Erfahrungen und erste Eindrücke zum XPS 17 L701X

    • Erfahrungen und erste Eindrücke zum XPS 17 L701X

      Eigentlich wollte ich nur eine paar Infos und Eindrücle zu meinem XPS 17 abgeben bzw. teilen, daraus ist dann aber doch ein etwas längerer Bericht geworden. Ich hoffe er hilft dem ein oder anderen. Den Bericht habe ich auch im ForumdeLuxx gepostet.

      So, meins ist auch heute angekommen. Ich habe das XPS L701X in der Basissversion für 679 EUR, d.h.:

      - Intel® Core™ i3-370M (2.4Ghz, 4Threads, 3M cache)
      - 17.3" HD+ WLED True-Life (1600x900)
      - 1GB nVidia® GeForce® 435M GT -Grafikkarten (Wireless N1000 Card Only)
      - 3.072 MB Dual-Channel DDR3 SDRAM mit 1.333 MHz [1 x 2.048 MB + 1 x 1.024]
      - 250-GB-Serial ATA-Festplatte (7.200 1/min)


      Alle meine Tests sind mit dem A05 BIOS gemacht worden, welches angeblich schon die Kühlung beeinflussen soll (Bugfix: "Update Thermal Table").


      Hier mal meine ersten Eindrücke


      Gehäuse:

      Zugegebenermaßen hatte ich mich vor der Bestellung nicht sonderlich gut informiert und war deshalb positiv überrascht, dass das ganze Gehäuse aus Metall ist. Für ein Gerät dieser Preisklasse finde ich das sehr gut. In meinem Fall war allerdings die Handballenauflage nicht richtig eingerastet, etwas Drücken half :)

      Das Gerät wirkt meiner Meinung nach sehr stabil. Das Display ist, wie man ja auf den Produktbildern erkennen kann, etwas nach vorne versetzt, dadurch sitzen die meisten Anschlüsse hinten am Gerät. Ich finde das hervorragend, denn viele werden ein 3,5 KG 17" Brocken eher auf dem Schreibtisch als unterwegs nutzen und so stören die Kabel kaum. Zudem neigt es nicht zum nach-hinten-überkippen, wenn man es auf den Beinen stehen hat, da es nicht so "hecklastig" ist, wie Notebooks, bei denen das Display hinter anstatt auf der Baseunit ist.

      Eine Sache wundert mich allerdings: Die HDD-LED ist !hinter! dem Display auf dem Gehäuse angebracht. Wie man auf diese merkwürdige Idee kommen kann, weiß ich nicht, vielleicht kann mir ja jemand einen Vorteil nennen?! :) Ich kenne es so vom Latitude, dort ist eine Festplatten-LED außen auf dem Displaydeckel, aber zusätzlich auch noch eine innen. Die fehlt beim XPS 17.

      Die "externe" HDD-LED:
      [IMG:http://www.abload.de/thumb/291120101642c5n.png]



      Display

      Ich habe die standard-Ausfühung, also das 1600x900 Pixel auslösende "HD-Display". In Kürze soll laut Dell auch eine Full-HD Version erscheinen, diese sind meiner Erfahrung nach bei Dell neben der höheren Auflösung auch deutlich besser was Farben, Kontraste und Schwarzwerte betrifft. Meins kann da wie erwartet nicht wirklich überzeugen.
      Die Blickwinkel sind eher schlecht, so kann man sich eigentlich vor dem Display ausrichten wie man will, an irgendeiner Ecke wird man immer Farbinvertierungen sehen.
      Der Schwarzwert ist auch nicht der beste, ich schätze mal er kratzt die 1 cd/m² (rein geschätzt, ich habe kein Messgerät).
      Der Kontrast ist dementsprechend auch nur unterer Durchschnitt (schätzungsweise um 170:1 bis 210:1).
      Allerdings muss ich sagen, dass ich die Farbwiedergabe rein subjektiv ganz in Ordnung finde, da bin ich zumindest vom Vostro 3700 schlimmeres gewohnt.



