Ubuntu Karmic Koala 9.10

    • Habe schon vor ein paar Wochen die Beta installiert. (nicht geupdated)
      Touchpad lief von Haus aus. (gab ja früher mal probleme)

      Allerdings hat der Grafikmodus in der Konsole (also Strg+Alt+F1...Framebuffer und so) nicht funktionert. kA ob das in der Final jetzt geht.

      ;)
      Kurze Offtopic Frage:
      Ich habe ja jetzt normalerweise die Final-Version, wenn ich immer brav die Updates gemacht habe, oder muss ich noch was machen?
      M1530 | T8300@2,4GHz | 8GB RAM | 1920x1200 | 8600M GT | SSD OCZ Vertex3 120GB | 9-Zellen-Akku (Nachbau) | Debian (& WinXP) | seit 29.05.08
    • Original von Djthills
      apt-get dist-upgrade

      Ja, da macht er nichts. Dann wirds schon so passen ^^

      Also das mit der Konsole geht dann bei dir?

      Bei mir geht auch irgendwie immer so ein Fester auf "ernstes Kernel Problem" oder so (ist so ein rotes Symbol im Systemtray), und dass ich den Fehler melden soll. Sonst macht es aber nichts ^^
      Ich glaube das hängt iwie mit dem WLAN zusammen, bin aber noch nicht ganz sicher...
      M1530 | T8300@2,4GHz | 8GB RAM | 1920x1200 | 8600M GT | SSD OCZ Vertex3 120GB | 9-Zellen-Akku (Nachbau) | Debian (& WinXP) | seit 29.05.08
    • Achso ^^
      Mit Grub2 hatte ich auch Probleme in der Beta, aber ich glaube das hat im Moment keinen Sinn, das hier näher auszuführen...

      Ich upgrade gerade meinen Desktop-PC, hoffentlich läuft der dann 8o
      M1530 | T8300@2,4GHz | 8GB RAM | 1920x1200 | 8600M GT | SSD OCZ Vertex3 120GB | 9-Zellen-Akku (Nachbau) | Debian (& WinXP) | seit 29.05.08
    • Wollt es meiner Freundin auch installieren, aber kurz nach dem Boot steht am Monitor "Out of Range". Jemand eine Ahnung was man da machen kann?
      DELL XPS M1530, Windows 7 32-bit
      Intel Core2Duo T9300/2,5GHz, 4GB RAM,
      GeForce 8600M GT 256MB GDDR3,
      WD Black Scorpio 160GB/7200U/min
      ZALMAN ZM NC1000
    • Original von Greggy
      Wollt es meiner Freundin auch installieren, aber kurz nach dem Boot steht am Monitor "Out of Range". Jemand eine Ahnung was man da machen kann?

      Jetzt auch am M1530 ? ^^
      Evtl. mal die "Alternate CD" (textbasierte Installation) probieren:
      wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Karmic_Koala
      M1530 | T8300@2,4GHz | 8GB RAM | 1920x1200 | 8600M GT | SSD OCZ Vertex3 120GB | 9-Zellen-Akku (Nachbau) | Debian (& WinXP) | seit 29.05.08
    • Also auf meinem Desktop hat das irgendwie auch nicht so toll hingehauen mit dem Upgrade...

      Wahrscheinlich geht Updaten nur vernünftig, wenn man nicht immer so viel am System rumspielt ^^

      Für die Arbeit, die man dann zusätzlich hat mit einrichten, kann man auch gleich neu installieren, was ich auch noch machen werde.

      Ansonsten ist's schon wieder super gemacht, schicker Bootscreen, etc. :baby:

      Das Software-Center ist auch gut, hier funktioniert endlich die Suche richtig schnell. Auch mounten/unmounten von USB-Sticks geht flotter. Und vieles mehr...^^
      M1530 | T8300@2,4GHz | 8GB RAM | 1920x1200 | 8600M GT | SSD OCZ Vertex3 120GB | 9-Zellen-Akku (Nachbau) | Debian (& WinXP) | seit 29.05.08
    • Bei mir läuft Kubuntu 9.10 in x86_64.

      Acrobat Reader fehlt leider das Paket (EDIT: Ich glaub' das hat sich just heute geändert):
      bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/acroread/+bug/437566
      Muss man sich also selbst holen.

      Flash läuft bei (K)ubuntu mit einem 32/64-Bit Wrapper: D.h. es wird eigentlich das 32-Bit Flash installiert:
      packages.ubuntu.com/karmic/flashplugin-installer
      Dieses 32-Bit Flash mit Wrapper läuft aber beschissen. Es hängt oft. Lieber direkt ein 64-Bit Flash nehmen direkt von Adobe:
      labs.adobe.com/downloads/flashplayer10.html
      und eine Anleitung googeln, wie ihr das in euren Favorit-Browser integriert. Damit steigt man zwar für einen Moment aus dem Paketmanagement aus, aber im Moment ist das wirklich die beste Lösung.

      Java kann man sich aussuchen, ob man die 32-Bit oder 64-Bit Version nimmt. Die 32-Bit Version ist schneller (denke aber die läuft nicht in einem 64-Bit Browser):
      packages.ubuntu.com/karmic/ia32-sun-java6-bin
      alternativ die 64-Bit Version:
      packages.ubuntu.com/karmic/sun-java6-bin
      Um die 64-Bit Version so performant zu bekommen wie die 32-Bit Version muss man die JVM mit dem Parameter -XX:+UseCompressedOops starten. Standardmäßig installiert Ubuntu entweder die gij (GNU Java - saulahm u. inkompatibel) oder OpenJDK (besser). Noch besser ist aber obige von Sun (oder IBM wer das mag). So kann man feststellen was installiert ist:
      help.ubuntu.com/community/Java

      32-Bit Apps wie Skype etc. laufen auch, wenn man die 32-Bit Bibliotheken mit installiert u. ggf. "--force-architecture" anhängt:
      wiki.ubuntuusers.de/64bit-Architektur

      KMS (Kernel Mode Setting) läuft auf intel Grafikkarten. Bei ATI müsste ich jetzt nachschauen, ob sie's in (K)ubuntu 9.10 noch geschafft haben. nVidia definitiv nicht. Wer aber nicht weiß was das ist, braucht's auch nicht.

      KDE 4.3 wird langsam brauchbar. Weniger crashes, weitere mehr integrierte Anwendungen, schönere GUI u. compiz Effekte im Vergleich zu Gnome. Coverflip für Fenster beispielsweise u. Exposé. Krandr funktioniert, kann aber im Gegensatz zu Gnome RandR Tool nicht mit Multi-Monitor Umgebungen umgehen (hier muss man dann xrandr per hand absetzen). KDE setzt auf die Qt Library auf, die durch die X-Render Extension mehr Beschleunigung nutzt als dies derzeit die gtk+ Library von Gnome tut. Letzendlich sieht die KDE GUI daher schöner aus (Transparenzeffekte).

      Zusammengefasst kann man sagen, dass man bei der Transition 32-Bit -> 64-Bit unter Linux sich doch schon ein bißchen auskennen muss, sonst gibt's ggf. Probleme.
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von 7oby ()

    • Original von MartinXPS
      Wahrscheinlich geht Updaten nur vernünftig, wenn man nicht immer so viel am System rumspielt ^^

      Ein installation.txt erstellen indem man alles dokumentiert was man jemals an seinem System geändert hat. Dann kann man trotzdem updaten u. weiß was man zuvor deinstallieren muss u. ggf. nachher wieder manuell aktivieren muss.
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000