Lüfter säubern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • danke ^^

      jo, so'n forcecon ist bei mir auch drin ^^

      schade das noctua keine herstellt :D


      laptopfans.co.uk/laptop/BS5005LB11-1%20%28n25b%29.htm

      schätze ich mal, werde nacher aber mal schauen.
      vielleicht kann man ja die "flügel" austauschen und breitere/schmalere (jenachdem
      was mehr wirkung hat :D) reinbauen ^^
      currently: MacBook Pro (Mitte 2012)
      pension: Dell XPS M1530 | Alienware M15x

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hotzenplotz ()

    • Das Geräusch kommt nicht vom Lüfter direkt. Selbst wenn es einen gäbe, der noch toller rollengelagert wäre u. im Windkanal getestete Schaufeln hätte: Das Geräusch kommt daher, wenn sich die Luft durch die engen Kühllamellen quetschen muss.

      Will man etwas anderes als die engen Kühllamellen u. bleibt bei klassischer Luftkühlung, so braucht man für die gleiche Oberfläche viel Platz/Raum. Und den hat man bei einem Notebook nicht.

      Entweder ein Notebook ist leise oder es ist es nicht. Alles danach ist Makulatur. Klar kannst hier ein bißchen undervolten u. dort Paste schmieren u. hier 'nen Notebookstand hinstellen. Wenn das Notebook aber richtig ackert, bleibt's laut.

      P.S.: So wie man ein externes Strom- oder Monitorkabel anschließt, müsste man auch eine Wasserkühlung oder ähnliches anschließen können. Im stationären Betrieb dann lautlos u. mobil mit Lüfter. Ist aber mechanisch alles nicht einfach.
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 7oby ()

    • So... in den letzten Wochen hat sich die Temperatur meines M1530 signifikant verändert. Die untere Seite wird teilweise sehr heiß, so dass man das Notebook an den betreffenden Stellen auch nicht lange berühren kann. Einmal hat sich der PC auf Grund der Hitze (davon gehe ich jedenfalls aus) selbst ausgeschalten.
      Ich wage mich jetzt auch mal an das Innenleben des PCs ran... hoffentlich funktioniert er nachher noch =/

      ^^
    • Ich würde sagen ja, denn wenn Du an die Lüftungsschlitze willlst, dann musst Du die Heatpipe beim M1330 abnehmen. Wenn Du ein anderes Notebook hast, dann evtl. nicht.

      Die Druckluftmethode von HP wird beim M1330 nicht funktionieren.
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000
    • Hab' ein M1530, aber da müsste ich auch die Heatpipe entfernen.

      Hmm... hab' jetzt mal "durchgepustet" und es kam auch ein ganz schöner Schwall Staub heraus. Werde mal die Temperaturen messen gehen...

      EDIT:
      Kann sein, dass ich mir das nur einbilde, aber mein Lüfter ist aufeinmal lauter o_O Vielleicht konnte der sich vor lauter Staub nicht richtig drehen???

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Don Pipo ()

    • Original von Don Pipo
      Kann sein, dass ich mir das nur einbilde, aber mein Lüfter ist aufeinmal lauter o_O Vielleicht konnte der sich vor lauter Staub nicht richtig drehen???


      Drehen konnte der sich schon. Das Geräusch vom Lüfter wird hauptsächlich von der Luft erzeugt die durch die Lamellen streift. Jetzt geht mehr Luft durch die Lamellen => lauter. Aber auch kühler.
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000
    • Springstone schrieb:

      I Kann man den Spalt, falls einer da is, per WLP brücken?


      Das blaue Pad ist ca. 3mm dick, folglich wird es einen Spalt
      geben. Für WLP ist das definitiv nicht die richtigte Baustelle.

      .
      .
      * XPS M1330 Product Red | 4 GB Ram
      * Intel® Core™ 2 Duo-Prozessor T8100 2,1 GHz
      * 13.3" LED-Display CMO1309 | Bios A15
      * Windows7®-Ultimate 64-Bit
      * nVidia® GeForce® 8400M GS mit 128 MB
      * Intel SSD SA2M160G2GC @ 0 U/Min ;-)
      * XPS vor-Ort-Service bis 10.06.2012
      .
    • HiFiNery schrieb:

      Springstone schrieb:

      I Kann man den Spalt, falls einer da is, per WLP brücken?


