Suche guten Multifunktionsdrucker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche guten Multifunktionsdrucker

      Tag zusammen,

      bin momentan auf der Suche nach einem guten & günstigen Multifunktionsdrucker.
      So wie ich das seh, würde damit recht viel und regelmäßig gedruckt werden ( 2 Studenten). So wie ich mich jetzt durchgelesen hab, sollte wohl kein CIS-Scanner verbaut sein, da auch oft Bücher gescannt werden. Anbindung sollte problemlos für 2 Rechner möglich sein. Der Betrieb ohne eingeschalteten PC sollte auch möglich sein, für einfaches Kopieren o.Ä.

      Ich bin nun auf die HP Officejets (Pro) gestoßen, die erscheinen mir recht gut, nur hab ich recht wenig Ahnung. Falls jemand eines dieser Geräte besitzen sollte, oder Ahnung von der Materie hat, würd ich mich sehr über einen hilfreichen Post freuen :)


      Mit Dank im Vorraus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Tomcheck ()

    • Netzwerk (evtl. sogar wlan) .. wenn es Tinte sein soll, würde ich Canon nehmen (einzelne Patronen) und die sind relativ günstig. Ausserdem kann man mit dehnen auch noch CD`s bedrucken!

      Würde den hier nehmen, hat netzwerk, aber glaub ich kein wlan (bin leider seid 2 Jahren etwas raus aus dem thema):

      klick


      ansonsten gilt folgende faustregel:

      Desto billiger das Gerät, desto teurer die Patronen... ;)
      XPS 730 i5, 8GB DDR3-1600, OCZ Agility 120GB SSD, 6970 XFX
      Eigenbau i5@2,72GHz, 4GB-RAM@1600DDR3, ATI XFX 6850 Black Edition,
      DELL Latitude E6410 i7-620QM 4GB-DDR3, Nvidia Graka, 250GB, Rundumsorglos Packet
    • Wenn Du öfters Bücher scannst, kopierst und selbst schreibst: "würde damit recht viel u. regelmäßig gedruckt werden", dann würde ich mir einen Laser-Multifunktionsdrucker kaufen. Sonst zahlst Dich an den Patronen doof u. dämlich. Außerdem sind die Dinger immer dann leer, wenn Du morgen eine Hausarbeit o.ä. abgeben musst.
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000
    • Das Ding hier ist nicht brandaktuell:
      chip.de/artikel/Druckkosten-im…aserdrucker_24356192.html

      Aber wenn Du Dich durchklickst wirst sehen, dass 5000 Seiten gedruckt beim Tintenstrahldrucker etwa 3x so viel kosten. Und das ist insofern noch der Idealfall, wenn niemals die Tinte eintrocket u. selten gereinigt werden muss (reinigen beim Tintenstrahldrucker kostet Tinte).
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000
    • brother ist nicht schlecht, aber man muss sehr genau aufpassen:

      Canon z.B. hat beide alles in einer Einheit (Toner und Ablichtungseinheit)
      Brother hingegen teilt das. Die Ablichtungseinheit hält zwar relativ lange 12.000-20.000 Seiten aber nur bei 5% Abdeckung (DIN A4 Seite voller Text ist mehr) und diese Einheit kostet ca. 150,- -200,-. Da ist es teilweise billiger, sich ein neues Gerät zu kaufen ;)

      Vergleich die Tonerkosten ganz genau!!!
      Teilweise ist Tinte billiger als Toner (auch wenn viele das nicht glauben wollen!)

      Gibt Tintenstrahldrucker die haben nen Seitenpreis von 1,3cent und Laserdrcker die mit 3,2 cent drucken...

      (Hab den Kram mal 5 Jahre lang verkauft, daher weiß ich das noch) ;)
      XPS 730 i5, 8GB DDR3-1600, OCZ Agility 120GB SSD, 6970 XFX
      Eigenbau i5@2,72GHz, 4GB-RAM@1600DDR3, ATI XFX 6850 Black Edition,
      DELL Latitude E6410 i7-620QM 4GB-DDR3, Nvidia Graka, 250GB, Rundumsorglos Packet
    • Moin,

      ich hab einen Brother MFC 465cn hier stehen und bin super zufrieden.
      Patronen satz (komplett) über druckerzubehoer.de knapp 9 €.
      Also falls du so einen noch günstig irgendwo abstauben kannst, wärmstens zu empfehlen (hab damals 110€ für gelöhnt, vor nem Jahr).

      grüße,
      Joschi
    • Original von Mjoschi
      Moin,

      ich hab einen Brother MFC 465cn hier stehen und bin super zufrieden.
      Patronen satz (komplett) über druckerzubehoer.de knapp 9 €.
      Also falls du so einen noch günstig irgendwo abstauben kannst, wärmstens zu empfehlen (hab damals 110€ für gelöhnt, vor nem Jahr).

      grüße,
      Joschi



      ...ohne Worte... ;)