      Lüfter / Kühlung

      Wie auch schon weiter oben erwähnt wurde, kann man diese nur als schlecht bezeichnen. Wer mich hier im Forum kennt und ein paar Beiträge von mir gelesen hat, weiß, dass ich sehr penibel bin, was die Lüfterlautstärke betrifft und dass ich auf Dell-Lüftersteurungen absolut nicht gut zu sprechen bin.
      Mit dem XPS 17 wollte ichs dennoch nochmal versuchen, da der Vorgänger, das M1730 trotz starker Hardware leise Lüfter hatte. Das XPS 17 hingegen heult schon im idle im Minutentakt trotz meiner Basisausstattung immer wieder auf, sobald man dann ein Spiel startet, gehts richtig los.

      Beim Spielen war ich eine Weile lang der Meinung, es sei die höchste Stufe erreicht, da ich bereits die hervorragenden Lautsprecher (dazu gleich mehr) hochdrehen musste, um den Lüfter zu übertönen, bis dieser dann plötzlich doch noch einen Gang höher schaltete und echt laut war. Leider hat Dell wieder den Fehler gemacht, den Lüfter im idle komplett abzuschalten, wodurch dieser alle paar Minuten kurz anspringen muss, um die CPU wieder herunterzukühlen. Das nervt!

      Die höchste Lüfterstufe konnte ich bisher nur in Kombination von CPU + Geforce erreichen. Bei voll belasteter CPU und Intel HD Grafik blieb der Lüfter in der zweithöchsten Stufe beim Spielen.

      Eine problematische Eigenart hat der Lüfter: Beendet man ein Spiel und idlet im Windows, dreht der Lüfter pulsartig hoch und geht wieder aus und das im Sekundentakt. Ich hoffe, da bessert Dell nach, das scheint ein Fehler in der Steuerung zu sein.

      Pulsierender Lüfter:
      youtube.com/watch?v=06pXpMtOn1U

      Ein kleiner Eindruck zur Lautstärke:
      youtube.com/watch?v=tyDY0XDH5sQ

      Maximale Temperaturen, die ich unter realistischen Verhältnissen (Spielen, 3DMark erreichen konnte:
      [IMG:http://www.abload.de/thumb/unbenannt28g7d.png]



      Tastatur / Touchpad

      Naja, die Tastatur wird sicherlich nicht jedermans Sache sein, da sie recht weich und nachgiebig ist. Im Bereich TFGH wabbelt sie regelrecht beim Tippen und biegt sich durch. In kürze sollen beleuchtete Tastaturen verfügbar sein, vielleicht werden diese stabiler sein.
      Das Touchpad ist hingegen sehr gut. Ich bin von Dell die recht kleinen und laggenden ALPS-Touchpads gewöhnt, im XPS hingegen spricht es ohne Verzögerung an und ist zudem angenehm groß. Die Tasten haben einen weichen und leisen Druckpunkt, nerven also auch nicht in der Uni bzw. in der Bibliothek die Kommilitonen (falls man das schwere XPS denn wirklich dorthin mitnehmen will und falls da nicht der Lüfter wäre).

      Eine Extrataste um das Touchpad abzuschalten:
      [IMG:http://www.abload.de/thumb/29112010163jcmr.png]


      Verbrauch

      Vorweg: Das Netzteil ist sehr klein und schmal, dafür dass es 130W leistet (vor allem wenn man an das des M1730 denkt :) ). Leider macht es zischelnde und knisternde Geräusche. Ich weiß nicht, ob das normal ist, dass meines Studio 1555 hatte das gleiche Problem, vielleicht ist das eine Eigenart der schmalen Dell-NTs.
      Ich habe ein paar Verbrauchsmessungen gemacht (mit einem billigen SilverCrest Messgerät!):

      Beim Booten: ~50W
      idle in Windows: ~25W
      3DMark06 CPU Test: 56W - 76W
      3DMark06 GPU Test: 75W - 85W



      Leistung

      3DMark06: 8045 Punkte bei 1280x800, davon CPU Score: 2507
      3DMark Vantage: 3511 Punkte im Performace-Profil, davon: GPU: 3018, CPU: 6878
      Den Vantage-Test habe ich mit einem externen Monitor gemacht, da es sonst Probleme mit der Auflösung gab. Evlt. werde ich das nochmal mit geringerer Auflösung wiederholen.



