Dell Latitude 3540 - Review, Test

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dell Latitude 3540 - Review, Test

      Heute hat mir der UPS pünktlich zum Mittagessen das bestellte Latitude 3540 geliefert. Das Notebook wird später dann für Standardaufgaben wie Office, Internet und Mails verwendet.

      Austattung des Latitude 3540:
      Konfigurationscode: CA011L35408WER
      Intel Core i5-4200U, 2x 1.60GHz
      RAM: 6GB
      Festplatte: 750GB HDD (In diesem Fall: WDC Scorpio Blue, WD7500BPVX-75JC3T0)
      Grafik: AMD Radeon HD 8850M, 2GB
      Display: 15.6", 1920x1080, non-glare
      Anschlüsse: 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, Gb LAN
      Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 (Dell 1705)
      Cardreader: 4in1 (SD/SDHC/MS/MSPro)
      Webcam: 1.3 Megapixel
      Betriebssystem: Windows 7 Professional 64bit + Windows 8 Professional Upgrade Medium
      Akku: 6 Zellen, 65Wh
      Gewicht: 2.30kg

      Bilder:
      [IMG:https://dl.dropboxusercontent.com/u/66427565/XPS-Forum/Latitude%203540/Mini/IMG_5213.JPG]
      [IMG:https://dl.dropboxusercontent.com/u/66427565/XPS-Forum/Latitude%203540/Mini/IMG_5214.JPG]
      [IMG:https://dl.dropboxusercontent.com/u/66427565/XPS-Forum/Latitude%203540/Mini/IMG_5215.JPG]
      [IMG:https://dl.dropboxusercontent.com/u/66427565/XPS-Forum/Latitude%203540/Mini/IMG_5216.JPG]
      [IMG:https://dl.dropboxusercontent.com/u/66427565/XPS-Forum/Latitude%203540/Mini/IMG_5217.JPG]


      Verarbeitung:
      Das Latitude 3540 besteht zum größten Teil aus Kunststoff und besitzt Metalleinlagen am Displaydeckel und am Palmrest. Die Stabilität ist gut und das Gehäuse verbiegt sich auch beim Anheben an einer Ecke nicht. Die Schaniere halten das Display sehr gut an der Postition.
      Die Einfassung der Tastatur ist warum auch immer in Klavierlackoptik gehalten und zieht damit Fingerabdrücke magisch an.
      Das Netzteil hat jetzt einen weißen statt einen blauen Ring und pulsiert wenn es nicht am Notebook eingesteckt ist.

      Display:
      Ich habe extra das Full-HD Display gewählt, da es in anderen Tests viel besser als das normale HD-Display abschneidet. Die höhere Auflösung wäre beim angedachten Verwendungszweck nicht notwendig aber Schaden tut sie auch nicht.
      Am unteren Rand kann man bei schwarzem Bildschirm ein leichtes Backlight-bleeding erkennen aber im normalen Betrieb fällt das nicht auf. Helligkeit und Farben sehen gut aus. Blickwinkel sind für ein TN Panel sehr gut!

      Benchmarks:
      Alle Benchmarks wurden mit den Treibern von Dell und Energieprofil Ausbalanciert durchgeführt.
      Warum nicht Höchstlesitung als Profil? Es macht meiner Erfahrung nach wenig bis keinen Unterschied swnn die CPU läuft nicht immer mit maximalem Takt und bleibt somit kühler kann aber genauso den Turbomodus benutzen wie im Höchstleistungs Profil!
      Warum die Standard Treiber von Dell? Das Notebook wird nicht zum Spielen verwendet, daher macht es wenig Sinn einen neueren Treiber zu installieren und die Umschaltung zwischen Intel und AMD Grafikkarte funktioniert mit dem Dell Treiber einwandfrei.

      3D Mark 11:
      P2433
      3dmark.com/3dm11/7868688

      3D Mark:
      Firestorm: 1633
      3dmark.com/fs/1593529
      Cloudgate: 4928
      3dmark.com/cg/1327478
      Icestorm: 35504
      3dmark.com/is/1484151

      HD Tune Pro (trial):
      [IMG:https://dl.dropboxusercontent.com/u/66427565/XPS-Forum/Latitude%203540/Mini/03-Februar-2014_14-57.png]
      [IMG:https://dl.dropboxusercontent.com/u/66427565/XPS-Forum/Latitude%203540/Mini/03-Februar-2014_15-04.png]
      [IMG:https://dl.dropboxusercontent.com/u/66427565/XPS-Forum/Latitude%203540/Mini/03-Februar-2014_15-07.png]

      Die Geschwindigkeit geht für eine 5400upm Festplatte in Ordnung. Eine SSD würde das ganze System wohl ordentlich beschleunigen aber für Office, Internet und Mails reicht auch eine HDD.
      Leider gibt es keinen mSATA Slot, den behält sich Dell für die teureren Versionen (55xx und 65xx) vor.

