openSUSE 11.2 BOOT-Problem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • openSUSE 11.2 BOOT-Problem

      Hi

      ich habe mir am 12.11. gleich das neue openSUSE heruntergeladen und gleich installiert... Nach anfänglichem kleinen Problemen hat es funktioniert. Jetzt habe ich nur ein kleines Problem. Ich nutze Windows 7 und habe zusätzlich SUSE installiert. Beim Hochfahren kommt der Bootloader von Grub und dort kann ich auswählen welches Betriebssystem ich starten will. Soweit ja alles normal.
      Aber: Sobald ich Windows auswähle komme ich zu einem weiteren Bootmanager, dem von Windows. Hier kann ich wieder zwischen Windows und SUSE auswählen. (Dieses Suse funktioniert nicht, ich denke das ist der überrest des Anfangs). Wie kann ich den Bootmanager entfernen oder den Eintrag löschen.
      Ich habe mal gegoogelt und den Befehl bcdedit herausgefunden, der bei dem man anscheinend solche Sachen einstellen kann. Sobald ich dies aber ausführen will kommt folgende Meldung:

      Der Speicher für die Startkonfigurationsdaten konnte nicht geöffnet werden. Das System kann die angegebene Datei nicht finden.


      So nichts leichter als das und habe auch hiernach recherchiert: support.microsoft.com/kb/919529

      Leider funktioniert das auch nicht, da dann die Meldung kommt, dass sich die Datei an einem anderen Platz befindet.

      So nun weiß ich nicht mehr weiter. Alles funktioniert wunderbar bis auf diesen kleinen Schönheitsfehler.

      PS: Ich habe das alles in Windows 7 gemacht, da ich in Linux noch nicht wirklich fit bin. Falls ihr mir sagt wie es in Linux geht bitte etwas ausführlicher...

      Danke schon einmal
      Dell XPS M1530: T9300 mit 2,5 GHz; 4 GB RAM; Windows 7 Ultimate; 1920*1200 WUXGA Display 320 GB Festplatte etc.
    • Hi

      Danke erstmal. Ich hätte am liebsten Grub behalten. Wenn ich den befehl ausführe kommt:
      cat/boot/grub/menu.lst: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden



      Kannst du damit was anfangen?
      Dell XPS M1530: T9300 mit 2,5 GHz; 4 GB RAM; Windows 7 Ultimate; 1920*1200 WUXGA Display 320 GB Festplatte etc.
    • hi

      sry das mit dem Leerzeichen hab ich echt übersehen.

      Hier die Meldung:

      # Modified by YaST2. Last modification on Mo Nov 16 16:02:29 CET 2009 # THIS FILE WILL BE PARTIALLY OVERWRITTEN by perl-Bootloader # Configure custom boot parameters for updated kernels in /etc/sysconfig/bootloader default 0 timeout 8 ##YaST - generic_mbr gfxmenu (hd0,5)/boot/message ##YaST - activate ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux### title openSUSE 11.2 root (hd0,5) kernel /boot/vmlinuz-2.6.31.5-0.1-desktop root=/dev/disk/by-id/ata-WDC_WD3200BEVT-75ZCT1_WD-WXH708325072-part6 repair=1 resume=/dev/disk/by-id/ata-WDC_WD3200BEVT-75ZCT1_WD-WXH708325072-part5 splash=silent quiet showopts vga=0x314 initrd /boot/initrd-2.6.31.5-0.1-desktop ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows 1### title windows 1 rootnoverify (hd0,1) chainloader +1 ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows 2### title windows 2 rootnoverify (hd0,2) chainloader +1 ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy### title Diskette rootnoverify (fd0) chainloader +1 ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe### title Failsafe -- openSUSE 11.2 root (hd0,5) kernel /boot/vmlinuz-2.6.31.5-0.1-desktop root=/dev/disk/by-id/ata-WDC_WD3200BEVT-75ZCT1_WD-WXH708325072-part6 showopts apm=off noresume nosmp maxcpus=0 edd=off powersaved=off nohz=off highres=off processor.max_cstate=1 x11failsafe vga=0x314 initrd /boot/initrd-2.6.31.5-0.1-desktop ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux### title Kernel-2.6.31.5-0.1-desktop root (hd0,5) kernel /boot/vmlinuz-2.6.31.5-0.1-desktop root=/dev/disk/by-id/ata-WDC_WD3200BEVT-75ZCT1_WD-WXH708325072-part6 repair=1 resume=/dev/disk/by-id/ata-WDC_WD3200BEVT-75ZCT1_WD-WXH708325072-part5 splash=silent quiet showopts vga=0x314 initrd /boot/initrd-2.6.31.5-0.1-desktop
      Dell XPS M1530: T9300 mit 2,5 GHz; 4 GB RAM; Windows 7 Ultimate; 1920*1200 WUXGA Display 320 GB Festplatte etc.
    • hi

      ich habe die standart windows partition c geteilt in eine weitere, auf der linux läuft. desweiteren hab ich das standart recovery system mal drauf gelassen obwohl es eigendlich eher unnötig ist.

      Desweiteren denke ich müssten beide partitionen aktiv sein, da ich ja booten kann.
      Dell XPS M1530: T9300 mit 2,5 GHz; 4 GB RAM; Windows 7 Ultimate; 1920*1200 WUXGA Display 320 GB Festplatte etc.
    • Soweit ich weiß, nimmt Win7 die zweite primäre Partition als Bootpartition, und die muß nicht unbeding aktiv gesetzt sein - also prüf das doch mal.

      Ansonsten schau mal, ob es bei Dir so aussieht (diese Registry braucht bcdedit, um zu funktionieren):

      The BCD registry file is located in the \Boot\Bcd directory of the active partition.


      Oder lies Dich hier nochmal genauer ein.

      lg
      Deva

      Edit: Booten erledigt Windows von der Systempartition


      XPS M1730 - Smoke Grey • Core 2 Extreme X9000 3.0 Ghz • Dual SLI 512MB 8800GTX • 8 GB RAM • 500 GB Seagate Momentus • 120 GB SSD Intel 320

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deva ()

    • Also ich glaube, dass c doch keine aktive Partition ist, da ich in der Datenträgerverwaltung c als aktive Partition markieren kann.
      Danke für den Link, aber was sagt mir das? Es nützt mir doch nur etwas, wenn ich BCDedit öffnen kann oder?
      Könnt ihr mir jetzt noch sagen was das problem ist?
      Dell XPS M1530: T9300 mit 2,5 GHz; 4 GB RAM; Windows 7 Ultimate; 1920*1200 WUXGA Display 320 GB Festplatte etc.
    • ... wie schon geschrieben: C muß die aktive Partition sein.
      Wenn Du sie allerdings unter Win7 aktiv setzt denke ich, daß die Swap- und/oder Root-Partition von Linux hinüber sein wird.
      Also solltest Du das unter Linux mit GParted machen.

      Wenn Dir hier keiner mehr weiterhelfen kann, findest Du mit Googles Hilfe genügend Anleitungen für Multibootsysteme.

      lg
      Deva


      XPS M1730 - Smoke Grey • Core 2 Extreme X9000 3.0 Ghz • Dual SLI 512MB 8800GTX • 8 GB RAM • 500 GB Seagate Momentus • 120 GB SSD Intel 320