      Edit:
      Müsste mich da echt erst wieder 2-3 Stündchen reinarbeiten, bis ic h dir genaue Werte sagen kann.
      Man muss erst von verschiedenen Geräten die tatsächlichen Verbrauchskosten berechnen (nich das was auf der Packung steht... ;) )
      Falls ich Zeit finde könnte man aber zumindest mal schauen, was ok ist...
      XPS 730 i5, 8GB DDR3-1600, OCZ Agility 120GB SSD, 6970 XFX
      Eigenbau i5@2,72GHz, 4GB-RAM@1600DDR3, ATI XFX 6850 Black Edition,
      DELL Latitude E6410 i7-620QM 4GB-DDR3, Nvidia Graka, 250GB, Rundumsorglos Packet

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von disem ()

    • Jedem das seine.

      Ich musste gestern abend bis 20 Uhr noch etwas abgeben, wovon ich mir schnell noch eine Kopie erstellen wollte. Hier steht ein Epson Stylus DX3850 rum, der noch vor 2 Wochen gereinigt wurde u. prima funktionierte.

      Kurzum: Die Kopie ging damit nicht. Düsentest, Selbstreinigung u. Durchstoßen der Patrone etc. führte alles nicht zum Erfolg. Letzendlich holte ich den irfanview raus, scannte mit der funktionierenden Scannereinheit u. druckte auf einen Laserdrucker.

      Das ganze dauerte so lang, dass ich meinen Termin bis 20 Uhr buchstäblich nur um Sekunden noch erreichte. Ein paar Sekunden später u. das ganze hätte mich um 1 Woche zurückversetzt.

      --

      Ich hab' für unterschiedliche Tintenpisser schon Unsummen in Reinigungsmittel wie diesem:

      [IMG:http://img17.imageshack.us/img17/2087/813656bb00fbeps.jpg]
      conrad.de/goto.php?artikel=813656

      ausgegeben u. Reiniungsanleitungen wie diese
      tomshardware.com/de/druckkopf-…,testberichte-236325.html

      kenne ich ebenfalls nur zu gut. Für mich persönlich ist das Thema Tintenpisser abgefrühstückt. Qualitativ hochwertige Farbausdrucke erstelle ich bei dm drogeriemarkt oder für Präsentationsfolien am Laserdrucker.
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000
    • Ich nutze den Brother MFC-770CW.

      Das Gerät kann ich wärmstens empfehlen. Sowohl Scanner als auch Drucker sind durch den eingebauten Druckserver per Netzwerk oder per Wlan erreichbar (Der Drucker hat neben Ethernet eine WLAN Karte eingebaut).

      Die Patronen (LC1000) sind für 3€ pro Farbe zu bekommen. Das ist schon ein Unterschied zu den 12€ für die orginal Brother Patronen. Vorsicht, die neueren Brother Geräte verwenden die LC1100 Patronen für die es keine Nachgebauten gibt.

      mfg
      Dirk

      MacBook Pro 13 "early 2015" - Core I5 5257U Dual Core 28W Broadwell - Mac OS 10.13 High Sierra
      16 GByte Speicher - Intel Iris 6100 HD - LG Display 2560x1600 - 256 GB SSD
    • Ich kann wärmstens den Canon MP620 empfehlen!

      Hab ihn seit ca. 6 Monaten und bin rundum zufrieden. Hat WLAN & Ethernet (und USB auch noch). Mich hat das Ding 119 EUR gekostet. Das gleiche Angebot gabs kürzlich auch bei MediaMarkt. Für meine Belange (ich bin kein Vieldrucker) hervorragend. Bei den Druckkosten und auch sonstigen Eigenschaften hat er mal im CT-Test als bestes Gerät abgeschnitten. Mal anschauen schadet zumindest nicht. War übrigens mein allererstes Elektronikgerät von Canon. Die Qualität hat mich zumindest bisher überzeugt.
      Dell XPS M1330 - T7500 2,2 GHz - 3 GB Ram - 250 GB HDD - LED-Display - Geforce 8400M GS - Windows 7 Professional 64-Bit
    • Was seid ihr eigentlich für warme Brüder?

      Original von Mjoschi
      ich hab einen Brother MFC 465cn
      [...]
      wärmstens zu empfehlen


      Original von Kistebier
      Ich nutze den Brother MFC-770CW
      [...]
      Das Gerät kann ich wärmstens empfehlen.