      Lautsprecher

      Kurz und knapp: Hervorragend! Das beste, was ich bisher bei Notebooks erleben durfte, da kommt nichtmal das Asus N71/X77 mit dem Altec-Lansing System hinterher. Standardmäßig sind allerdings Equalizereinstellungen aktiv. Stellt man diese über den Realtek-Soundmanager ab, ist der Klang bei Musik nur noch halb so gut. Einfache 2.0 Desktop-Lautsprecher kann man mit dem JBL-System im XPS 17 auf jedenfall ersetzen.
      Aber!!: Die Lautsprecher sind vorne auf der Handballenauflage angebracht, d.h. sobald man seine Hand dort ablegt um zu Tippen, WASD zu nutzen oder was auch immer, leidet der Klang beträchlich. Linke Hand auf WASD und rechte an der Maus bedeutet, man hört nur noch, was aus dem rechten Lautsprecher kommt. Das hätte man anders lösen sollen.

      Mein Fazit

      Ich werde es zurückschicken. Alles in allem ist es ein tolles Notebook, wäre da nicht der nervige Lüfter (wie so oft bei Dell). Für die Preisklasse (679 EUR) ist es hervorragend verarbeitet und recht flott. Wen aber der Lüfter schon am ersten Tag nervt, dem kann ich nur empfehlen, das Teil zurückzugeben, denn es wird meiner Erfahrung nach nicht besser, sondern schlimmer, da man ständig auf den Lüfter achtet. Bei mir ging es in der Vergangenheit so weit, dass ich schon vorsichtig geworden bin, was ich anklicke, damit der Lüfter nicht anspringt (bei anderen Notebooks wie dem Vostro 1310 z.B.). Lüfter-an-Lüfter-aus-Lüfter-an-Lüfter-aus nervt!

      Btw. habe ich momentan nicht viel Zeit, weshalb ich den Thread hier sehr schnell verfasst habe. Falls ich was vergessen habe, mindestens bis übermorgen hab ich das Teil noch hier und kann gerne noch testen :)

      Das BIOS ist eher spartanisch:

      [IMG:http://www.abload.de/thumb/29112010155rgge.png] [IMG:http://www.abload.de/thumb/291120101564icd.png] [IMG:http://www.abload.de/thumb/29112010157zfoa.png] [IMG:http://www.abload.de/thumb/29112010158qhgg.png] [IMG:http://www.abload.de/thumb/29112010159yhjt.png] [IMG:http://www.abload.de/thumb/291120101618fkm.png]
    • Im Grunde teile ich die Meinung in einigen Punkten mit dir. Möchte aber auch noch etwas hinzufügen.

      Die HDD Led ist wirklich lächerlich, das weiss wohl nur Gott wieso die da hinten sitzt.

      Druckpunkt der Tastatur finde ich hingegen gut, ich kämpfe noch etwas mit dem Layout da ich 15,4" gewohnt bin und die tasten jetzt etwas weiter auseinander liegen. das sie in der Mitte leicht nachgibt fällt fast nicht auf.

      Lüfter stimme ich dir bedingt zu. Er hat mich ebenfalls genervt, es ist aber komischerweise seit gestern etwas besser und er springt nicht mehr so oft im Desktopmodus an. Ich hab genauso wie du die Biosversion A05. Da gehört aber trotzdem nachgebessert.

