Neues Mainboard im Gehäuse Optiplex 790

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Mainboard im Gehäuse Optiplex 790

      Hallo ihr lieben.

      Und zwar habe ich folgendes Problem. Ich möchte mir demnächst ein neues Mainboard zulegen.
      Zur Zeit besitze ich ein Dell Optiplex 790 MT Desktop PC. Da ich das Gehäuse gerne behalten möchte, stellt sich mir nun die Frage
      "Passt da ein mATX Mainboard ins Gehäuse oder benötige ich ein neues?"

      Da Dell des öfteren ja ihre eigenen Dinger macht was Hardware etc angeht, bin ich mir nicht nicht sicher. Denn ich finde das Gehäuse eigentlich
      sehr nett.

      MfG ShadowviperSH
    • Hi

      Kannste leider immer noch knicken. Das Dell Mobo ist spiegelverkehrt.Wirst auf dem freien Markt keine Mobos finden die da reinpassen.

      Sorry.

      Edit

      Könnte doch passen. ABER die Anordnung der Anschlüsse (USB, LAN) usw. wird auf dem anderen Mobo anders sein. Ich denke da wirst du dremeln dürfen. Dann noch den Einschalter, der Stecker wird nicht passen, dann noch das Front I/O Panel. Dieses Kabel, sieht aus wie früher von einem Diskettenlaufwer, wirst Du auf einem frei erhältlichem Mobo nicht unterbekommen.

      Ich denke das zeigt, einbauen geht noch ABER dann wars auch schon ;)
      Gruß
      Markus
      Ex Dell Techniker
      [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160423/lw6jaz6s.jpg]
      Alle Angaben ohne Gewähr!!.

      Apple MacBook Pro 15 Retina: 8GB, 256GB SSD, MacOSx 10.10, Win 10 Bootcamp :love:
      Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit :thumbup:
      Acer Travelmate P259 Firmenbückstück, jedes iPad ist schneller :D
    • Dell-Schrauber schrieb:

      Hi

      Kannste leider immer noch knicken. Das Dell Mobo ist spiegelverkehrt.Wirst auf dem freien Markt keine Mobos finden die da reinpassen.

      Sorry.

      Edit

      Könnte doch passen. ABER die Anordnung der Anschlüsse (USB, LAN) usw. wird auf dem anderen Mobo anders sein. Ich denke da wirst du dremeln dürfen. Dann noch den Einschalter, der Stecker wird nicht passen, dann noch das Front I/O Panel. Dieses Kabel, sieht aus wie früher von einem Diskettenlaufwer, wirst Du auf einem frei erhältlichem Mobo nicht unterbekommen.

      Ich denke das zeigt, einbauen geht noch ABER dann wars auch schon ;)
      Hmmm ...... ja mit dem Panel dürfte es in der Tat schwer werden. Da habe ich gar nicht dran gedacht.

      Aber danke dir für deine schnelle und kompetente Antwort.

      Schönen Abend noch.
    • Ich habe doch noch mal eine Frage an dich @Dell-Schrauber.

      Und zwar habe ich das Problem, dass der PC sich teilweise im Betrieb aufhängt bzw. die USB Anschlüsse. Wenn das der Fall ist, blinkt die Beleuchtung meiner Tasta und der Maus.
      In dem Augenblick funktionieren auch beide Geräte nicht mehr. Aber alles andere, wie Dateien kopieren, Browser etc, funktionieren weiterhin.
      Dann starte ich den PC neu und dann fährt er nicht mehr hoch. Die Lüfter laufen kurz an, der Ein/Aus Schalter wird kurz blau und dann gehen die Lüfter wieder aus. Die Lampe von
      dem Ein/Aus Schalter blinkt Orange. Dann benötige ich mehrere Anläufe um den PC zu starten. Wenn er dann wieder hochfährt, läuft er für eine unbestimmte Zeit ohne Problem.
      Aber dann fängt das gleiche Spiel wieder von vorne an. Laut Anleitung soll das Orangene blinken des Ein/Aus Schalters, auf ein defektes Mainboard hinweisen? Ist das so richtig?

      Was ich bisher unternommen habe:

      • Tastatur und Maus auf andere USB-Anschlüsse verlegt
      • Mainboard einer Sichtprüfung unterzogen
      • Arbeitsspeicher Riegel auf die anderen Bänke verbaut
      • Dell System Test über das Bios durchgeführt



      Alles das brachte kein Erfolg. Ich habe auch das Gefühl, dass das Problem mit der Zeit immer schlimmer wird.