      Spielebenchmarks:
      War Thunder:
      1920x1080, hohe Einstellung, ohne AA
      Multiplayer - Arcarde:
      45-60fps

      Mass Effect 3:
      Einstellungen: 1920x1080, kein AA, keine dynamischen Schatten
      Feuerstellung Jade (MP alleine, direkt am Spawnpunkt, als Geth Titan gegen Cerberus):
      45-60fps
      Feuerstellung Gletscher in der Gefahrenversion (MP alleine, rumgelaufen, als Geth Titan gegen Cerberus):
      55-60fps

      Temperaturen und Lüfterverhalten:
      Die Temperaturen von CPU + GPU waren während der Benchmarks ca. 70-73°C.
      Das Lüfterverhalten während der Windows Updates ist als angenehm zu beschreiben. Der Lüfter läuft aber er ist etwas leiser als der vom XPS1647. Mit SSD gäbe es wohl auch Zeiten totaler Stille, aber so gibt es immer das leichte Rauschen der HDD.
      Während der Benchmarks wird der Lüfter hörbar aber nicht störend. Das Geräusch ist im Vergleich zu anderen Notebooks (XPS1647, MB Pro 2011) sehr dumpf und daher auch unter Volllast angenehm.
      Beim Spielen dreht der Lüfter hörbar auf, sobald aber die Last geringer wird (Zwischenzenen, Spiel beendet) regelt er sofort (1-2s) immer weiter runter.

      WLAN und Bluetooth:
      Der WLAN Empfang ist an der selben zwar etwas schwächer als der vom XPS1647, ist aber immer noch gut. 4-5 Striche beim XPS1647 und 3-4 beim 3540.
      Vielleicht hätte eine andere WLAN Karte einen besseren Empfang, aber die Dell 1705 reicht für den normalen Gebrauch locker aus.
      Der Bluetooth Empfang ist auch gut und in Verbindung mit der Dell WM524 kam es bisher zu keinen Ausfällen.

      Tastatur und Touchpad:
      Die Tastatur hat einen angenehmen Druckpunkt und gibt beim normalen Tippen nicht nach. Leider ist der Rand zwischen den Tasten in Klavierlackoptik ausgeführt und somit auch recht anfällig für Fingerabdrücke.
      Sehr gut finde ich das die normalen Funktionstasten als primär eingestellt sind und die Multimedia Tasten zusammen mit FN genutzt werden können. Das Verhalten kann man im UEFI, aber auch direkt in Windows verändern.
      Das Touchpad ist recht groß und hat Hardwaretasten. Die Oberfläche ist angeraut aber immer noch sehr gleitfähig.

      Akkulaufzeit:
      Das hier ist KEIN standardisierter Test sondern eine Beobachtung unter realistischen Bedingungen!
      Einstellungen: Energieprofil "Energie sparen", WLAN an, Helligkeit Stufe 5 von 16 (reicht zum Arbeiten mit einem Fenster im Rücken!)
      Was wird am Notebook gemacht: Office, Internet surfen, 1-2 kleinere Programme installiert
      Start: 12:37 mit 100%
      13:39 89% (8h23m laut Windows 7) verbleibend
      Ende: 14:02 84% (7h55m) verbleibend

      -> 16% in 1 Stunde 25 Minuten.
      Gibt also theoretisch eine Akkulaufzeit (100-0%) von 8h 50m, oder in meinem akkuschonenden Zyklus (100-25%) 6h 40m
      Das ist für ein 15" Notebook meiner Meinung nach ein recht guter Wert.

      Probleme:
      Unter Windows 8.1 funktioniert weder der Energiespar Modus noch der Ruhezustand. Hier wird das Display schwarz und das Notebook läuft weiter! Sobald der Zustand eintritt kann es nur mehr durch halten des Einschaltknopfes abgewürgt werden.
      Das selbe Problem tritt auch auf wenn das Display sich abschaltet und länger abgeschalten bleibt. Danach kann es nicht mehr aktiviert werden und auch ein externer Monitor, angeschlossen über VGA, wird nicht mehr angesprochen.
      Unter Windows 7 Professional treten die Probleme nicht auf.

      Fazit:
      Gutes Allround Notebook mit ordentlicher Leistung zum angemessenen Preis (diese Konfig mit 5 Jahren Basis-VOS: ~900€). Auch die Akkulaufzeit kann dank umschaltbarer Grafik und ULV Prozessor überzeugen.


      edit (02.02.14): MassEffect3 Benchmark, Lüfterverhalten und Fazit hinzugefügt/geändert
      edit (03.03.14): Bilder hinzugefügt. Ich entschuldige mich für die etwas schlechte Qualität und die "Zensur", aber ich hatte nur 2-3 Minuten Zeit für die Bilder und im Hintergrund sind Sachen gelagert die eine bestimmte Person nicht sehen soll ;)
      Akkutest läuft..., Akkutest beendet. HD Tune Test hinzugefügt.
      MS Surface Pro 2 128GB
      Desktop - Core i5-2500k, 8GB Ram, ATI 6950 (@6970), Samsung 830 256GB, 23" LG E2350V
      vorher: Studio XPS1647 - Core i5-540m, 4GB Ram, ATI 4670 (@800/888Mhz), Samsung 830 128GB, 15,6" FHD WLED, 9 Zellen Akku, 130W NT

      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von Frostbyte ()

    • Schöner Test und Review.. danke dafür.
      Unter Win 8 gibt es offensichlich einige Probleme. Schön wäre zu erfahren ob es ein Dell-Problem oder allgemein oftmals bei sonstigen Herstellerkonfig auch so ist.
      Rückmeldungen wären bestimmt hilfreich.
      • Eigenbau Zockerbude
      • MX 11 für mich Urlaub + Manchmal noch XPS 1730
      • Samsung Tab S2
      • Im Büro nur Dell-Rechner, weil die im Office einfach gut laufen!