      Weiterer Kirtikpunkt ist diese Intel Wirelesscard n 1000. Ich hatte noch nie so eine schlechte Wlankarte in einem Notebook verbaut :( Kein 5Ghz Netz und obendrein verweigerte sie mir den Dienst an meinen Linksys WRT610N mit DDWRT Firmware drauf. Erst als ich wieder die originale Ciscoware drauf hatte funktionierte es. Allerdings hab ich deutlich schlechteren Empfang als mit meinen beiden anderen Laptops. Und so komme ich nur auf 144Mbit :(

      Performance kann ich noch nichts sagen. Ich hab nur ein paar mal mein altes Unreal Tournament 99 angespielt und das lief ja auch schon auf deutlich langsameren Systemen perfekt :D
      Sollte aber kaum ein Unterschied sein weil ich im Prinzip bis auf die CPU ja sonst alles gleich hab.

      Das Display finde ich allerdings richtig gut. Ich hab ein LG Philips verbaut und das ist gut. Es gibt auch noch ein Samsung das verbaut wird und das soll weniger gut sein.

      Netzteil gibts bei mir einen Kritikpunkt. Das Kabel ist viel zu dick und das Kabel bis zum eigentlichen Leistungsteil von der Steckdose ist viel zu kurz! Ich versteck das gerne bei mir unterm Tisch mit Kabelbinder usw. Leider reicht das Kabel nicht und nun hängts runter :(

      Lautsprecher sind gut, leider übersteuern sie bei 200% und voller Lautstärke im VLC deutlich. Das konnten meine beiden Acer deutlich besser.

      Touchpad nutze ich nicht, hab eine kleine Logitech Lasermaus.

      Geräusche macht meiner ausser dem Lüfter keine, auch nicht das Netzteil oder sonst was.

      Was mir aber aufgefallen ist, der Rechner war im Auslieferungszustand deutlich langsamer als mein "alter" Dual Core 2,4Ghz. Da ist soviel Schrott vorinstalliert.... Alles runter und jetzt ist er in etwa auf gleicher Höhe.

      edit: 3dMark06 in 1280x 800 ist 8381 davon 3021 CPU Score. Denke da geht noch was mit treiber usw. ausserdem hat er meine interne Graka erkannt usw. Werd ich nochmals testen.
      ~ XPS17 ~ i5-560M 2,66- 3,2GHz ~ Nvidia 435m GT ~ 4Gb Ram ~ OCZ Vertex 2 Ext 60Gb SSD ~ 320Gb HDD ~ Windows 7 64bit ~
      ~ Acer Aspire 5920 15,4" ~ Dual Core 2,4GHz ~ Nvidia 8600m GT ~ 2Gb Ram ~ 320Gb HDD ~ Windows 7 32bit ~
      ~ Acer Aspire 1694 WLMi BT 15,4" ~ Pentium M 2,0GHz ~ ATI X700 ~ 2Gb Ram ~ 100Gb HDD ~ Windows Vista 32bit ~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aspire77 ()

    • Vielen Dank für eure Rezessionen.
      ------------------------------------------
      Dell XPS 17 L702x A18 | i7-2670QM | Win 8.1 Pro 64bit | 8GB (2x4GB, Corsair DDR3, 1333MHz) | SSD 840 Pro 256GB | 750GB (7.200 1/min) | GeForce 3GB GT 555M (310.70) | FullHD WLED, AG, 1.920x1.080 | Intel Combo Card N-6230 | Blu-ray Combo | Backlit | 3 Jahr VOS
    • Hallo,

      da das Ganze hier unter Erfahrungen läuft, gebe ich meinen Senf auch mal dazu ab.

      Ich habe gestern abend die Original HDD "rausgeschmissen" und durch meine 120GB OCZ Vertex 2 verbaut.

      Erste positive Geschichte hierbei: Eine zweite Festplatte kann problemlos verbaut werden, da ein 2. Festplattenrahmen incl. Schräubchen verbaut sind - also kein Problem. Dies habe ich zwar nicht gemacht - ist nur als Info für diejenigen, die vorhaben eine 2. Festplatte einbauen.