      Hat eventuell einer noch eine Idee? Ich bin mit meinem Wissen am Ende.
    • Hi

      Hört sich ganz nach Netzteil an.

      Blinking amber bedeutet das die Stromzufuhr ein Problem hat. Kann auf ein sterbendes Netzteil hindeuten.
      Gruß
      Markus
      Ex Dell Techniker
      [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160423/lw6jaz6s.jpg]
      Alle Angaben ohne Gewähr!!.

      Apple MacBook Pro 15 Retina: 8GB, 256GB SSD, MacOSx 10.10, Win 10 Bootcamp :love:
      Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit :thumbup:
      Acer Travelmate P259 Firmenbückstück, jedes iPad ist schneller :D
    • Dell-Schrauber schrieb:

      Hi

      Hört sich ganz nach Netzteil an.




      Das Netzteil ist neu. Hmm das macht mich jetzt wenig stutzig.


      stahlkunst schrieb:


      Ist eine USV zwischengeschaltet?



      Nein es ist kein USV zwischengeschaltet.

      Danke Jungs für eure Hilfe. Netzteil eventuell zu klein?

      Prozessor: i5-2400
      Graka: GTX 560 ti
      RAM: 8 Gb
      Netzteil: 500 Watt


      Lg Dennis
    • Zu klein nicht. Aber auch neue Komponenten könnten mal ne MAcke haben.

      Im dümmsten Fall bleibt nur das Mobo übrig. Würde erstmal das Netzteil beim Händler mal tauschen und dann nochmal testen. Ne andere Steckdose nutzen und wenn das alles nix nutzt, bleibt fast nur das Mobo übrig.
      Gruß
      Markus
      Ex Dell Techniker
      [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160423/lw6jaz6s.jpg]
      Alle Angaben ohne Gewähr!!.

      Apple MacBook Pro 15 Retina: 8GB, 256GB SSD, MacOSx 10.10, Win 10 Bootcamp :love:
      Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit :thumbup:
      Acer Travelmate P259 Firmenbückstück, jedes iPad ist schneller :D
    • Von welchem Hersteller ist das Netzteil?
      Es gibt leider immer noch die typischen Chinaböller, die nicht alles halten was sie versprechen (zb. 300W max. statt 500W) X(

      Hab mir erst letzte Woche ein beQuiet! DarkPower P10 550W für meinen Desktop (Signatur) geholt, da das alte NT nach ~4 Jahren diverse Aussetzer hatte...
      MS Surface Pro 2 128GB
      Desktop - Core i5-2500k, 8GB Ram, ATI 6950 (@6970), Samsung 830 256GB, 23" LG E2350V
      vorher: Studio XPS1647 - Core i5-540m, 4GB Ram, ATI 4670 (@800/888Mhz), Samsung 830 128GB, 15,6" FHD WLED, 9 Zellen Akku, 130W NT
    • Naja...

      The LEPA MX F1 600W is the WORST power supply we have ever seen and I can not for the life of me figure out how this product made it through Lepa/Enermax's project managers and was released.

      Quelle: hardocp.com/article/2015/02/03…ply_review/9#.VTkTApOmuT8
      Ist zwar die 600W Variante aber ich denke nicht das viel Unterschied sein wird zum 500W. Die Spannungen (+3.3, +5 und +12V) liegen außerhalb der Spezifikationen, da passt dein geschildertes Problem recht gut dazu!

      Angeblich ist das Modell für den Europäischen Markt anders aufgebaut, aber ohne genaue Tests vertrau ich da nicht drauf!

      Falls es etwas teurer sein darf würde ich dir das Corsair CS550M empfehlen, das hat auch eine deutlich höhere Effizienz als das Lepa.
      geizhals.at/de/corsair-cs-seri…de&hloc=de&v=e#filterform
      Ansonsten das Cooler Master G450M (weniger Effizient als das CS550M):
      geizhals.at/de/cooler-master-g…de&hloc=de&v=e#filterform
      MS Surface Pro 2 128GB
      Desktop - Core i5-2500k, 8GB Ram, ATI 6950 (@6970), Samsung 830 256GB, 23" LG E2350V
      vorher: Studio XPS1647 - Core i5-540m, 4GB Ram, ATI 4670 (@800/888Mhz), Samsung 830 128GB, 15,6" FHD WLED, 9 Zellen Akku, 130W NT
    • Ja, über den Test bin ich auch schon gestolpert. Hatte mir aber auch weiter nichts bei gedacht, dass es keine Tests für den Europäischen Markt gab.
      Ich werde mir die anderen beiden mal angucken, danke für die Hilfe und den Tipp.

