Bluescreens / Ram-Problem?

    • Bluescreens / Ram-Problem?

      Hallo liebe Leute,

      seit ein paar Wochen plage ich mich nun schon mit Bluescreen rum, hab zwischendurch mal den Ram ausgetauscht aber weil's nun eher schlimmer geworden ist wende ich mich nun an euch.

      Vorgeschichte:
      System lief bis Ende Oktober problemfrei bis ein paar Bluescreens auftraten.

      [IMG:http://img4web.com/i/2ATYVN.png]
      [IMG:http://img4web.com/i/ZABEM3.png]


      Dann entschied ich mich die beiden Ramriegel auszutauschen und kaufte mir dieses Paar. Ich griff dabei zu einem schnelleren Paar mit 800 Mhz anstatt wie zuvor mit 667 Mhz. Doch nach einer Weile traten dann weitere Bluescreens auf:
      [IMG:http://img4web.com/i/2ATYVN.png]
      [IMG:http://img4web.com/i/8XSVME.png]


      Nun habe ich gestern Windows neu installiert (Win7 64bit) und hatte bis dahin nur den (veralteten) Chipsatztreiber der Dell-Webseite installiert als ein weiterer Bluescreen auftauchte:
      [IMG:http://img4web.com/i/WP243Q.png]

      Wollte eigentlich einen aktuellen Treiber direkt von Intel runterladen, aber dieser lies sich nicht installieren.

      Nun ist mir im Bios aufgefallen dass der neue Ram anstatt mit 800 Mhz nur mit 667 Mhz läuft. Änderungen lassen sich im Bios nicht vornehmen; dort wird lediglich eine unveränderbare Information angezeigt. Soweit ich weiß müsste das XPS aber 800 Mhz packen können; hatte mich vorher zumindest mal schlau gemacht. Kann das Motherboard nun doch weniger und ist der Ram nicht kompatibel?

      Ich tappe noch im Dunkeln bei meiner Ursachensuche und bin mir nicht sicher was ich noch versuchen sollte. Andere Festplatte einbauen? Wieder den alten Ram rein? Hat das Motherboard einen Defekt oder die CPU? Würde mich freuen wenn ihr ein paar Ideen habt.
      DELL XPS M1730 | T9500 | 8800GTX SLI | 4Gb | Ageia PhysX | Windows 7 Pro 64 bit
      Dell Inspiron 1525 | T3000 1,8 Ghz | 4Gb | 256Gb SSD | Windows 8 Pro 32 bit
    • So mal von oben her "analysiert":
      0x00000024: Fehler im Dateisystem ->HDD
      0x0000003b: Firewirestack Fehler (Kann aber auch bedeuten das Daten im RAM opder der HDD beschädigt waren)
      0x0000001a: RAM

      0x00000001: Fehler bei nem asynchronen Prozeduraufruf (APC), meistens bei Treibern: RAM,HDD
      0x0000003b: s.o.
      0x0000001e: Treiber Fehler, welcher es war müsste man im Bluescreen sehn.
      0x0000001e: s.o.
      0x0000003b: s.o.

      0x0000001e: s.o.

      Da du den Ram schon getauscht hast, würde ich mal die HDD mit dem Hersteller Programm testen:
      Überprüfung wichtiger Komponente eures Computers / Notebooks
      oder direkt mal tauschen wenn du eine zur Verfügung hast.

      Bei der Ram Geschwindigkeit kommt es auf die CPU an, der T9500 sollte aber 800MHz schaffen. BIOS am letzten Stand?
      Kann aber sein das der Ram vom Bios nicht 100% erkannt wird und daher nur die 667MHz Stufe genutzt wird. Fehler sollten deswegen keine auftreten, da langsamer geht "immer" ;)
      MS Surface Pro 2 128GB
      Desktop - Core i5-2500k, 8GB Ram, ATI 6950 (@6970), Samsung 830 256GB, 23" LG E2350V
      vorher: Studio XPS1647 - Core i5-540m, 4GB Ram, ATI 4670 (@800/888Mhz), Samsung 830 128GB, 15,6" FHD WLED, 9 Zellen Akku, 130W NT
    • Moin

      Mach mal die onBoard Diagnose.
      Book einschalten F12 ins Bootmenu und dann Diagnose auswählen. Ich glaube da wird ein 2000.0146 oder so ausgeworfen werden.

      Das 1730 hat einen Speichertakt von intern nur 667. Das Ding wurde auch mit CPUs der 667MHz Klasse ausgeliefert.
      Gruß
      Markus
      Ex Dell Techniker
      [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160423/lw6jaz6s.jpg]
      Alle Angaben ohne Gewähr!!.

      Apple MacBook Pro 15 Retina: 8GB, 256GB SSD, MacOSx 10.10, Win 10 Bootcamp :love:
      Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit :thumbup:
      Acer Travelmate P259 Firmenbückstück, jedes iPad ist schneller :D
    • Hallo ihr beiden,

      vielen Dank schon mal für eure Antworten und frohe Weihnachten! :)

      Festplatten:
      Verbaut waren 2 Festplatten als Raid 0; eine Hitachi und eine Seagate. Hatte heute nicht viel Zeit :rolleyes: und konnte nur die Seagate mit einem Schnelltest überprüfen. Zumindest da traten keine Fehler auf. Hab mir nun aber trotzdem mal eine neue Festplatte zugelegt welche ich in Zukunft alleine ohne Raid betreiben werde. Will hier einfach sicher gehen und das Thema möglichst über die Feiertage hinter mich bringen.

