Temperaturen messen - aber richtig!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Temperaturen messen - aber richtig!

      Problem:

      Bisher gab's mit der Santa Rosa Platform (M1330/M1530/M1730) hauptsächlich zwei verschiedene CPUs. Die 65nm Meroms und die 45nm Penryns. Die Formel nach der bei beiden die CPU Temperatur ermittelt wird unterscheidet sich um 5°C. Erkennt ein Programm die neueren Penryn CPUs nicht, so zeigt es 5°C zu niedrige Werte an.

      Bis hierhin nicht weiter tragisch. 5°C - so what? Mit intels neuen Montevina Chipsätzen (Studio XPS) wurde die CPU Palette wieder erweitert. Wird eine P7350 CPU nicht korrekt vom Temperaturausleseprogramm erkannt, so werden schon um 15°C falsche Werte angezeigt. Um zu bewerten ob ein System zu heiß läuft sind 15°C Temperaturunterschiede aber schon von größerer Bedeutung. Damit man von falsch angezeigten Werten nicht getäuscht wird, gibt's diese Anleitung.

      Lösung:

      . Wir verwenden das Tool HWMonitor um die Formel nach der die CPU Temperatur an die jeweilige Core CPU anzupassen. Darüberhinaus zeigt dieses Tool noch weitere Temperaturen an (GPU, Chipsatz, HDD). Das Tool gibt's in aktuellen 32/64-Bit Version hier:
      cpuid.com/hwmonitor.php

      . Tool starten

      . Tool beenden (das ist wichtig, da beim 1. Start die Konfigurationsdatei hwmonitorw.ini erstmalig erstellt wird).

      . CPU Bezeichnung z.B. aus Lieferschein ablesen. Es sollte eine Kennung wie P7350 sein. Sie beginnt meist mit P/T an der sich eine 4-stellig Zahl anschließt.

      . Auf folgende Intel Seite gehen, CPU Bezeichnung eintippen, OK klicken:
      processorfinder.intel.com/

      [IMG:http://img14.imageshack.us/img14/1882/processorfinderintel.png]


      . Möglicherweise gibt es mehrere Steppings. Eines davon auswählen:

      [IMG:http://img523.imageshack.us/img523/9205/processorfinderoptions.png]


      . Im folgenden Fenster den Wert für Thermal Specification merken:

      [IMG:http://img264.imageshack.us/img264/9730/processorfinderintelthe.png]

      . Im Programmverzeichnis von HWMonitor die Datei hwmonitorw.ini im Editor öffnen und den Wert von CPU_0_TJMAX so abändern, das er dem Wert vom intel Datenblatt entspricht. Im Bespiel hier CPU_0_TJMAX=90.0. Datei speichern.

      . HWMonitor erneut starten. Die CPU Temperatur sollte nun stimmen u. das Fenster etwa so aussehen (je nach Konfiguration):

      [IMG:http://img210.imageshack.us/img210/7240/sshot1ijk.jpg]


      Bemerkungen:
      . Das Vorgehen funktioniert vorerst nur für Mobile CPUs, da die processor finder Tabellen für Desktops keine thermal specificaiton Angabe in °C enthalten. Tabellen für verschiede geläufige CPUs und auch Desktop CPUs sind unten angehangen.
      . Der Wert ACPI/THM_ ist sehr wahrscheinlich die Chipsatztemperatur. Mit Sicherheit lässt sich dies nicht sagen, da diese Thermal Zone ein BIOS Software Interface ist u. man eigentlich nur durch Disassemblieren des BIOS Code bzw. Kältespray die genaue Komponente ermitteln kann.
      . Erscheint in Everest oder in HWMonitor noch ein Wert AUX so hat dieser bisher keine gültigen Werte. Nicht wundern, wenn dort hohe Temperaturen angezeigt werden.
      . Versierte Anwender können sich die Temperaturanzeige auch in die Vista Sidebar integrieren

      CPU-Listen:

      Ein paar ausgewählte häufige Mobil-CPUs

      . Mobile Penryn (45nm) mit TJ_max=105°C:
      . P8400
      . P8600
      . P9500
      . P9600
      . T8300
      . T8100
      . T9300
      . T9500
      . T9600

      . Mobile Penryn (45nm) mit TJ_max=90°C:
      . P7350
      . P7370
      . P7450

      . Mobil Merom (65nm) mit TJ_max=100°C:
      . T5600
      . T7500
      . T7700

      Desktop Prozessoren (denn dafür gibt intel im processor finder keine Daten an):

      [IMG:http://img205.imageshack.us/img205/8284/tjmax2.png]

      [IMG:http://img205.imageshack.us/img205/5927/tjmax1.png]
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von 7oby ()

    • super how to 7oby...dann muss mans nicht immer neu erklären und kann einfach auf diesen thread verweisen ;)

      thumps up ;)

      DN41
      (Thinkpad T440s - entschuldigt die Unannehmlichkeiten :D)
      Unterwegs: Nexus 5 32GB / Nexus 7 16GB
      Ruhestand: XPS M1530, SXPS16 (1645), XPS15 (L502x)

      [IMG:http://dl.dropbox.com/u/17754004/XPSTeam_DN41.jpg]
    • hä? also für meinen Desktop Prozessor Q6600 G0 wird auf der Intel Seite aber ein anderer Wert angezeit als in deiner Liste.

      Laut deiner Liste währen das 90° und laut Intel 71°C


      processorfinder.intel.com/details.aspx?sSpec=SLACR
      Dell XPS M1530 - Red
      T9300 2,5 Ghz @ 0,98V @ Kupfer-Mod | 2x 2GB DDR667 |
      GeForce 8600M GT 256MB @ 700/1400/900 Mhz | ST UltraDrive GX 65GB SSD |
      15,4'' WXGA+ | Win7 x64 Pro | 9-Zellen Akku
    • schöner Thread 7oby, super erklärt, auch für Neulinge in diesem Programm. Habe da ein Problem, und zwar bekomme ich unter der spalte Temperatur 3Temperaturen angezeigt, welche ist da welche
      Dell Studio 1555 (T4200, 4GB Ram, HD 4570 512MB GDDR3 @ Windows 7 ultimate)


      bald neuer Desktop PC =)
    • Original von Alex555
      schöner Thread 7oby, super erklärt, auch für Neulinge in diesem Programm. Habe da ein Problem, und zwar bekomme ich unter der spalte Temperatur 3Temperaturen angezeigt, welche ist da welche


      Das wird dir 7oby auch nicht erklären können ;)

      Bis wir das lüften, wird's noch ne weile dauern ;)

      Mache immoment auch nen paar Tests unter Windows ^^
      currently: MacBook Pro (Mitte 2012)
      pension: Dell XPS M1530 | Alienware M15x
    • cool, werd irgendwann mal die CPU wechseln, gegen nen P8600, muss aber noch a weng geld sparen, im August kommen erst mal Kingston HYPER X 800MHZ CL5 Ram rein, die HYNIX die ich atm drin hab, sind CL6, hab deshalb auch nur 4,9 in RAM Wertung in Vista
      Dell Studio 1555 (T4200, 4GB Ram, HD 4570 512MB GDDR3 @ Windows 7 ultimate)


      bald neuer Desktop PC =)
    • Hi!
      Gibt es auch ein "How to" wie ich die Infos interpretiere? Ich habe jetzt die Temperaturen von zwei Tagen gemessen, an denen ich das gleiche gemacht habe wie normalerweise auch, also keine speziellen "Stresstests". Halt normal: Musik hören, surfen, lesen, Bildbearbeitung, etc.