      MfG

      Edit:
      Mir ist gerade aufgefallen, dass ich bei CSS teilweise sehr starke fps Einbrüche habe. Normal liege ich um und bei 300 fps, jetzt ist mir aufgefallen
      das ich zeitweise nur noch um die 50 fps habe.
      Verursacht eventuell die Graka den Fehler?

      Edit:
      Jetzt ist es wieder passiert, das alle angeschlossenen USB Geräte (alle hinten angeschlossen) nicht mehr funktionieren.
      Wenn ich diese jedoch vorne am Panel anschließe funktionieren sie und hinten geht kein USB Port mehr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ShadowviperSH ()

    • Hmmmmmm

      Vielleicht hat doch das Mobo nen Schuss weg. Oder die Spannung bricht weg.

      Würde erstmal das Netzteil gegen ein anderes tauschen lassen. Wenns dann immernoch auftritt, kann es fast nur das Mobo sein.
      Gruß
      Markus
      Ex Dell Techniker
      [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160423/lw6jaz6s.jpg]
      Alle Angaben ohne Gewähr!!.

      Apple MacBook Pro 15 Retina: 8GB, 256GB SSD, MacOSx 10.10, Win 10 Bootcamp :love:
      Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit :thumbup:
      Acer Travelmate P259 Firmenbückstück, jedes iPad ist schneller :D
    • Habe jetzt spaßenhalber mal alles was ich hinten an den USB-Ports hatte an den vorderen Panel angeschlossen. Nur um mal zu sehen was dann passiert.
      Verhält sich genau so wie hinten. Das Panel hat sich aufgehängt, habe dann im laufenden Betrieb alle USB Geräte hinten angeschlossen und nun
      funktioniert wieder alles.

      MfG Dennis
    • HMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

      Kannst Du die Geräte mal einzeln testen??

      Kann mich grad an nen GX270 (JA DER IS UUUUUUUUURALT ;) ) erinnern, wo ne defekte USB Maus das System wuschelig gemacht hat.

      Nicht das in der Richtung was ist. Hast Du nen USB Hub dran?
      Gruß
      Markus
      Ex Dell Techniker
      [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160423/lw6jaz6s.jpg]
      Alle Angaben ohne Gewähr!!.

      Apple MacBook Pro 15 Retina: 8GB, 256GB SSD, MacOSx 10.10, Win 10 Bootcamp :love:
      Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit :thumbup:
      Acer Travelmate P259 Firmenbückstück, jedes iPad ist schneller :D
    • Dell-Schrauber schrieb:

      Nicht das in der Richtung was ist. Hast Du nen USB Hub dran?


      Nein habe ich nicht.

      Ja das kann ich machen. Habe Maus und Tastatur doppelt und 2 Laptops wo ich alles testen kann.

      Danke erst mal für deine/eure Hilfe. Ich werde berichten.

      MfG

      Edit:
      Also seit gestern nutze ich eine andere Tastatur und Maus. Habe auch bisher keine Probleme. Was mich jetzt aber verwundert,
      ich nutze die alten Sachen am Laptop und da gab es bisher keine mucken ?( .

      Edit
      Habe jetzt alles wieder zurück gebaut. Funktionierte mehrere Tage ohne Probleme. Dann ging der PC einfach aus, ohne ankündigung oder der oben beschriebenen Symptome. Habe nun die Graka mal getauscht
      gegen eine Radeon HD 5450, da diese kein externen Strom benötigt. Mal sehen wie es sich weiter entwickelt. Schönes Wochenende noch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ShadowviperSH ()

    • !!! Update !!!

      Also folgendes habe ich bisher getan und der Fehler ist weiterhin vorhanden bzw. sporadisch da:

      • Netzteil getauscht (gegen ein neues)
      • Mainboard getauscht (gegen ein neues)
      • Grafikkarte getauscht (gegen eine gebrauchte, aber getestet)
      • Windows 8.1 neu aufgespielt
      • Tastatur und Maus getauscht (gegen gebrauchte, aber getestet)

      Alle oben genannten Punkte brachten keine Besserung. Was jetzt noch nicht getauscht ist:

      • CPU
      • 2 RAM Riegel
      • Festplatten

      Ich verzweifel hier noch. Die "Regel" würde besagen, dass immer das teuerste kaputt ist. Wäre jetzt in meinem Fall die CPU.
      Habe aber noch die Hoffnung, dass einer von euch noch eine weitere Idee hat.

      Gruß Dennis