Star Wars Battlefront kostet eigentlich 110 EUR

    • Star Wars Battlefront kostet eigentlich 110 EUR

      Das Hauptspiel Star Wars Battlefront schlägt mit gut 60 EUR zu Buche, der Saisonpass zum Zocken der weiteren Maps kostet 50 EUR. Insgesamt 110 EUR für ein Multiplayer Game... CHIP äußert sich dazu in diesem Artikel:

      chip.de/news/Star-Wars-Battlef…fen-sollten_85751253.html
      <3 Surface 4 Pro m3 <3
    • Klingt jetzt vielleicht ein wenig blöd, aber ich kann EA komplett verstehen. Warum sollten sie für ein Produkt weniger verlangen, wenn sie über die DLCs auch das Doppelte kassieren können. Solange der Kunde "dumm" genug ist und das kauft, wird EA das wohl immer weiter so treiben bzw wahrscheinlich auch noch weiter ausreizen wollen.

      PS: Ich habe mir das Spiel jedoch nicht gekauft, weil mir einerseits die Beta schon nicht gefallen hat und andererseits die Preispolitik zum Kotzen ist.
      M17xR3: 580M GTX / i7- 2760 QM / 128 GB SSD, 500 GB HDD / 8 GB Ram / Blue-Ray Laufwerk
      XPS 14z: 520M GT / i7-2640 / 750 GB HDD / 6 GB Ram
      XPS 13: i5-6200U / 256 GB SSD / 8 GB Ram / Full-HD Display
    • Thread ist schon älter, die Thematik aber immer noch brandaktuell. Denn diese DLL-Praxis ist heutzutage leider absolut üblich. Das macht nicht nur EA so.
      Zum Spiel: Ich finde es eingentlich super. Habe aber auch erst zugeschlagen, als die Gmae of The Year Edition mit allen Addons rauskam. Kostenpunkt: irgendwas unter 40 Euro. Warten lohnt sich, ist bloß bei Multiplayer-Titeln ätzend, wenn man von Anfang an dabei sein will. Genau diesen Umstand nutzen die Hersteller mit ihrer Addon-Politik.
      Beste Grüße

      REX :thumbup:
    • Neu

      Rex schrieb:

      Thread ist schon älter, die Thematik aber immer noch brandaktuell.

      Da sagst du was - mehr denn je mit Blick auf die unrühmlichen Mikrotransaktionen im zweiten Teil. Im Zeitalter, in denen Lootboxen - also reines Glücksspiel - in Vollpreistiteln intergriert sind, ist der vollumfängliche Preis ja sogar "open end". Je nach eigenem Budget könnte ich mir vorstellen, dass da in Einzelfällen auch weitaus mehr als nur 110 Euro gezahlt werden. Dazu kommen natürlich noch die regulären DLCs. Während das alles zwar optional ist, hat man trotzdem den faden Beigeschmack, ein Spiel bzw. "Fass" ohne Boden zu erwerben.
      -Saber-