      Original von Pulpan
      Ich kann wärmstens den Canon MP620 empfehlen!
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000
    • würde dir auch zu dem canon raten. hab selbst so einen ähnlichen, hat farbdisplay, gutes menü, druckt sehr schnell und zuverlässig.

      um die druckerpatronen mach dir ma keine sorgen... wenn du kopierst oder nur skripte und seiten ausdruckst, kannst du ja graustufen drucken lassen. somit verbraucht sich auch wirklich nur die schwarze patrone, da die farbpatronen nicht zu hilfe genommen werden um das schwarz abzudunkeln.
      patronen würd ich bei ebay im 5er oder 10er pack kaufen, da kriegste die dinger mit chip zum stückpreis von ca. 2 euro.
      wenn du es ganz billig haben willst - ohne chip kriegste sie sicherlich sogar für einen euro oder weniger.

      denk nur dran, dass ein laserdrucker auch toner brauch, welcher auch nicht grade billig sein dürfte. aber da bin ich nicht so bewandert ;)

      "warme brüder" - hammerhart :D
      Mobil:
      XPS 13 L322X | i7-3517U | HD4000 | 8GB RAM | Samsung PM830 256GB | Bj 01/2013
      XPS m1530 | C2D T9300 | 8600M GT | 4GB RAM | Seagate Momentus 500GB | Bj 08/2008

      Zu Hause:
      Lian Li PC-60 FN | Core i7 860 | HD 5850 Vapor-X | 8GB RAM | Seagate Barracuda 1TB | Bj 03/2010

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kaipi ()

    • Ich würde dir eiskalt die Office Jet von HP empfehlen. Sollen von den Druckkosten sogar günstiger sein als Laser. Wobei es da auch sicherlich drauf ankommt was da verglichen wurde. Ich bin mit meinem sehr zufrieden.
      XPS 1730 .....................VOSTRO 1320

      GF 8800 GTX SLI.............GF 9300 GS
      4GB RAM......................4GB RAM
      660GB HDD...................320 GB HDD
    • Erstmal Danke für die zahlreichen Wortmeldungen :)

      Ich war heute im örtlichen Mediamarkt, da gabs sowohl den HP Officejet 8500 als auch den 6500 ( ohne W-Lan ) zum anständigen Preis. Sehen soweit sehr interessant aus, aber da gabs auch noch nen Brother SW-Laser AIO für dasselbe Geld...alles nicht so einfach, aber spätestens Montag wird eingekauft!

      Der Unterschied zum 8500 bzw. 6500 ist doch nur die Duplex-Einheit oder irre ich?

      @7oby
      Bei dem eiskalten Wettern muss man sich halt warme Gedanken machen ?(
    • Ich habe auch den Canon MP620 und bin mehr als zufrieden, da insbesondere die WLAN-Tauglichkeit für mich unabdingbar ist (4 Rechner greifen auf das Gerät zu).

      Die Druckqualität ist sehr gut und auch Fotodrucke kommen hervorragend rüber, Druckgeschwindigkeit ist für nen Tintenpinkler mehr als annehmbar.

      Das Farbdisplay und die Menüführung sind exzellent und sind intuitiv gestaltet.

      Patronen kaufe ich bei druckerzubehör.de, da kosten die Patronen jeweils 3,97 € (mit Chip), d.h. für 20 € hast du den gesamten Drucker neu bestückt (einmal Schwarz für Fotos, normales Schwarz, 3 mal Farbe).

      Das Einzige, das ich vermisse ist ne Duplexfunktion, aber man kann eben nicht alles haben, besonders für den Preis.
      Inspiron mini v10:
      Windows XP Home SP3
      Intel(R) Atom(TM) CPU N270 @ 1.60GHz
      Intel(R) GMA 950
      2 GB DDR2 Ram
      160 GB
    • das Thema Tintenstrahldrucker ist auch für mich durch, die ewigen Reinigungssessions sind einfach nur nervig.
      jetzt funzt mein WLAN FarbLaser und ich brauch nicht mehr daran denken jede Woche irgendwas sinnloses auszudrucken um den Drucker funktionsfähig zu halten.

      Wer immer viel druckt kann sicher auch noch mit einem Tintenstrahler glücklich werden.
      Dell XPS M1730
      Win7 64Bit
      Intel Centrino T9300 2,5 GHz
      8800M GTX SLI mit Nvidia 266.58 WHQL
      OCZ Vertex2 120GB u. WD Scorpio Blue 750GB
      Hynix 8 GB RAM
      Intel Wireless 4965 AGN, BIOS A10
      Stahlkunst-Notebookstand
    • So, nur der Vollständigkeit halber, und falls noch einer einen Drucker bzw Meinungen dazu sucht, es ist ein Officejet 6500 geworden.

      Warum kein Laser? Meine Freundin meinte, auch farbig drucken zu müssen. Ich hoffe aber mit dem Modell, was es gerade günstig beim lokalen Händler gab, ein gutes Geschäft gemacht zu haben.


      Zum Gerät selber, es tut was es soll, die Qualität von Druck und Scan sind für mich als Laie ohne Mängel. Der Drucker hängt an einem Router, die Einrichtung war unter Vista problemlos. Unter OS X haperts ein bisschen, es funktioniert auch, allerdings nur über Umwegen. Ich bin jetzt aber auch noch kein ausgemachter Mac-User, von daher könnte das auch an meiner Unfähigkeit liegen.

      Danke nochmal an alle, die hier mir geholfen haben! :)