      Was kann ich jetzt aus den Werten herauslesen? Zu warm? Alles okay? Wonach richte ich mich?
    • Original von Don Pipo
      Ich habe einen T9300. Das die unterschieldich stark werden, hat mich auch verwundert :)

      Dass die CPU Temperaturen der beiden Kerne unterschiedlich heiß werden? Meine Meßwerte der beiden Cores liegen auch 6°C auseinander. Intel nimmt's da nicht so genau. Passt schon.

      Original von Alex555
      Habe da ein Problem, und zwar bekomme ich unter der spalte Temperatur 3Temperaturen angezeigt, welche ist da welche

      Das BIOS meldet über die ACPI Softwareschnittstelle 3 Temperaturen dem Betriebssystem. In Deinem Fall TZ00, TZ01, TZ02. Welche davon was sein soll dafür gibt's keine allgemeine Regel. Das darf jeder Notebook-Hersteller sich selbst überlegen.

      Man könnte die CPU belasten (prime95 z.B.) und die Temps die ebenfalls schnell mit anziehen sind dann die CPU Temperaturen. Ausprobieren ist da die einzige Möglichkeit, denn Dell verrät nicht was sie da anzeigen lassen.
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 7oby ()

    • Hi @all,

      ich habe ein keines Probelm mit HWM ...zum einen kann ich die hier von 7oby angefürten Änderungen in der .ini nicht vornehmen und zum andern sieht meine HWM Temp. Anzeige anders als die hier schon geposteten aus. Ich hänge mal einen Srceen an damit Ihr seht was ich meine ...einer einen Tipp woran das liegen könnte ??
      cu @all trance-master
      XPS M1330 Alpine White,
      WIN 10 64Bit,

      White-LED-Display,
      T9500,
      Kingston HyperX 240 GB,
      8GB RAM,
      2x 9 Zellen,
      1x 6 Zellen,
      5520-HSDPA,
      VOS 23.09.2013

      [IMG:http://www.speedtest.net/result/1951761151.png]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trance-master ()

    • Hi Hotzi,

      dsa habe ich genmacht .....und zwar von cpuid.com/hwmonitor.php die Datei HWMonitor 1.14 setup

      Die Alter version habe ich deinstlliert und dann die 1.14 neu Instl. aber leider das selbe Ergebniss
      cu @all trance-master
      XPS M1330 Alpine White,
      WIN 10 64Bit,

      White-LED-Display,
      T9500,
      Kingston HyperX 240 GB,
      8GB RAM,
      2x 9 Zellen,
      1x 6 Zellen,
      5520-HSDPA,
      VOS 23.09.2013

      [IMG:http://www.speedtest.net/result/1951761151.png]
    • nein keine ander Version im HG....ich habe mal auf anraten von 7oby CoreTemp rutegeladen und dort sehe ich volgende Temps.

      Für Core 1 und 2 jeweis -22° .........ich denke das währe für eine Stickstoffkühlung o.k. aber eine Kühlung mit Ventilator mhhh ich glaube nicht :rolleyes: :rolleyes:
      cu @all trance-master
      XPS M1330 Alpine White,
      WIN 10 64Bit,

      White-LED-Display,
      T9500,
      Kingston HyperX 240 GB,
      8GB RAM,
      2x 9 Zellen,
      1x 6 Zellen,
      5520-HSDPA,
      VOS 23.09.2013

      [IMG:http://www.speedtest.net/result/1951761151.png]
    • Du hast irgendeine ganz, ganz frühe Penryn Engineering CPU. Deine cpuid ist 0x10674. Üblich sind cpuids für Penryns von 0x10676, 0x10677, 0x1067a, 0x106d1.

      Ich denke Du hast einen T9500 von e-Bay günstig geschossen. Hast eine Screenshot davon? Welche SPEC Nummer ist auf die CPU gedruckt?

      Ich finde Dein Stepping in keiner Auflistung:
      processorfinder.intel.com/List…ProcFam=0&SearchKey=T9500
      en.wikipedia.org/wiki/Intel_Co…_using_45.C2.A0nm_process
      download.intel.com/design/mobile/specupdt/320121.pdf

      Ich vermute daher CPU Temperatur auslesen funktioniert mit Deiner CPU nicht (= CPU hat das Feature nicht).

