XPS L502x - SSD im DVD-Schacht als Bootlaufwerk sinnvoll?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • XPS L502x - SSD im DVD-Schacht als Bootlaufwerk sinnvoll?

      Bei meinem XPS L502x funktioniert das DVD-RW-Laufwerk nicht mehr richtig
      und da ich es sowieso selten brauche, möchte ich statt dessen eine SSD in den Schacht einbauen.
      Eigentlich wollte ich die SSD dann zum Booten und für Programm nutzen, um das System zu beschleunigen.

      Nun frage ich mich aber, ob diese Vorgehensweise sinnvoll ist
      und ob der Schacht-Anschluss die höhere Geschwindigkeit überhaupt verarbeiten kann.
      Eine DVD läuft ja nicht so furchtbar schnell.
      Werde ich trotzdem eine Beschleunigung bemerken?

      Liebe Grüße
      marenw
    • Hab inzwischen im Netz herumgelesen und keine Antwort gefunden -
      aber ich kann jetzt meine Frage konkreter stellen:

      Weiß jemand, mit welcher Leistung das DVD-Laufwerk vom XPS L502x angeschlossen ist?
      Sata III mit 6.0 Gb/s wie die Festplatte oder SATA mit 3.0 Gb/s oder nur SATA mit 1,5 Gb/s?

      Im letzten Fall könnte der Anschluss ein Flaschenhals sein, der eine SSD ausbremst.
      Dann wäre es wohl besser, direkt die Festplatte gegen eine SSD zu tauschen und die vorhandene Platte in den DVD-Schacht zu stecken, oder?
      Allerdings fürchte ich mich ein wenig davor, den Laptop oben aufzumachen. ;(


      Liebe Grüße
      marenw
    • marenw schrieb:

      Dann wäre es wohl besser, direkt die Festplatte gegen eine SSD zu tauschen und die vorhandene Platte in den DVD-Schacht zu stecken, oder?
      Allerdings fürchte ich mich ein wenig davor, den Laptop oben aufzumachen.
      Letztendlich ist iwo das Layout vom Mobo auch massgebend. Jedoch würde ich es so machen, wie Du schreibst, wenn es denn so verbaut werden kann ... vom Platz her sollte es eigentlich funktionieren.
      Wirst ev ´nen Caddy für den Einsatz einer FP im LW-Schacht benötigen. Sys + häufig genutze SW auf die SSD und Daten denn auf die HD. Neben besserer Performance ist auch die Geräuschkulisse eventuell besser. Angst vorm Öffnen muss man nicht haben. Es gibt genügend Tutorials bezüglich Reinigung/Umbauarbeiten im Netz.
      • Ne Kiste von Dirk wird in Kürze ersetzt, schicke ich wohl auf die Rentenbank. Darf rechnen, aber nicht mehr intensiv.
      • Eigenbau Zockerbude noch im Betrieb- bald ab inne Firma. Ersatzinfo kommt. Wieder Eigenbau.
      • MX 11 für mich Urlaub + Manchmal noch XPS 1730 "WILL WER WAS?"
      • Samsung Tab S2 Kind 2 - auch da bald Änderungen
      • Im Büro nur Dell-Rechner, weil die im Office einfach gut laufen!
    • Moin Stahlkunst,

      Caddy und SSD sind schon bestellt, und von Dell hab ich telefonisch erfahren, dass das optische Laufwerk mit SATA III 6 Gb /s angeschlossen ist.
      Geschwindigkeitsverluste gäbe es hier also nicht.
      Danke für den Hinweis mit der Geräuschkulisse, das ist allerdings ein Argument, die Festplatte vielleicht doch direkt zu tauschen ...

      Der Dell-Mitarbeiter behauptete, dass mit so einem Caddy weder eine HDD noch eine SSD funktionieren würde, schon gar nicht zum Booten. Hm.
      Er sagte auch, die Arbeitsspeicherslots könnten höchstens 2 x 4 GB Ram-Bänke erkennen.
      Nun hab ich aber schon 2 x 8 GB Ram-Bänke drin und mein L502x läuft mit 16 GB. :D

      Den Caddy werde ich einfach ausprobieren.

      Liebe Grüße
      marenw
    • Er sagte auch, die Arbeitsspeicherslots könnten höchstens 2 x 4 GB Ram-Bänke erkennen.
      Nun hab ich aber schon 2 x 8 GB Ram-Bänke drin und mein L502x läuft mit 16 GB
      Aber möglicherweise nur so lange, bis wirklich mal mehr als 8 GB adressiert werden. Dann gibts nen Bluescreen oder unberechenbare Programmabstürze, weil Speicherbereiche überschrieben werden.
      Wenn hardwareseitig nur Adressleitungen für 8 GB da sind, können halt nur 8 GB adressiert werden - auch wenn die Größe der Speichermodule über SPD korrekt mit 16GB ausgelesen wird.
      Insofern hat der Dell-Mitarbeiter schon recht.

      Der Dell-Mitarbeiter behauptete, dass mit so einem Caddy weder eine HDD noch eine SSD funktionieren würde, schon gar nicht zum Booten
      Das mit dem Booten könnte stimmen. Zumindest könnte es dort Probleme oder mindestens unerwünschte Effekte geben. Denn gebootet wird vom ersten Laufwerk, und das ist die Platte im Slot 0. Wenn du die SSD im Laufwerksschacht einbaust, werden die Boot-Informationen trotzdem auf das Laufwerk im Slot 0 geschrieben, auch wenn windows dann auf dem anderen Laufwerk liegt. Windows wäre aber ohne die HDD im Slot 0 nicht mehr bootfähig.
      Das könntest du nur verhindern, indem du die HDD für die Installation von Windows auf der SSD im Laufwerksslot ausbaust. Und wenn du sie sowieso ausbaust... kannst du auch gleich die SSD in den Slot 0 stecken ;)

      Ein Grund, weshalb man statt eines DVD-Laufwerks keine Festplatte anschließen können soll, fällt mir nicht ein. Da müsste das BIOS schon arg verbogen sein.
      XPS 13-9350: Core i7-6560U • 16GB DDR3 • Iris540 • 3200x1800 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth/GPS • Win10 Pro x64
      XPS M1330: Core2Duo T9300 • 4GB DDR2 • GeForce 8400M GS • 1280x800 • 512GB SATA-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
    • anpera schrieb:

      Aber möglicherweise nur so lange, bis wirklich mal mehr als 8 GB adressiert werden. Dann gibts nen Bluescreen oder unberechenbare Programmabstürze, weil Speicherbereiche überschrieben werden.
      Moin, anpera,

      hardwareseitig ist alles in Ordnung, sowohl Motherboard als auch CPU unterstützen 16 GB Ram. Nun habe ich auch von Dell die Bestätigung, dass bei meiner Notebook-Konfiguration lediglich ein früheres Bios die Begrenzung auf 8 GB verlangte.
      Ob es wirklich klappt, werde ich merken, wenn ich das nächste Din-A1-Plakat in Photoshop mit Filtern aus der Nic-Colection bearbeiten will.

      anpera schrieb:

      Und wenn du sie sowieso ausbaust... kannst du auch gleich die SSD in den Slot 0 stecken
      So habe ich es jetzt auch gemacht - war gar nicht so schwierig.
      Leiser ist das Notebook zwar nicht geworden, aber deutlich schneller. ^^

      Vielen Dank für die Unterstützung
      und liebe Grüße
      marenw