Angepinnt Customer Advisory Panel - Jetzt seid ihr am Zug!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hätte 2 Vorschläge:

      1. Wenn man die Lizenzkeys schon außen aufs Gerät klebt, dann sollte man doch bitte auch eine Folie drüberkleben, wie das andere Hersteller auch machen, damit der Lizenzkey auch in 3 Jahren noch lesbar ist.

      2. Viele andere Hersteller geben bei Eingabe der Service Tag neben den Konfigurations- und Servicedaten des Gerätes auch den "Diebstahlstatus" des Gerätes aus. Also ob das Gerät gestöhlen bzw. komplette gezahlt wurde.
      Sowas würde auch den ein oder anderen "Fehlkauf" bei Gebrauchtgeräten verhindern.
      AW M15x und E6420
      Core i7-720QM bzw. i5-2540M 2,60 GHz
      Nvidia GeForce GTX 260M bzw. HD 3000
      250 GB bzw. 160 GB SSD
      4GB RAM
      Full-HD bzw HD+ 1600x900
      Windows 7 HP bzw. Professional
    • MartinXPS schrieb:

      Wo wir gerade dabei sind:
      Ich finde grundsätzlich diese Trennung zwischen "Privat" und "Unternehmen" seltsam... Oder warum es manche Modelle nur für "Unternehmen" gibt, und andere nur für "Privat". Und wenn man am Telefon bestellt bekommt man ja dann doch wieder alle zu kaufen?!
      Warum muss das so getrennt werden?

      weil cad-notebooks mit cad-grafikkarten... für 2000 euro nicht für den endkonsumenten gedacht sind.
      und damit die firmen nicht ein inspiron kaufen, der viel billiger ist. also ich finde das schon gut so und ganz normal. dort wird ja auch die mwst...rausgerechnet. die aufteilung ist mehr als sinnvoll.

      Was ich positiv hervorheben würde, damit man nicht nur rummeckert:
      es gab ein grundsätzlich positives feedback der gemeinde, als der support wieder nach deutschland teilweise verlagert wurde.
      man konnte das ja echt nicht aushalten die sprachschwierigkeiten...
    • Jigs schrieb:

      Was ich positiv hervorheben würde, damit man nicht nur rummeckert:
      es gab ein grundsätzlich positives feedback der gemeinde, als der support wieder nach deutschland teilweise verlagert wurde.
      man konnte das ja echt nicht aushalten die sprachschwierigkeiten...
      Hier muss ich sagen, die Leute aus Bratislava etc. waren auch immer nett und kompetent, nur leider kam es bei komplizierteren Problemen das ein oder andere Mal zu Missverständnissen. Dafür haben Sie eigentlich immer die richtigen Teile etc. geschickt.
      Nach der Rückkehr nach Deutschland waren vorallem zu Begin mehrere von Grund auf inkompetente Mitarbeiter am Telefon. Dies hat sich aber seit 2-3 Monate sehr ins Positive gewandelt.
      Aber egal in welchem "Land" man gelandet ist, der Dell Support ist und bleibt der Beste.

      Was man aber eigentlich schon immer sehr loben kann, ist der Geschäftskundensupport sowie der Alienware Support, da wird man tatsächlich zurückgerufen, wenn die das sagen :)
      AW M15x und E6420
      Core i7-720QM bzw. i5-2540M 2,60 GHz
      Nvidia GeForce GTX 260M bzw. HD 3000
      250 GB bzw. 160 GB SSD
      4GB RAM
      Full-HD bzw HD+ 1600x900
      Windows 7 HP bzw. Professional
    • Jigs schrieb:

      Zitat von »MartinXPS«
      Wo wir gerade dabei sind:
      Ich finde grundsätzlich diese Trennung zwischen "Privat" und "Unternehmen" seltsam... Oder warum es manche Modelle nur für "Unternehmen" gibt, und andere nur für "Privat". Und wenn man am Telefon bestellt bekommt man ja dann doch wieder alle zu kaufen?!
      Warum muss das so getrennt werden?

      weil cad-notebooks mit cad-grafikkarten... für 2000 euro nicht für den endkonsumenten gedacht sind.
      und damit die firmen nicht ein inspiron kaufen, der viel billiger ist. also ich finde das schon gut so und ganz normal. dort wird ja auch die mwst...rausgerechnet. die aufteilung ist mehr als sinnvoll.