      Das blaue Pad ist ca. 3mm dick, folglich wird es einen Spalt
      geben. Für WLP ist das definitiv nicht die richtigte Baustelle.


      Habe ein m1530.
      Das blaue PAD ist bei mir nicht über der CPU und der GPU sondern über nem anderen chip. Jetzt mal ne blöde Frage. Das blaue PAD lasse ich ja bestimmt drauf oder? weil sonst ja der spalt zu groß wird den ich nicht mit der wlp überbrücken kann, soll ich dann aber trotzdem WLP unter das blaue PAD schmieren oder den chip mit dem blauen pad von dell einfach lassen wie es ist?

      Noch ne blöde Frage, kann man rein durch das auftragen und das ausbauen viel kaputt machen? das man die paste wo falsch hinschmiert oder sowaS?

      Vielen dank für die hilfe.
      leider kein DELL mehr dafür jetzt

      Toshiba Satellite L500-208
      Win7 64Bit
      4GB DDR3
      500GB HDD
      Intel i5 m430
      ATI HD 5165 1GB RAM

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nosub ()

    • nosub schrieb:

      [...]
      Das blaue PAD ist bei mir nicht über der CPU und der GPU sondern über nem anderen chip. Jetzt mal ne blöde Frage. Das blaue PAD lasse ich ja bestimmt drauf oder? weil sonst ja der spalt zu groß wird den ich nicht mit der wlp überbrücken kann, soll ich dann aber trotzdem WLP unter das blaue PAD schmieren oder den chip mit dem blauen pad von dell einfach lassen wie es ist?

      Noch ne blöde Frage, kann man rein durch das auftragen und das ausbauen viel kaputt machen? das man die paste wo falsch hinschmiert oder sowaS?

      Egal wo das Pad ist, es muss dort bleiben. Sonst gibt es, wie Du richtig erkannt hast,
      einen unüberbrückbaren Spalt. Ob man zusätzich WPL auftragen soll ist auch bei den
      Dell KD-Schraubern wohl variabel. Werkseitig war es bei meinem Notebook nicht drauf.
      Der erste KDler hats drauf gemacht (sei besser so), der zweite meinte das sei
      Blödsinn. Der WLP-Fan hatte es reichich aufgetragen, so dass es bei den betroffenen
      Bauteilen komplett runter lief. Angerichtet hat es nichts. Trotzdem solltest Du die WLP
      sehr sparsam anwenden. Das Zeug wird eh pratisch komplett wieder rausgequetscht,
      wenn alles korrekt sitzt.

      .
      .
      * XPS M1330 Product Red | 4 GB Ram
      * Intel® Core™ 2 Duo-Prozessor T8100 2,1 GHz
      * 13.3" LED-Display CMO1309 | Bios A15
      * Windows7®-Ultimate 64-Bit
      * nVidia® GeForce® 8400M GS mit 128 MB
      * Intel SSD SA2M160G2GC @ 0 U/Min ;-)
      * XPS vor-Ort-Service bis 10.06.2012
      .
    • Hilfe?!?!

      Kann es sein, dass ich den Lüfter nicht abbekomme, weil die WLP so klebt?

      Habe meines Erachtens nach alle Schrauben gelöst. (Auch nach Anleitung des DELL Service.pdf)
      Bekam den Lüfter (Heatsink) auch mit sanfter Gewalt nicht gelöst und hab das Ding lieber wieder festgeschraubt.

      Ein warmer funktionierender Laptop ist besser als ein kalter defekter?!:D

      LG
    • müsste bei meinem m1530 damals teils echt kräftig ziehen...zu feste allerdings auch nicht ;)
      sicher dass du alle schrauben gelöst hast? :D

      DN41
      (Thinkpad T440s - entschuldigt die Unannehmlichkeiten :D)
      Unterwegs: Nexus 5 32GB / Nexus 7 16GB
      Ruhestand: XPS M1530, SXPS16 (1645), XPS15 (L502x)

      [IMG:http://dl.dropbox.com/u/17754004/XPSTeam_DN41.jpg]