Notebook bootet nicht mehr - keine Disk gefunden

    • Notebook bootet nicht mehr - keine Disk gefunden

      Mein Laptop springt nicht mehr an, er liefert nur noch diese Nachricht (Bild). Gestern Abend habe ich ins BIOS geguckt, und dort die "Intel Rapid Start Technology" von "Disabled" auf "Enabled" geändert. Gespeichert, gebootet, lief.
      Als ich dann später das Notebook zuklappte, hat es sich nicht komplett in den Schlafmodus versetzt, nach 5 Minuten liefen die Lüfter noch, wenn man es wieder aufklappte, passierte nix, Bildschirm blieb aus, Lüfter pusten, Tastatur-Backlit leuchtete beim Tippen auf. Müde und genervt hab ich 5 Sekunden Power gedrückt und das Gerät abgewürgt. Jetzt hab ich den Schlamassel.

      Bisher habe ich:
      - BIOS resetted
      - DELL Hardware Diagnostik laufen lassen, keine Probleme (inklusive beider Platten)
      - Stecker von beiden Platten einmal gelöst und wieder befestigt

      Alles erfolglos. Was kann ich noch tun?

      Edit: Tapatalk scheint meine Signatur nicht zu übernehmen... Handelt sich um ein XPS 15 9530 mit Win 10.
      XPS 15 9530 • i7-4712HQ • 16GB • 750m • 500GB SSD • Win10 64bit • UHD Touch

      XPS 15 L502x • i7-2670QM • 8GB • 540m • 720GB • Win7 64bit • FHD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RavenCookie ()

    • Worauf ist das System installiert ???
      Auf der mSATA oder der 1TB Toshiba Platte ???
      Oder wird die mSATA als schneller Zwischenspeicher verwendet ???

      Ggf. die Toshiba Platte noch mal kurz rausnehmen und wieder einsetzen. Vielleicht nur ein Kontaktproblem.

      Will hoffen, dass die Platte nicht defekt ist.

      Mal von einem externen Datenträger ein System booten. Z.B. irgendein Notfallsystem. Das kann auch Acronis, ein Partitionierungsprogramm oder ein Windows Installations-USB-Stick sein und schauen, ob die Platte da erscheint/erkannt wird.

      Vielleicht ist nur der Startsector der Platte (je nachdem GPT oder MBR) zerstört.

      Ich hoffe du hastest dennoch ein Backup des Systems.
      Gruß
      Al

      DELL Latitude E6230, (Microsoft Surface Pro 2, Apple Macbook Air 13, iPad 4 32GB), je 8 GB RAM, 600/128/256GB SSD's, Intel WiFi, BT + M555b Maus, WWAN 5520/5530/5540/5550/5560/5600/5620 (Ericsson 3507/3607/5521) HSPA/GPS, contact & contactless Smartcard Reader, USB 3.0, TPM-Chip, Fingerprint-Reader, DE-Backlight Keyboard's, Win 7/8/10 Pro 64Bit

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Al Bundy ()

    • Die mSATA ist als cache, also schneller Zwischenspeicher im Einsatz, die Platten sind glaub ich per RAID 0 verbunden. Ein Kontaktproblem ist es nicht.

      Ich habe es dann mit einem Windows-Recovery USB Stick versucht und nur Verwirrung gefunden: Die Start-Repair Funktion diagnostiziert ein Problem mit Boot\BCD, kann es aber nicht beheben. Die Wiederherstellungs-funktionen finden gar kein OS auf der Platte. Ebenso scheitert das zurücksetzen auf vorherige Versionen. Mit der Kommandozeile habe ich dann noch diverse Tools probiert. CHDSK zum Beispiel sagt alles ist tip top - SFC ebenso.
      Aber Tools, die den Bootsektor (oder was auch immer es ist) wiederherstellen / reparieren sollen, scheitern: "0 Operating Systems found". Und Diskpart, Windows Tool zum Formatieren und Partitionieren, erkennt die HDD gar nicht und zeigt nur die mSATA SSD an.

      ich habe die HDD dann ausgebaut und per USB Adapter an ein anderes System angeschlossen und kann noch auf alle Daten zugreifen.

      Um mir noch mehr Troubleshooting zu ersparen und ich sowieso schon länger mit dem Gedanken spielte, habe ich mir eine 500GB SATA SSD bestellt und werde auf dieser das System neu aufsetzen, und damit die alte SSD + HDD Kombination ersetzen.
      XPS 15 9530 • i7-4712HQ • 16GB • 750m • 500GB SSD • Win10 64bit • UHD Touch

      XPS 15 L502x • i7-2670QM • 8GB • 540m • 720GB • Win7 64bit • FHD
    • RavenCookie schrieb:

      ich habe die HDD dann ausgebaut und per USB Adapter an ein anderes System angeschlossen und kann noch auf alle Daten zugreifen.

      Um mir noch mehr Troubleshooting zu ersparen und ich sowieso schon länger mit dem Gedanken spielte, habe ich mir eine 500GB SATA SSD bestellt und werde auf dieser das System neu aufsetzen, und damit die alte SSD + HDD Kombination ersetzen.
      Also ist die 1TB Platte in Ordnung. Die Daten sind noch da.
      Es scheint am Startsektor der Platte zu liegen.
      Ich denke, wenn du die 1TB Platte mit einem Partitionierungsprogramm (meinetwegen an einem anderen System-Rechner) komplett neu einrichtest, wird sie wieder funktionieren.


      Wenn du auf eine SSD Startplatte wechselst, ist es eh besser, das System neu zu installieren.
      Die mSATA könntest du dann auch entfernen, denn die wird nicht mehr nötig. Musst aber nicht.


      Für den Fall der Fälle.
      Wenn dir das wieder einmal passieren sollte: Deckel zu, Ruhezustand, Deckel auf, nichts passiert. (Das Problem gab es zu Anfängen von Windows 10 auf vielen Rechnern schon mal.)
      Deckel wieder zu und aufmachen. Manchmal klappt's erst beim 3. oder 4. mal.
      Bei sogenannter Notausschaltung (Einschaltknopf solange drücken, bis Computer ausgeht) steht's darauf achten, dass keine Festplattenaktivitäten mehr stattfinden. Bei den meisten Computern wird dies durch eine LED am Gehäuse realisiert. Aber leider nicht bei allen.
      Gruß
      Al

      DELL Latitude E6230, (Microsoft Surface Pro 2, Apple Macbook Air 13, iPad 4 32GB), je 8 GB RAM, 600/128/256GB SSD's, Intel WiFi, BT + M555b Maus, WWAN 5520/5530/5540/5550/5560/5600/5620 (Ericsson 3507/3607/5521) HSPA/GPS, contact & contactless Smartcard Reader, USB 3.0, TPM-Chip, Fingerprint-Reader, DE-Backlight Keyboard's, Win 7/8/10 Pro 64Bit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Al Bundy ()