      Nun aber eine Geschichte, über die ich mich mächtig ärgere. Ich habe die beiden Recovery DVD`s gebrannt und wollte diese auch wieder aufspielen !
      Leider ist mir dies jedoch nicht gelungen, da die Installation gleich abgebrochen wird, da eine HDD mit mindestens 465 GB freiem Festplattenspeicher verlangt wird - also Essig mit Recovery DVD - was ich als super ärgerlich empfinde.
      Nun, dann eben mein Windows 7 Ultimate 64bit aufgespielt und vorab alle verfügbaren Treiber ( nach Service Tag ) auf der DELL Homepage heruntergeladen und installiert.
      Hier kommt der nächste Kritikpunkt. Es gibt keine WebCam Software unter den angebotenen Treibern - so dass ich die Webcam im Moment nicht ansteuern kann. Ferner leuchtete bei der Original Installation die Leiste oben beim hochfahren auf ( so von links nsch rechts ) und auch im Betrieb ( teilweise ), da tut sich nun auch nichts mehr.
      Geräte im Gerätemanager sind alle erkannt - trotzdem empfinde ich es als ärgerlich, das Teile der Treiber oder der Software ( WebCam ) nicht zur Verfügung gestellt werden.

      Werde also auf die Suche gehen, wo ich den Rest herbekomme, zur Not muss eben der DELL Support herhalten.

      By the Way: Der Festplatten und RAM Wechsel ist super easy - da beides direkt unter der großen Klappe auf der Rückseite liegt. ( Ich hatte mal irgendwo gelesen, das man die Tastatur ausbauen müsste - ist Quatsch mit Soße ! )
    • Viel (!) einfacher wäre es gewesen die SSD als zweite Platte einzubauen und dann die HDD auf die SSD per Image Programm zu kopieren. Programme wie HD Clone brauchen dafür unter einer Stunde mit Verify. Die HDD hättest Du dann super als Backup nutzen können.
      Das die Recovery in der Form nicht auf eine kleinere Plattte geht sollte klar sein, sonst wäre es ja keine Recovery.
      Webcam Treiber sind übrigens bei Windows 7 dabei und gehen auch (getestet mit Skype). Was nicht dabei ist sind die Webcam Tools wo man sich Hüte und Brilllen aufsetzen kann. Wenn Du das brauchst bekommst Du es aber zum Download von anderen Notebooks, etwa Studio oder Inspiron.
      Bei der Leiste musst Du mal Quickset versuchen, wobei ich mir nicht sicher bin ob es daran liegt.
      Ich habe übrigens das Preinstall und mein Hand-Install mit en paar Benchmars verglichen - kein Unterschied. Das Einzige was ich vom Preinstall nicht mag ist McAfee. Der Rest ist ok und keine Crapware.
    • Ich finde die Diskussion über das Preinstall einfach sinnlos. Kann mich da Insider nur anschließen, außer McAfee ist da kein Müll bzw. bremsende Software dabei.
      Dell XPS 15 - Intel Core i7 740QM - Windows 7 Home Premium 64bit - Bluetooth Card 3.0 - Full HD 1080p B+RGLED-Panel - 4.096 MB Dual-Channel DDR3 SDRAM mit 1.333 MHz - 250GB Solid State Drive - 2GB nVidia GeForce 435M GT Grafikkarte - Lithium-Ionen-Akku mit 6 Zellen und 56 Wh - DVD+/- RW Laufwerk - Logitech Bluetooth Mouse M555b :thumbsup:
    • mythenmetz schrieb:

      Hallo,

      Hier kommt der nächste Kritikpunkt. Es gibt keine WebCam Software unter den angebotenen Treibern - so dass ich die Webcam im Moment nicht ansteuern kann. Ferner leuchtete bei der Original Installation die Leiste oben beim hochfahren auf ( so von links nsch rechts ) und auch im Betrieb ( teilweise ), da tut sich nun auch nichts mehr.

      Werde also auf die Suche gehen, wo ich den Rest herbekomme, zur Not muss eben der DELL Support herhalten.