      Aber ich kann mir als Privatperson durchaus vorstellen einen Vostro oder Latitude zu kaufen...und für Unternehmen gibts bestimmt auch "Anwendungsfälle" wo man ein Inspiron hernehmen kann.
      Dass es eine separate Seite gibt, und dass die MwSt rausgerechnet wird ist ja wieder eine andere Sache. Aber die Trennung von den Modellen her halte ich für nicht richtig
      M1530 | T8300@2,4GHz | 8GB RAM | 1920x1200 | 8600M GT | SSD OCZ Vertex3 120GB | 9-Zellen-Akku (Nachbau) | Debian (& WinXP) | seit 29.05.08
    • -Es wer schön wenn die Grafikkarten Treiber öfter aktualiesiert würden.
      -Und ein 13,3 Zöller der XPS Reihe wer schön, schade das das momentan nicht vorhanden ist.
      M17xR2 | i7 620M | ATI 4870HD CF | 1TB HDD | 4GB Ram | RGB FHD | BD Brenner | Win7 64Bit U.
      XPS 15 L502X | i5 2520M | 4GB | FHD | BD Combo | GT 540M | Win7 HP 64Bit
      Apple MacBook Pro 13" | i5 2,3GHz | 320 HDD | 4GB Ram
    • derdings1981 schrieb:

      -Und ein 13,3 Zöller der XPS Reihe wer schön, schade das das momentan nicht vorhanden ist.
      Stimme ich zu, ich will was Neues, aber all das 13,x Zeugs hat kein HDMI/Displayport... Da bin ich mit meinem M1330 noch besser dran :)
      AW M15x und E6420
      Core i7-720QM bzw. i5-2540M 2,60 GHz
      Nvidia GeForce GTX 260M bzw. HD 3000
      250 GB bzw. 160 GB SSD
      4GB RAM
      Full-HD bzw HD+ 1600x900
      Windows 7 HP bzw. Professional
    • ich würde mich über die Ideen und Anregungen des Teams ebenfalls freuen! :P ...würde mich halt auch interessieren was das Team so denkt ;)

      EDIT:
      Ich hätte gerne ein DELL - 10" Tablet was sich mal wirklich abhebt und nicht mit der breiten masse mitschwimmt.
      - tegra 2 und
      - größten akku, der alles toppt, soll aber nicht zu klopsig werden, was dell gerne macht.
      - verarbeitung: aluminium,
      - blickwinkel starkes HD-Display - bitte dort nicht sparen, weil die meisten da schwächeln und es floppen wird. dell spart da ja sehr gerne was display angeht. betriebsystem android 2.3/3.0
      - zusammenarbeit mit androidpit für eigenen Market...
      - SDXC -support,
      - hdmi
      - micro USB, kein mini
      - 16 GB interner speicher
      - nicht zu stark spiegelndes display

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jigs ()

    • Dem Post Nr.3 von Deva möchte ich hinzufügen, dass dies schon einmal seitens Dell angedacht war.
      Im Forum von Notebookcheck.com gab es früher einen Ansprechpartner.
      Nach langem Hin und Her ist von Seiten der Geschäftsleitung jedoch die Entscheidung getroffen worden, keinen offiziellen Ansprechpartner im Forum zu integrieren.
      Bei Notebokkcheck gibt´s den seither auch nicht mehr. Dies ist ein Punkt den wir auf jeden Fall thematisieren werden.

      Weiterhin wünsche ich mir einen aktuelleren Treibersupport. Bei einigen Geräten muss man unter Win7 auf Vistatreiber zurückgreifen.
      Auch werden teils keine 64 bit-Treiber angeboten. Das sollte verbessert werden.

      Da es natürlich auch Kunden gibt, die ihre Rechner wie geliefert nutzen, würde ich es begrüßen wenn Dell gänzlich auf die Installation von Trialversionen irgendwelcher
      Software oder Tools verzichtet. Wobei ich mir vorstellen kann, dass dafür von den jeweiligen Anbietern Sponsoring gibt. Wer mag, kann sich solche Trialversionen zuhauf aus dem Netz erhalten und testen.
      • Ne Kiste von Dirk
      • Eigenbau Zockerbude
      • MX 11 + Manchmal noch XPS 1730
      • Samsung Tab S2
      • Im Büro nur Dell-Rechner

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stahlkunst ()

    • Also ich kann mich hier auch nur einigen Punkten anschließen:

      Homepage/Bestellvorgang:
      Wer kennt das nicht? Man schaut sich auf der Dell-hp einwenig um und findet auch schnell was man sucht. Man bestellt es und kurz darauf merkt man, dass wenn man einen anderen Link genommen oder irgendeinen Gutschein eingelöst hätte die Konfiguration plötzlich 200 Euro billiger gewesen wäre (z.B. ESL-Angebot). Das gleiche gilt für Angebote bei MediaMarkt, von denen ich selbst betroffen war. Ich hätte da locker 200 Euro sparen können. Das ist einfach nur dreist und nicht gerade kundenbindend. Daher fordere ich eine offenere Preispolitik und eine hp auf der automatisch die besten Preise angezeigt werden.
      Das finde ich teilweise auch sehr seltsam. Ich hab 3 mal ein System konfiguriert und je nach dem ob ich das basis system oder eben schon vorgefertigte links genommen habe, einen anderen Preis bekommen.
      Jedenfalls ist es am teuersten wenn man mit dem einfachsten Basissystem anfängt und dann alle Komponenten die man möchte per Upgrade hinzufügt... Das ist echt schade.


