XPS 13/15 für Photoshop CS6 und Sims 3/4 ?!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • XPS 13/15 für Photoshop CS6 und Sims 3/4 ?!?

      Hallo, würde mir gerne einen XPS 13/15 besorgen und brauche es für den alltäglichen Bereich und vor allem für Photoshop und Spiele spiele ich nur Sims 3 und Sims 4. Meint ihr das läuft flüssig? Möchte den gerne als Hauptcomputer benutzen ( mit externen Monitor daheim und ansonsten halt mobil).

      Habt ihr da Erfahrungen?
    • Sehe da eigentlich keine Probleme.

      Zu beachten ist, dass es sehr viele Ausstattungsvarianten gibt. Beim Display kannst du beim XPS 13 zwischen Ultra-HD mit Touch und Full-HD ohne Touch wählen. Daneben gibt es Core i Prozessoren mit verschiedenen Leistungsklassen der 6. und 7. Generation, mit Intels HD- oder Iris-Grafikeinheit. Beim XPS 15 geht vermutlich noch mehr.

      Die aktuellen XPS-Geräte sollten selbst in den niedrigeren Ausstattungsstufen mit allem klar kommen, was du damit tun willst.

      Für Spiele empfehle ich, am XPS 13 die Auflösung auf 1280x720 oder 1366x768 einzustellen. Zum Spielen am großen Monitor ziehe ich einen "richtigen" PC vor, entsprechend hab ich damit noch keine Erfahrungen. Unterwegs taugt mein XPS 13 aber durchaus auch mal für ne Runde GTA 5 - da sollte Sims 4 kein Problem sein ;)

      Photoshop sollte problemlos laufen, auch an externen Monitoren. Über die Dockingstation von Dell können bis zu 3 Monitore gleichzeitig betrieben werden - einer davon sogar mit 4k.
      XPS 13-9350: Core i7-6560U • 16GB DDR3 • Iris540 • 3200x1800 • 1TB m.2-SSD • WLAN/Miracast/Bluetooth/GPS • Win10 Pro x64
      XPS M1330: Core2Duo T9300 • 4GB DDR2 • GeForce 8400M GS • 1280x800 • 512GB SATA-SSD • WLAN/Bluetooth • Win10 Pro x64
    • Das Ding bei den flachen Geräten ist immer (wird sich auch nicht ändern) Die erste, bestellte Konfigurtion ist das Maß was ich bekomme.
      Ok, a´bisserl Ram ev, aber keine tiefgreifenden Änderungen sind möglich. Früher ging einiges mehr nachher. Neben RAM-Modulen, Prozi oder andere Graka.
      Das ist auf der heutigen Schiene vorbei. Die Dauer der Nutzung ist eher mehr im Fokus. Soll heißen, der Fortschritt hat sehr viel Fahrt aufgenommen.
      Für mich sind nunmehr 0,5 bis 1Jahr im Bereich Firma und Privat Focus. Im Bereich HighEnd und "Ich will immer Alles vom Allerfeinsten" reden wir über Wochen.

      Ergo, mußt Du selbst entscheiden. Meistens reicht eine mittelprächtige Konfiguration. Seien wir mal ehrlich... kein Durchschnitt-User reizt die Standardsys-Konfig heute aus.
      Wenn die HW die von Dir geforderten Dinge leistet und Du nicht wirklich zockst, dann ist oftmals die Standardlösung die bessere Variante... weil kostet weniger und man kann
      dann auch besser (weil erspart) auf die nächste Gen upgraden (neu kaufen). So würde ich ich es machen.

      Kiste kaufen, nutzen und nach max. einem Jahr verticken und neu kaufen.
      Oder aber viel Geld in eine Technologie investieren, die man wegen der Investition später nicht mehr abgeben mag. Firmen ist da egal, aber Privat sieht es anders aus.

      Ich persönlich bin immo back to the roots. Man muss schauen, was man wirklich braucht. Es gibt auch tollte refurbished-Geräte am Markt mit Garantie.
      • Ne Kiste von Dirk
      • Eigenbau Zockerbude
      • MX 11 + Manchmal noch XPS 1730
      • Samsung Tab S2
      • Im Büro nur Dell-Rechner