      By the Way: Der Festplatten und RAM Wechsel ist super easy - da beides direkt unter der großen Klappe auf der Rückseite liegt. ( Ich hatte mal irgendwo gelesen, das man die Tastatur ausbauen müsste - ist Quatsch mit Soße ! )
      Du hasst doch eine Dell Treiber und Utilities CD dabei!
      Was ist denn da drauf?

      Das mit der Festplatte hasst Du bestimmt in einem XPS 15 Thread gelesen, denn da liegt die Platte unter der Handballenauflage!
    • Hallo,

      @ eds: Tut mir leid, wusste ich nicht, hörte sich für mich nur, wie geschrieben, so an als passe dies ganz gut hierher.

      @ mumpitz: das ich das mit der Festplatte in einem XPS 15 Thread gelesen habe, ist sehr gut möglich und die Dell Treiber und Utilities CD - guter Hinweis, hatte dies beigelegte Pack nur grob überflogen - da muss ich nochmal nachsehen.

      @ BerlinHalensee: dies sollte auch kein Anlass für eine Preinstall Diskussion sein, habe einfach mal meine Eindrücke losgelassen.

      @ Insider: das wäre mir am allerliebsten, nur habe ich mich da nicht rangetraut ! Die Original HDD werde ich mir demnächst in den freien Schacht bauen und als Backup nutzen - ist noch in Originalzustand, alles noch enthalten, nichts gelöscht. Für die Webcam suche ich ein Programm, mit der ich dieselbe starten kann wenn ich möchte - im Moment gibt es da nichts, womit ich die Webcam ansteuern kann. Auf der HDD ist ein Programm von Dell vorinstalliert - für zusätzlichen Kram brauche ich das nicht. Und das sich da Dell schwer mit Crap zurück hält, habe ich auch festgestellt. Nur ging die Recovery ja auf der SSD nicht zu installieren, ferner wollte ich auch gerne mein Windows 7 Ultimate 64bit benutzen. Im Großen und Ganzen bin ich mit meinen " Laien "- Kenntnissen schon recht zufrieden, den Rest bekomme ich jetzt auch noch hin.
      Das die Recovery jedoch nicht funktioniert, hatte ich bisher noch nicht ! Denn mindestens 465 GB freien Platz - für was denn ? Am Ende sind doch im Höchstfall 20 - 25 GB belegt !? ( jetzt mal ausgehend vom BS und ein paar zusätzlichen Programmen ( Office 2010 usw. ).
    • Das Recovery beinhaltet auch die Struktur der Platte, also etwa die Partitionierung. Setzt deshalb ein gleich große oder größere Platte voraus. Freie Tools wie eben HD Clone, Ghost, TrueImage usw. sind da flexibler, kosten aber auch Geld.
      Zu Deinem Ultimate: Das lese ich oft. Neuinstallation weil man ein besseres Windows hat. Ist leider völlige Zeitverschwendung. Windows hat die Option auf "WAU", also Windows Anytime Upgrade".
      Da teilst Du Deinem Windows mit welche Version Du haben willst, gibst Deinen vorhandenen Code ein und Windows installiert die fehlenden Elemente Online auf Deine Version "oben drauf". Hab schon öfters von HP auf Ult. upgegradet, das dauert vielleicht 10 Minuten bei DSL. Sehr komfortabel.
      Fürs nächste Mal...
    • Hallo,

      @insider: Klasse, vielen Dank - wusste zwar von dem MS "WAU", aber schlussendlich nicht, was genau man damit anstellen kann. "Für`s nächste Mal" - danke, werde ich dann mal probieren !

      Und auch merci für die Erklärung der Recovery Geschichte - klingt jetzt auch recht logisch !
    • Danke für die Erfahrungsberichte, ist zwar nicht ganz das Gerät das ich bestellt habe (L702x), aber die haben ja glaube ich große Ähnlichkeiten... :thumbsup:
      XPS 15 (9530): i7 4702HQ - 16GB RAM - Nvidia GT750M 2GB - 512GB mSATA SSD - QHD+ Display - 3 Jahre VOS