      Ich fände es Spitze, wenn man bei der Onlinebestellung die Geräte ohne vorinstallierte Software und ohne vorinstalliertes Windows bestellen könnte.
      Für viele "Power-User" sind viele Sachen einfach nur schlecht konfiguriert (z.B. die Partitionierung), Dell könnte sich einen Arbeitsschritt sparen und die User wären zufriedener.
      Kann ich auch nur zustimmen!! :thumbsup:

      Ich wünsche mir von Dell, dass sie in D-Land die gleichen Konfigurationsmöglichkeiten wie in den USA bieten (oder auch in anderen Ländern). Würde es in D-Land z.B. das XPS15 mit beleuchteter Tastatur (schon) geben, dann hätte ich das Notebook schon geordert, so muss ich halt warten bis es hier erscheint.
      Da werde ich immer nur neidisch was man da alles tolles bekommt und meist auch nur für nen Bruchteil des Preises wie hier. (z.b FHD Display für 130 Dollar!!!! - hier bekommt man es zur Zeit ja gar nicht mehr) - Da fühlt man sich echt verarscht.

      Weiterhin wünsche ich mir einen aktuelleren Treibersupport. Bei einigen Geräten muss man unter Win7 auf Vistatreiber zurückgreifen.
      Auch werden teils keine 64 bit-Treiber angeboten. Das sollte verbessert werden.

      Da es natürlich auch Kunden gibt, die ihre Rechner wie geliefert nutzen, würde ich es begrüßen wenn Dell gänzlich auf die Installation von Trialversionen irgendwelcher
      Software oder Tools verzichtet. Wobei ich mir vorstellen kann, dass dafür von den jeweiligen Anbietern Sponsoring gibt. Wer mag, kann sich solche Trialversionen zuhauf
      aus dem Netz erhalten und testen.
      Da kann ich auch wieder nur zustimmen.


      Ansosnsten fehlt mir noch etwas die Erfahrung mit Dell Systemen oder Notebooks bzw Support.
    • Das kannst du dir vermutlich nur schwer vorstellen, aber aus Erfahung kann ich dir sagen... Es gibt genug Leute, die genau darüber mehr als nur glücklich sind...
      Du (und früher auch ich) können uns nicht vorstellen, jemand anderen für solche Lapalien zu benötigen :)
      AW M15x und E6420
      Core i7-720QM bzw. i5-2540M 2,60 GHz
      Nvidia GeForce GTX 260M bzw. HD 3000
      250 GB bzw. 160 GB SSD
      4GB RAM
      Full-HD bzw HD+ 1600x900
      Windows 7 HP bzw. Professional
    • Metallicum schrieb:

      Das kannst du dir vermutlich nur schwer vorstellen, aber aus Erfahung kann ich dir sagen... Es gibt genug Leute, die genau darüber mehr als nur glücklich sind...
      Du (und früher auch ich) können uns nicht vorstellen, jemand anderen für solche Lapalien zu benötigen :)


      Stimmt ;)

      Jedoch kann es nicht sein, dass wenn jemand meinen "Papierkorb leert" oder den Cookie-Verlauf, bzw. Browserverlauf löscht etc. , mir danach erklärt, was er für ein toller Typ ist
      und mir weiß Gott wie geholfen hat, dafür Kohle kassiert, nur um nach 2 Wochen festzustellen, dass alles wieder so ist wie es vorher war.

      Das meinte ich damit. Dell wird sich damit keinen Gefallen tun. Wenn schon bezahlt werden muss, dann aber bitte auch für Leistung und nicht für fast nichts.

      Wir könnten ja auch anfangen bei jedem "solved" direkt unsere Bankverbindung anzugeben. Respektive die Lösung eines Probs erst dann preiszugeben, wenn via PayPal die Asche auf
      dem Konto ist.

