Stylus für XPS 15-9350

    • Stylus für XPS 15-9350

      Ein neugieriges Hallo in die Runde.

      Ich habe leider keine verlässlichen Erfahrungsberichte über verwendbare "Stifte" gefunden, die mit dem Igzo-Touchdisplay funktionieren. Ich brauche da einen Stift, der am liebsten wiederaufladbar wäre, mit dem ich sowohl architektonische Skizzen erstellen kann, als auch nach Möglichkeit in den CAD-Programmen damit zurecht kommen könnte.

      Freue mich auf eure Erfahrungsberichte oder konkrete Hinweise vom Dell-Support,
      Stefan
    • Hallo Stefan!

      Leider kenne ich keine Stifte die für das 9530 verwendbar sind, ich frage mich eher ob du wirklich an einem Laptopdisplay zeichnen willst. Das Notebook ist ja kein Convertible, das man mal eben wie ein Tablett oder im Halbstand wie z.B. das Surface benutzen kann. Die Hand wird (aus meiner Erfahrung) schnell müde wenn sie so unbequem vor dem Display gehalten wird. Ich würde dir eher ein gutes graphic-tablet empfehlen, beispielsweise von Wacom.
      XPS 15 9530 • i7-4712HQ • 16GB • 750m • 500GB SSD • Win10 64bit • UHD Touch

      XPS 15 L502x • i7-2670QM • 8GB • 540m • 720GB • Win7 64bit • FHD
    • Das XPS hat meines Wissens nach keinen Digitizer, von daher funktionieren nur die sehr ungenauen Stifte, wie man sie von Smartphones kennt (Kann dir am Montag gerne ein Bild davon machen, unsere Netbooks im Verkauf haben solche Stifte dabei!).
      - Dell Precision M6600 - Intel Core i7-2760QM - 8 GB - NVIDIA Quadro 3000M - Philips FHD Display - Samsung SSD 840 EVO 500 GB - WDC Blue 1 TB - ST9750420AS 750 GB - MS Windows 10 x64 - FIPS FP Reader - DELL 375 BT -
      mhpro.cc
    • Erst mal vielen Dank für die Antworten. Nun, im Menü gibt es ja einen Punkt für die Kalibrierung, auch die der Stifteingabe. Dachte nur eben, dass die Technik die gleiche sein könnte, wie die beim XPS12 oder Venue, wo man ja auch mit dem aktiven Stift von Dell (andere auch?) "arbeiten" kann. Um meine Arbeit zu präzisieren: Ich möchte die Oberfläche als Skizzenbrett nutzen. Also zum Beispiel Grundrisse in den Hintergrund legen und Ideen/ Entwürfe so darauf zu zeichnen und abzuspeichern. Was die Ergonomie angeht, so habe ich mal den Test gemacht und bei komplett aufgeklappten Display lege ich den Unterarm auf die gummierte Oberfläche neben das Touchpad, was so eine gute Arbeitshaltung ermöglicht. Auch wenn man den Laptop wie ein großes Buch in der Hand hält (um 90° im Uhrzeigersinn gedreht - als Rechtshänder), so ließe sich da wunderbar unterwegs skizzieren. In der Hoffnung, dass schon einer hier Erfahrungen machen konnte, so wünsche ich erst mal allen einen schönen Abend, Stefan
    • Das mit dem aktivem Stift wird nicht funktionieren, dafür fehlt der Digitizer.
      Die Venues haben ihn verbaut. Bei den Stiften kommt es auf den Hersteller (Wacom, N-trig,...) und den Notebookhersteller an ob auch andere Stifte gehen.
      MS Surface Pro 2 128GB
      Desktop - Core i5-2500k, 8GB Ram, ATI 6950 (@6970), Samsung 830 256GB, 23" LG E2350V
      vorher: Studio XPS1647 - Core i5-540m, 4GB Ram, ATI 4670 (@800/888Mhz), Samsung 830 128GB, 15,6" FHD WLED, 9 Zellen Akku, 130W NT
    • Wenn also die Herstellung der Digitizer von einem XPS12 oder Venue pro zum XPS15 oder M3800 gleich ist, dann wäre es doch "nur" eine Frage der Software die Signale eines aktiven Stiftes umzusetzen? Irgendwie verstehe ich die scheinbare Kluft zwischen den Systemen nicht. Ich werde mal an den Hersteller der Digitizer eine Mail schicken und mal nachfragen, wo der Unterschied in der Herstellung besteht. Auf jeden Fall habe ich in einem anderem Forum gelesen, dass ein N-trig-Stift schon mal ausscheidet.
    • Soweit ich weiß hat das XPS15 keine Digitizer Schicht. Die Scheibe ist normales Corning Gorilla Glas, das hat aber nichts mit den Digitizern zu tun!
      Leider wird das oft verwechselt :wacko:

      Beim XPS15 ist das so wie bei 90% der Smartphones: Finger ja; aktiver Stift nein.
      MS Surface Pro 2 128GB
      Desktop - Core i5-2500k, 8GB Ram, ATI 6950 (@6970), Samsung 830 256GB, 23" LG E2350V
      vorher: Studio XPS1647 - Core i5-540m, 4GB Ram, ATI 4670 (@800/888Mhz), Samsung 830 128GB, 15,6" FHD WLED, 9 Zellen Akku, 130W NT
    • Ja aber Touchscreen hat mit Digitizer wenig zu tun.

      Und Dell würde es sicher angeben falls das XPS15 diese Schicht hätte, denn das wäre ein Alleinsellungsmerkmal in dieser Klasse. Ansonsten bestell den Stift und probier es aus!?
      MS Surface Pro 2 128GB
      Desktop - Core i5-2500k, 8GB Ram, ATI 6950 (@6970), Samsung 830 256GB, 23" LG E2350V
      vorher: Studio XPS1647 - Core i5-540m, 4GB Ram, ATI 4670 (@800/888Mhz), Samsung 830 128GB, 15,6" FHD WLED, 9 Zellen Akku, 130W NT
    • Als kleiner Ausflug zu einem anderen Hersteller: Das Lenovo Thinkpad Tablet 2 wurde mit und ohne Stift verkauft (ca. 80€ Differenz). Manche Leute waren dabei so schlau und bestellten den 15€ teuren Stift separat und wunderten sich dann, warum er nicht funktionierte. Die Antwort: Es wurden Touchscreens mit und ohne Digitizer verbaut.
      Wenn sich das für Lenovo rechnet, warum sollte Dell immer einen Digitizer verbauen und das obwohl weder ein Stift hierfür mitgeliefert, noch es überhaupt angepriesen wird.

      Wie du schon von mehreren Leuten hier gehört hast: Es ist extrem unwahrscheinlich, dass ein Digitizer verbaut wurde und es somit funktionieren könnte. Wenn du trotzdem nicht auf uns hören willst: Probiere es aus! Wir freuen uns für dich, falls es trotzdem klappt.
      - Dell Precision M6600 - Intel Core i7-2760QM - 8 GB - NVIDIA Quadro 3000M - Philips FHD Display - Samsung SSD 840 EVO 500 GB - WDC Blue 1 TB - ST9750420AS 750 GB - MS Windows 10 x64 - FIPS FP Reader - DELL 375 BT -
      mhpro.cc