Dell und Alienware lassen neue Gaming-Notebooks vom Stapel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dell und Alienware lassen neue Gaming-Notebooks vom Stapel

      Frankfurt am Main, 5. April 2018 –Dell und Alienware bringen auf Basis von Intel Core Prozessoren der achtenGeneration neue hochleistungsfähige Windows-10-Notebooks für Gamer auf denMarkt. Zudem startet Dell mit der G-Serie eine komplett neue Reihe vonSpiele-Notebooks für den kleineren Geldbeutel. Alienware erweitert seinEngagement im E-Sport auf die NBA.

      Die neuen Gaming-Notebooks Alienware15 und Alienware 17 haben Intel Core i5, i7und i9 CPUs der achten Generationmit bis zu sechs Kernen an Bord. Damit verfügen sie über signifikant mehrRechenpower als ihre Vorgängermodelle und lassen sich erstmals auf bis zu 5 GHzübertakten. Um die maximale Leistung aus Intels Spitzen-Prozessorenherauszukitzeln, hat Alienware seine Kühlungstechnologie weiterentwickelt. Soweist Alienware Cryo-Tech 2.0 nur noch halb so dicke Ventilatorflügel wie dieVorgängerversion auf und ist mit einer Dampfkammer auf der CPU in der Lage, diehöhere Anzahl von Rechenkernen effizienter herunterzukühlen. Diese Innovationenschrauben die Performance der Geräte um weitere zehn Prozent nach oben undmachen AAA- und VR-Games damit noch einmal deutlich geschmeidiger.

      Zur Leistungssteigerung derNotebooks trägt auch die nächste Generation des Alienware Command Center bei.Mit seiner einfachen und eleganten neuen Oberfläche hilft es Neulingen ebensowie erfahrenen Gamern dabei, die Notebooks und ihr Zubehör gezielt fürindividuelle Anforderungen zu optimieren, zu übertakten und einzustellen. Mitdem Alienware Command Center haben die User außerdem die volle Kontrolle überdie 13 individuell programmierbaren Beleuchtungszonen der Geräte. Diese unterstützendie komplette RGB-Farbpalette und bis zu 16,8 Millionen Farben. Gamern stehendamit theoretisch mehr als 80 Billiarden mögliche Beleuchtungskombinationen zurVerfügung.

      Beim Design der neuen Notebookshaben die User die Wahl zwischen zwei Alternativen. So sind sie im fürAlienware typischen Space-Grau zu haben, aber auch in einem schicken neuenEpisch-Schwarz.

      Neue G-Serie liefertGaming-Notebooks zu erschwinglichen Preisen

      Um die passenden Systeme für Gameraller Levels und ihre unterschiedlich großen Geldbeutel zu liefern, launchtDell eine ganz neue Gaming-PC-Reihe. Unter dem Namen Dell G-Series kommt dieneue Familie mit drei Notebooks auf den Markt: den Dell G3 15 und 17 sowie demDell G5 15. Die Geräte punkten mit schickem Design und zackiger Performance zuerschwinglichen Preisen. Zu ihren Features zählen unter anderem Grafikkartenbis zur NVIDIA GeForce GTX 10-Series, Intel Core Prozessoren der achtenGeneration, spezielle Lösungen für das Thermo-Management, intelligenteVerfahren zur Content-Priorisierung und IPS-Bildschirme mit Anti-Glare-Effekt.

      Die Gaming-Notebooks Dell G3 15 und17 im Einzelnen:

      •Die Geräte kommen mit 15 und 17 Zoll großen Bildschirmen und können mitdiskreten Grafikkarten von NVIDIA GeForce GTX 1050 bis 1060 Max-Q sowie IntelCore 8th Gen Prozessoren bis zu i7 bestückt werden. Sie bringen Doppellüfterebenso mit wie zwei Speicherlaufwerke, für die es Optionen auf SSDs gibt;
      •die 2x2-WLAN-Richtantennen sorgen für großartige Drahtlosperformance, währendihre SmartByte-Software Gaming- und Videocontent priorisiert. Dadurch laufenSpiele und Videos auch dann noch flüssig, wenn große Files heruntergeladenwerden;
      •das alles ist in ein schickes Gehäuse mit seidig-mattem Finish verpackt. Mitihrem 22,7 beziehungsweise 25 Millimeter dünnem Gehäuse eignen sich dieNotebooks ideal für Gaming „on the go“;
      • beide Modelle sind jeweils in denFarben Schwarz und Recon-Blau zu haben.

      Das Gaming-Notebook Dell G5 15 imEinzelnen:

      • Dieses Gerät ist die richtige Wahlfür Gamer mit höheren Ansprüchen. Es kommt in einem 25 Millimeter dünnenGehäuse mit 15 Zoll und hat eine leistungsstarke NVIDIA GeForce GTX 1060 Max-QGrafikkarte unter der Haube;

      • zu den weiteren Features zählen 6GB dedizierter GDDR5-Arbeitsspeicher, Intel Core Prozessoren der achtenGeneration bis zu i7, Doppellüfter und zwei Speicherlaufwerke mit Optionen aufSSDs;

      • Killer-Netzwerkoptimierung oderSmartByte-Software priorisieren Downloads responsiv für ein flüssiges Gameplayund Streaming;

      • um Abwärme und Lärm vom Userfernzuhalten, hat das Notebook einen Lufteinlass an der Vorder- undLüftungsöffnungen an der Rückseite;

      • für eine besonders tiefe Immersionbeim Gaming gibt es die Option auf ein IPS-UHD-4K-Display;

      • bei der Farbe des Geräts könnendie User zwischen Standard-Schwarz und Peking-Rot wählen.

      Alienware steigt in neue NBA 2KLeague ein

      Bereits seit elf Jahren im E-Sportaktiv, weitet Alienware sein Engagement durch eine Kooperation mit der kürzlichgegründeten NBA 2K League weiter aus. Der E-Sport-Ableger der höchstenUS-amerikanischen Basketball-Liga wird Systeme von Dell und Alienware in seinemWettkampfstudio einsetzen.

      Zudem plant Alienware die Eröffnungeines zweiten Trainingszentrums für das Team Liquid. Das erste befindet sichLos Angeles und wurde Anfang März feierlich eröffnet. Ende 2018 soll nun einzweites in den Niederlanden folgen und Team Liquid als europäischesHauptquartier dienen.

      Verfügbarkeiten

      Das Alienware 15und das Alienware 17 werden in einigen ausgewählten Konfigurationen ab dem 17.April auf www.dell.de bestellbar sein. Späterwerden weitere Optionen folgen.

      Das Dell G3 15 wird im Lauf dernächsten Wochen bestellbar sein.

      Das Dell G3 17 ist in einigen ausgewähltenKonfigurationen ab dem 26. April bestellbar. Weitere Optionen werden im Laufeder kommenden Monate zur Verfügung stehen.

      Das Dell G5 15 kann in einigenausgewählten Konfigurationen ab dem 3. Mai bestellt werden. Auch bei diesemGerät wird es später weitere Konfigurationsoptionen geben.
      <3 Surface 4 Pro m3 <3