      Natürlich kann und darf Support vom Hersteller etwas kosten, jedoch nicht für diesen Quatsch. Dell ist kein Billiganbieter, daher sollte die Gestaltung eines solchen Angebotes entsprechend ausfallen. Das ist überspitzt gesagt Medimark-Niveau...
      • Ne Kiste von Dirk
      • Eigenbau Zockerbude
      • MX 11 + Manchmal noch XPS 1730
      • Samsung Tab S2
      • Im Büro nur Dell-Rechner
    • Da hast du natürlich wieder recht. Ich denke, hier müsste ein gesunder Mittelweg gefunden werden.
      Wie genau der aussehen soll, weiß ich allerdings auch grad ned ;)
      AW M15x und E6420
      Core i7-720QM bzw. i5-2540M 2,60 GHz
      Nvidia GeForce GTX 260M bzw. HD 3000
      250 GB bzw. 160 GB SSD
      4GB RAM
      Full-HD bzw HD+ 1600x900
      Windows 7 HP bzw. Professional
    • Genau des wollen die von uns ja wissen. Vorschläge, Ideen... auch vermeintlich spinnerte... halt etwas Brainstorming ist gefragt.

      Die Ausarbeitung aller Beiträge machen wir fortlaufend. Es geht hier erst einmal um Informationen was gewünscht oder auch gefordert wird.
      Dell hat genau aus diesem Grund des in´s Leben gerufen, welches den Titel des Fred trägt. Es ist aus unserer Sicht eine tolle Chance mitzuwirken.

      Ich kenne keine Hersteller der genau diese Möglichkeit bietet. Nicht in Form eines Forums, sondern Face 2 Face. Wir solten diese Möglichkeit
      wirklich nutzen.

      @Metallicum Ich habe nicht natürlich... und auch nicht immer Recht, aber ich freue mich, dass Du meiner Meinung bist. Drücke mich sicher nicht
      immer absolut sauber aus.... leider ;) Wir sammlen hier Ideen und werden diese best möglichst weitrgeben. Ich finde, dass Dell hier schon eine Ansage
      gemacht hat mit dem Invite. Und natürlich können nicht alle Mitglieder eines Forums daran teilnehmen. Deshalb nochmals der

      Aufruf an ALLE. postet hier was ihr wollt, möchet, verbessern würdert
      • Ne Kiste von Dirk
      • Eigenbau Zockerbude
      • MX 11 + Manchmal noch XPS 1730
      • Samsung Tab S2
      • Im Büro nur Dell-Rechner
    • Ich bin auch nicht der Meister darin, das auszudrücken, was ich meine, aber mit etwas Hilfe bekommen wir beide das schon hin ;)

      Also einen hät ich noch, auch wenn man sich über die Nützlichkeit sicher Streiten kann:
      Ich finde es extrem schade, dass der Firewire/1394 Anschluss beim XPS 15 fehlt. Ich allein kenne 5 Leute, die sich deswegen unsicher sind, ob sie das XPS 15 kaufen sollen.
      Schade finde ich es vorallem deshalb, weil dieser Mini-Anschluss nun wirklich nicht viel Platz am Gerät wegnimmt.
      AW M15x und E6420
      Core i7-720QM bzw. i5-2540M 2,60 GHz
      Nvidia GeForce GTX 260M bzw. HD 3000
      250 GB bzw. 160 GB SSD
      4GB RAM
      Full-HD bzw HD+ 1600x900
      Windows 7 HP bzw. Professional
    • stahlkunst schrieb:

      Ok...


      Also geht des in die Kategorie "Zeitgemäße Ausstattung" ... nicht nur bei HighEnd. Dem kann ich auchnur zustimmen.

      btw wo ist USB 3.0?

      Genau, es gibt sicher Leute, die Firewire für veraltet halten, aber wenn man bedenkt, dass es wirklich kaum Platz wegnimmt, kann mans doch sicher auch verbauen.

      Der letzten Frage kann ich mich nur anschließen.
      AW M15x und E6420
      Core i7-720QM bzw. i5-2540M 2,60 GHz
      Nvidia GeForce GTX 260M bzw. HD 3000
      250 GB bzw. 160 GB SSD
      4GB RAM
      Full-HD bzw HD+ 1600x900
      Windows 7 HP bzw. Professional
    • Also nächster Punkt:

      Flexibleres Einbinden von neue Technologien im Hinblick auf Datentransfer. Die Boards supporten diese meist schon....

      Habe den Corsair Flash Voyager GTR 128 GB im Einsatz.. ist schon recht flott. So ein Teil für 3.0 und ich brauche keine HD mehr ^^
      • Ne Kiste von Dirk
      • Eigenbau Zockerbude
      • MX 11 + Manchmal noch XPS 1730
      • Samsung Tab S2
      • Im Büro nur Dell-Rechner