      Bluescreens:
      Hab mir nun nochmal ein paar Details angeschaut von den "1e" Bluescreens.
      Hier noch mal eine erweiterte Übersicht mit mehr Details (sollte eigentlich nebeneinander stehen):
      [IMG:http://img4web.com/i/72RFDV.png] [IMG:http://img4web.com/i/H3GEM8.png]

      Und dann noch die Details des jüngsten BCs:
      [IMG:http://img4web.com/i/7BYD2X.png]


      Und schließlich die Details der beiden anderen "1e" BCs welche vor der Neuinstallation auftraten:
      [IMG:http://img4web.com/i/1VMK7Z.png]


      und
      [IMG:http://img4web.com/i/PYJEQH.png]


      onBoard Diagnose:

      Es hätte mir eigentlich früher auffallen können, aber weil ich immer eine externe Tastatur nutze und die interne samt Gaming LCD mit einem dünnen Tuch abgedeckt ist ist mir nicht aufgefallen dass dieses kleine Display oberhalb der Tastatur nicht mehr leuchtet.
      [IMG:http://img4web.com/i/5U8QQ4.jpg]

      Könnte das defekte Mini-Display die/eine Fehlerursache sein? Soweit ich mich erinnere hatte ich bei meiner letzten Windows-Installation nicht mal den dazugehörigen Logitech-Treiber installiert bzw. das Display verwendet. Wenn das Display nicht mehr funktioniert habe ich kein Problem darauf zu verzichten.
      Ich dachte daran es im Bios zu deaktivieren, habe aber im Bios keine Möglichkeit gefunden es zu deaktivieren. Habe ich da was übersehen?

      Apropos Bios:
      Da läuft noch die Standard-Version A11. Ich erinnere mich dass ich mal eine neuere Version drauf hatte aber diese nicht wollte wegen der Lüftersteuerung. Schon lange her... Ich werde trotzdem noch eine neue Version installieren und dann mal sehen ob das beim Ram was tut.
      Wobei ich allerdings Dell-Schrauber so verstanden habe dass das M1730 nun doch keine höheren Taktraten als 667 Mhz unterstützt. Lohnt sich dann überhaupt ein Bios-Upgrade?

      Übrigens habe ich noch die beiden alten Ram-Riegel mit Memtest überprüft. Eines war gut, aber das andere hatte dann >100 Fehler. Na zumindest waren die beiden neuen Ram-Riegel keine überflüssige Investition; wobei ich die noch nicht getestet habe ;)

      Soweit erst mal. Ich werde nun noch die neuen Riegel testen und neue Treiber auf der neuen Festplatte installieren (Windows ist schon drauf). Habt ihr sonst noch neue Ideen?

      VG!
      DELL XPS M1730 | T9500 | 8800GTX SLI | 4Gb | Ageia PhysX | Windows 7 Pro 64 bit
      Dell Inspiron 1525 | T3000 1,8 Ghz | 4Gb | 256Gb SSD | Windows 8 Pro 32 bit
    • netw5v64.sys deutet auf ein Problem mit einer Netzwerkkarte hin oder deren Treiber hin.
      Da du aber viele ntoskrnl.exe BSOD hast wird das wohl ein typischer Speicher Fehler sein (HDD,RAM). Theoretisch könnte es auch der GPU Speicher sein...
      Raid 0 ist eine gute Fehlerquelle. Hat eine HDD ne macke läuft das ganze System nicht mehr rund.


      Die neuen BIOS Versionen haben schon einen Sinn und gerade die Lüftersteuerung war bei der 8xxx/9xxx Serie bei Nvidia wichtig da die sowieso reihenweise gestorben sind.
      Ob die neue Version dann 800MHz Ram unterstützt kann ich leider nicht beantworten, hatte leider nie ein M1730 und die Threads darüber sind auch schon ewig her ;)

      Das mit dem Display könnte eine Ursache sein, aber da du den Treiber nicht installiert hast sollte das theoretisch keine BSOD hervorrufen können.
      MS Surface Pro 2 128GB
      Desktop - Core i5-2500k, 8GB Ram, ATI 6950 (@6970), Samsung 830 256GB, 23" LG E2350V
      vorher: Studio XPS1647 - Core i5-540m, 4GB Ram, ATI 4670 (@800/888Mhz), Samsung 830 128GB, 15,6" FHD WLED, 9 Zellen Akku, 130W NT
    • Hi,

      nun wollte ich ne neue Version fürs Bios installieren, musste dann aber feststellen dass A11 die bereits aktuellste Version ist. :rolleyes: D.h. nun auch dass das M1730 keinen schnelleren RAM als 667 unterstützt; schließlich hatte ich ja vorhin schon den 800er-Ram mit dem A11 Bios betrieben und was war nie schneller als 667.
      Dann habe ich auch noch den neuen Ram getestet. Leider musste ich hier feststellen dass einer der Riegel >7 Fehler hat. Nun habe ich jeweils vom alten und neuen Paar einen Riegel eingebaut. Sollte ja kein Problem sein weil beide dasselbe Timing haben (CL5) und der neuere schnellere dann einfach auf 667 runter taktet.

      Die neue WD Festplatte habe ich noch nicht getestet, aber insgesamt habe ich mit dem aktuellen System nun seit mehreren Stunden noch keine Probleme gehabt. HDD und Ram scheinen gut zu funktionieren.

      Treiber habe ich nur die nötigsten installiert; Chipsatz, GPU, Webcam etc., reicht mir aber auch.

      Im Moment sieht alles gut aus. Ich hoffe das bleibt auch so! :) Vielen Dank euch beiden für eure Unterstützung!!! :thumbsup:
      DELL XPS M1730 | T9500 | 8800GTX SLI | 4Gb | Ageia PhysX | Windows 7 Pro 64 bit
      Dell Inspiron 1525 | T3000 1,8 Ghz | 4Gb | 256Gb SSD | Windows 8 Pro 32 bit