      Es gibt von Intel ein Prozessorerkennungsprogramm, das kannst mal starten:
      downloadcenter.intel.com/Produ…x?ProductID=1881&lang=deu

      Vermutlich zeigt es an, dass dieser Prozessor Eigentum von Intel ist u. nicht für den freien Verkauf. Vielleicht zeigt's noch mehr an.

      P.S.: Wenn Du mit Alt + Druck einen Screenshot machst, dann nicht in MS Paint einfügen, dann hast immer diesen häßlichen weißen Rand drumrum. Nimm ein verfünftiges Programm wie irfranview oder so.
      XPS M1330 red nseries
      » T8300 » 8GB » OCZ Vertex 2E 240GB » X3100 » LED » Zalman ZM-NC1000

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 7oby ()

    • Original von 7oby
      Du hast irgendeine ganz, ganz frühe Penryn Engineering CPU. Deine cpuid ist 0x10674. Üblich sind cpuids für Penryns von 0x10676, 0x10677, 0x1067a, 0x106d1.

      Ich denke Du hast einen T9500 von e-Bay günstig geschossen. Hast eine Screenshot davon? Welche SPEC Nummer ist auf die CPU gedruckt?

      Ich finde Dein Stepping in keiner Auflistung:
      processorfinder.intel.com/List…ProcFam=0&SearchKey=T9500
      en.wikipedia.org/wiki/Intel_Co…_using_45.C2.A0nm_process
      download.intel.com/design/mobile/specupdt/320121.pdf

      Ich vermute daher CPU Temperatur auslesen funktioniert mit Deiner CPU nicht (= CPU hat das Feature nicht).

      Es gibt von Intel ein Prozessorerkennungsprogramm, das kannst mal starten:
      downloadcenter.intel.com/Produ…x?ProductID=1881&lang=deu

      Vermutlich zeigt es an, dass dieser Prozessor Eigentum von Intel ist u. nicht für den freien Verkauf. Vielleicht zeigt's noch mehr an.

      P.S.: Wenn Du mit Alt + Druck einen Screenshot machst, dann nicht in MS Paint einfügen, dann hast immer diesen häßlichen weißen Rand drumrum. Nimm ein verfünftiges Programm wie irfranview oder so.


      Hi 7oby,

      jepp du hattest recht ......... hier das Ergebniss des Test:

      Zitat:
      Bei dem getesteten Intel(R) Prozessor scheint es sich um ein Testmodell aus der Entwicklung und nicht um einen serienmäßigen Prozessor zu handeln. Das Programm ist nur für die Unterstützung von serienmäßigen Intel Prozessoren geeignet. Testprozessoren sind in der Garantie von Intel nicht eingeschlossen und auch nicht für den Weiterverkauf gedacht.

      Wenn diese Informationen vom erwarteten Ergebnis abweichen, wenden Sie sich bitte an den Hersteller des PC-Systems oder an den Händler, bei dem Sie den Mikroprozessor erworben haben.

      Zitat Ende.

      Die CPU war schon im Laptop als ich ihn vor 1,5 jahren in der Schweiz gebraucht (6 Wochen alt und für 900 Euro) gekauft habe......

      Bisher läuft auch alles im grünen Bereich und ich habe bis auf das Auslesen der Temps keine Probelme mit der CPU..........

      Danke nochmal für deine Hilfe

      cu trance
      cu @all trance-master
      XPS M1330 Alpine White,
      WIN 10 64Bit,

      White-LED-Display,
      T9500,
      Kingston HyperX 240 GB,
      8GB RAM,
      2x 9 Zellen,
      1x 6 Zellen,
      5520-HSDPA,
      VOS 23.09.2013

      [IMG:http://www.speedtest.net/result/1951761151.png]