch sinn?

      Hallo
      Macht der Treiber bei der Nutzung einer SSD überhaupt noch sinn?
      Kann ich die Freefallfunktion im Bios deaktivieren?
      Ich hab das A12 Biosmod drauf.

      Weiter hatte ich gelesen das der Freefallsensor hin und wieder für Probleme sorgt.
      Deswegen hab ich den Treiber erst nicht installiert.
      Nur es stört das im Gerätemanager der Sensor als Unbekanntes Gerät angezeigt wird.
      Dell XPS 15 L502x Aufgerüstet mit:
      I7-2980XM
      Crucial 16Gb DDR3-1600 Ram (2x8Gb)
      2x SSD
      Intel SSDSC2BW120H6 (Daten)
      Kingston SV300S37A120G (System)
      W-Lan Broadcom BCM4352 802.11ac
      Biosmod A12
    • Yoshi1970 schrieb:

      Hallo
      Macht der Treiber bei der Nutzung einer SSD überhaupt noch sinn?
      Kann ich die Freefallfunktion im Bios deaktivieren?
      Bei der Nutzung einer SSD mach der Free Fall Sensor natürlich keinen Sinn mehr.
      Er sorgt lediglich dafür, dass bei normalen HDD und Hybrid HDD's die Schreib-/Leseköpfe bei Erschütterung sofort in Parkposition gehen um eine Beschädigung der Magnetscheiben zu verhindern.
      Da eine SSD keine beweglichen Teile enthält, ist dieser Sensor hinfällig.

      Er lässt sich (zumindest in meinem E6230) im BIOS deaktivieren, bleibt im Gerätemanager aber aktiv.

      Schau mal ins BIOS, ob es da eine Rubrik "Miscellaneous Devices" ("verschiedene Geräte") gibt.
      Darin ist -bei mir- ein Eintrag mit Kontrollkästchen "Enable Hard Drive Free Fall Protection".
      Wenn du dort den Hacken entfernst, ist der Sensor deaktiviert.

      Aber wie gesagt. Im Gerätemanager erscheint er -bei mir- unter "Sensors I/O devices" als "Kionix KNCNL Free Fall Sensor" weiterhin aktiv.
      Wenn du ihn deinstallierst, installiert er sich bei der nächsten Aktualisierung des Gerätemanagers neu.
      Das Gerät benötigt/bezieht also weiterhin eine Interrupt-Adresse.

      Du kommst also nicht umhin, den Treiber zu installieren oder ständig ein "unbekanntes Gerät" im Gerätemanager zu haben.
      Gruß
      Al

      DELL Latitude E6230, (Microsoft Surface Pro 2, Apple Macbook Air 13, iPad 4 32GB), je 8 GB RAM, 600/128/256GB SSD's, Intel WiFi, BT + M555b Maus, WWAN 5520/5530/5540/5550/5560/5600/5620 (Ericsson 3507/3607/5521) HSPA/GPS, contact & contactless Smartcard Reader, USB 3.0, TPM-Chip, Fingerprint-Reader, DE-Backlight Keyboard's, Win 7/8/10 Pro 64Bit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Al Bundy ()

    • Ich kann bei Miscellaneous Devices nur die External USB Ports und den eSATA Ports ein oder ausschalten.
      Kann das auch sein das es irgend wo anders im Bios versteckt ist?
      Ich hab das A12 Bios in der Modifizierten variante drauf.
      Da sind fast alle Hidden einstellungen verfügbar.

      Bis da alles durchsucht habe dauert eine weile.

      Bei mir wird der als ST Micro Accelerometer im Gerätemanager angezeigt.
      Im Bios scheint es kein eintrag zu geben, oder der ist so dermaßen abgekürzt das ich den nicht finden kann.
      Dell XPS 15 L502x Aufgerüstet mit:
      I7-2980XM
      Crucial 16Gb DDR3-1600 Ram (2x8Gb)
      2x SSD
      Intel SSDSC2BW120H6 (Daten)
      Kingston SV300S37A120G (System)
      W-Lan Broadcom BCM4352 802.11ac
      Biosmod A12

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yoshi1970 ()

    • Was für ein modifiziertes BIOS A12 verwendest du? Was wurde darin modifiziert ?

      Wenn du im BIOS keine entsprechenden Eintrag -ähnlich meinem- findest, lässt sich der Free Fall Sensor nicht deaktivieren.

      Ohne das XPS 15 L502x schlechtreden zu wollen. Aber dieses ist ein Customer Notebook.
      Meines (Latitude) ist aus der Business Reihe.
      Da kann es beim XPS bezüglich Einstellungen eventuell einige Einschränkungen geben.

      Auch wenn du ein modifiziertes BIOS verwendest, in dem "alles" sichtbar und eventuell einstellbar ist/wäre, heißt das nicht, dass ein Free Fall Sensor dann abschaltbar wäre.
      Wenn diese Option überhaupt nicht im BIOS implementiert ist, kannst du machen was du willst.
      Gruß
      Al

      DELL Latitude E6230, (Microsoft Surface Pro 2, Apple Macbook Air 13, iPad 4 32GB), je 8 GB RAM, 600/128/256GB SSD's, Intel WiFi, BT + M555b Maus, WWAN 5520/5530/5540/5550/5560/5600/5620 (Ericsson 3507/3607/5521) HSPA/GPS, contact & contactless Smartcard Reader, USB 3.0, TPM-Chip, Fingerprint-Reader, DE-Backlight Keyboard's, Win 7/8/10 Pro 64Bit
    • Hätte ja sein können das es im Offenen Bios eine Einstellung dazu gibt.
      Ich hab jetzt den Treiber installiert und danach einfach deaktiviert.
      Damit kann ich in moment mit leben.
      Bisher gibt es auch keine Probleme.
      Läuft alles rund wie es soll.
      Auch das Problem mit dem Sound konnte ich zufridenstellend selbst lösen.
      Dell XPS 15 L502x Aufgerüstet mit:
      I7-2980XM
      Crucial 16Gb DDR3-1600 Ram (2x8Gb)
      2x SSD
      Intel SSDSC2BW120H6 (Daten)
      Kingston SV300S37A120G (System)
      W-Lan Broadcom BCM4352 802.11ac
      Biosmod A12
    • Hey Yoshi...

      Jetzt bin ich zu spät mit meiner Lösung ;)

      Hier der Link zum Treiber

      Welches Soundproblem hattest Du denn?

      Für alle meine DELLs hab ich mir einen USB-Stick (W7/W10 für 32/64 bit) erstellt.

      Mit der Freeware-Version NTLite kannst Du Dir die Treiber (und W7/W10 Updates/Patches) sofort integrieren und hast dann weniger Aufwand mit der Installation...


      Den USB Stick erstelle ich mit diesem Tool, Rufus 3.x

      Wenn Du weitere Infos benötigst, einfach schreiben!

      Gruß aus Hagne, Peter
      DELL Precision Workstations T3500, T3600, T3610, M6600, M6700
      DELL Latitude E65x0 (i5/i7 ab 2.Generation)
      DELL Latitude E64x0 (i5/i7 ab 2.Generation)

      DELL OptiPlex 790/990, 3050...
      DELL Printer, Monitore....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von peter_58_ha ()

    • Schau ich mir mal an.
      Ich hab eh auf dem Lappi eine zweite SSd wo ich alles mögliche Speichere da hab ich auch einen Ordner wo ich die ganzen Benötigten Delltreiber entpackt liegen habe.
      So brauche ich bei der Treiberinstallation nur diesen Ordner angeben und Windows sucht sich das Passende heraus.
      Für die W-Lankarte muss ich den Treiber von Broadcom nehmen, Dell hat den nicht.
      Ich hatte zwischenzeitlich die W-Lankarte durch eine deutlich bessere getauscht.
      Auch hatte ich das DVD Laufwerk rausgeschmissen da ich es eh sehr selten benutzt habe.
      Dafür ist da ein HDD Caddy mit einer weiteren SSD eingesteckt.
      Das DVD Laufwerk ist in ein externes USB gehäuse gewandert.

      Das Audioproblem konnte ich lösen nachdem ich den Treiber für Win 8 x64 installiert hatte.
      Der EQ und auch der Bass funktionieren damit unter Windows 10 Pro x64

      Aber das mit den Stick probiere ich auch noch aus.
      Dell XPS 15 L502x Aufgerüstet mit:
      I7-2980XM
      Crucial 16Gb DDR3-1600 Ram (2x8Gb)
      2x SSD
      Intel SSDSC2BW120H6 (Daten)
      Kingston SV300S37A120G (System)
      W-Lan Broadcom BCM4352 802.11ac
      Biosmod A12
    • Hey @Yoshi1970

      Das mit der zweiten SSD/HDD im Caddy für das opt. LW ist immer eine prima Sache.
      Die W7/8.x Treiber laufen prima unter W10, abgesehen von den WWAN Karten... ;)

      Ich nehme für die Integration die CAB-Dateien von der DELL Seite. Die müssen nicht mehr einzeln entpackt werden sondern das erledigt 7Zip, 64bit.


      Hier der Link zu den (Enterprise-) CAB-Files

      Auf der Seite sind alle (aktuellen) CAB-Files für die unterstützten DELL Desktops/Laptops zu finden.
      CAB-File nach Modell aussuchen, downloaden und mit z.B. 7Zip entpacken. In NTLite auf das Verzeichnis mit den entpackten Treibern zeigen und schon läuft die Installation incl. Treiber komplett durch.
      Wenn keine W10 CABs angeboten werden, nehme ich immer die W7/8.x CABs. Laufen ebenfalls prima.
      In der Post-Install Section von NTLite kann dann noch das DELL Support Tool installiert werden und so kannst Du die akt. Treiber von der DELL Seite erhalten.

      NTLite bietet eine Online-Update-Funktion an. Wenn gewünscht, schaut NTLite in den aktuellen Microsoft Catalog-Server und läd die aktuellen Patches und Updates.
      Alle genannten Tools sind kostenlos und werbefrei!

      Regerische Grüße aus Hagen, Peter
      DELL Precision Workstations T3500, T3600, T3610, M6600, M6700
      DELL Latitude E65x0 (i5/i7 ab 2.Generation)
      DELL Latitude E64x0 (i5/i7 ab 2.Generation)

      DELL OptiPlex 790/990, 3050...
      DELL Printer, Monitore....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von peter_58_ha ()

    • Schade bei dem Link zu den CAB Dateien ist mein Modell nicht dabei.
      Scheinbar schon zu alt.

      Eine WWAN Karte ist bei mir nicht verbaut.
      Die wäre eh schon längst rausgeflogen da die zu langsam wäre im gegensatz zu ein LTE Surfstick.

      7Zip hab ich eh immer auf alle Rechner das ist so zu sagen der Dosenöffner für Gepackte Dateien jeglicher art.
      Dell XPS 15 L502x Aufgerüstet mit:
      I7-2980XM
      Crucial 16Gb DDR3-1600 Ram (2x8Gb)
      2x SSD
      Intel SSDSC2BW120H6 (Daten)
      Kingston SV300S37A120G (System)
      W-Lan Broadcom BCM4352 802.11ac
      Biosmod A12